http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Villa Luise verkauft, Wandelhalle wuchert zu
Villa Luise verkauft, Wandelhalle wuchert zu
03.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Stephan Juch

Gernsbach - Es ist eine der größten innerstädtischen Baulandreserven der Stadt. Doch obwohl in Gernsbach neuer Wohnraum dringend benötigt wird, tut sich seit Jahren nichts Sichtbares auf dem ehemaligen Schwesternheim-Areal in Scheuern. Hinter den Kulissen aber beschäftigen sich zahlreiche Akteure mit dem rund 15000 Quadratmeter großen Grundstück: Stadt, Investoren, Landratsamt, Anlieger, Regierungspräsidium, Verwaltungsgericht bis hin zum Petitionsausschuss des Landtags.

Die denkmalgeschützte Villa Luise ist verkauft. Das teilte Bürgermeister Julian Christ am Montag in der Bürgerfragestunde der Gemeinderatssitzung mit. Damit ergebe sich für das Anwesen wieder eine neue Perspektive, nachdem der bisherige Besitzer trotz anderslautender Bekundungen jahrelang den Stillstand verwaltet hatte (wir berichteten). "Ich gehe davon aus, dass demnächst ein Bauantrag gestellt und das Gebäude denkmalgerecht saniert wird", ergänzte Baurechtamtsleiter Albert Betting und teilte mit, dass jüngst eine weitere Besichtigung der Villa vom Landesdenkmalamt stattgefunden habe.

Die Behörde beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema. Das Ensemble Friedrichstraße 20 hat in den Büchern eine wechselhafte Historie: Das Villengebäude nebst Wandelhalle (ohne Garten) wurde vom Landesdenkmalamt 1984 in die Liste der Kulturdenkmale aufgenommen; 1987 wurde das Objekt wegen "mangelnder Gestaltqualität" wieder aus der Denkmalliste gestrichen, ehe es im Jahr 2010 zu einer Wiederaufnahme kam - diesmal sogar samt Garten. "Die Untere Denkmalschutzbehörde soll ihrer Amtspflicht nachkommen und den Garten so schützen, wie er es verdient hat", sagt Sabine Rohm. Sie wohnt in der Friedrichstraße und kämpft seit Jahren für den Erhalt des Denkmalschutzes, dem ihrer Meinung nach von Behördenseite zu wenig Beachtung geschenkt werde: "Was tut man gegen den Verfall?", fragte sie am Montag im Gemeinderat und verwies auf die zuwuchernde Wandelhalle.

Sie hat diesbezüglich sogar eine Petition eingereicht (wir berichteten), die aber zurückgewiesen wurde. "Aufgrund einer unglücklichen Formulierung, nicht der Sache wegen", erklärt Rohm auf BT-Anfrage. Sie sei aktuell im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Hentschel (Grüne), der die Angelegenheit noch mal prüfen lassen wolle. Rohm werde auf jeden Fall gegen die Zurückweisung ihrer Petition Widerspruch einlegen, kündigte sie gestern an.

Das Ensemble Friedrichstraße 20 liegt zwar auf dem ehemaligen Schwesternheim-Areal (Vordere Fleischling), gehört aber nicht zum aktuell geplanten Großprojekt des Architekturbüros Reisser (Ludwigsburg), das die seit Jahren bestehende Brache mit insgesamt 108 Wohneinheiten (Zwei-, Drei- und Vier-Zimmerwohnungen) bebauen möchte. Auch dagegen setzt sich Sabine Rohm zur Wehr, allerdings aus anderen Gründen: Sie argumentiert, die Baudichte sei zu hoch, die Stellplätze (1,5 pro Wohneinheit) zu knapp bemessen, der Straßenverkehr künftig zu stark belastet und die Ruhe im beschaulichen Scheuern dahin.

Deshalb hat sie gegen die Baugenehmigung Widerspruch eingelegt. Dieser wurde vom Regierungspräsidium aber zurückgewiesen, mit der Begründung: Als Nachbarin habe Rohm keinen direkten Nachteil durch das, was dort entstehen soll. Das sieht die Betroffene natürlich anders. Sie verweist auf den im öffentlichen Baurecht geregelten Gebietsprägungserhaltungsanspruch. Danach können im Einzelfall bauliche Anlagen unzulässig sein, wenn sie nach Anzahl, Lage, Umfang oder Zweckbestimmung der Eigenart des Baugebiets widersprechen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Wird abgerissen: Die Villa Schappeler in der südlichen Hauptstraße. Sie wird durch ein Wohnhaus ersetzt. Foto: Hammes

02.08.2018
"Niederfeld" wird verdichtet
Bühl (gero) - Die "Mobilisierung von Wohnraum" und die damit einhergehende Innenentwicklung im "Niederfeld" erweist sich als schwierige Geburt. Ein Beschluss zur dritten Änderung des Bebauungsplans mit Ergänzungen wurde auf Antrag der CDU zunächst einmal vertagt (Foto: gero). »-Mehr
Baden-Baden
Vortrag über Turgenev

31.07.2018
Vortrag über Turgenev
Baden-Baden (red) - Der fünfte Vortrag im Jubiläumsjahr zum Leben von Ivan S. Turgenev handelt heute Nachmittag im Parkhotel Atlantic von der für die Kurstadt wohl interessanteste Zeit im Leben des Russen. Die Referentin widmet sich der Baden-Badener Zeit des Dichters (Foto: av). »-Mehr
Kuppenheim
Neue Leitung in Villa Kunterbunt

27.07.2018
Neue Leitung in Villa Kunterbunt
Kuppenheim (red) - Am 1. September übernimmt die Erzieherin Claudia Bader (Foto: Stadt Kuppenheim) die Leitung des Kindergartens Villa Kunterbunt. Die bisherige Leiterin, Anita Hirn, wollte nach 27-jähriger Tätigkeit in leitender Funktion diese abgeben (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Musik-Projekt in ´Lila Villa´

07.06.2018
Musik-Projekt in "Lila Villa"
Baden-Baden (red) - Heute, 7. Juni, geht die Kulturinitiative "Grenzenlos - Kreativität ohne Limit" in die nächste Runde. Ab 15 Uhr haben Jugendliche im Jugendtreff Rebland die Möglichkeit, mit Profis aus der Musikszene und anderen Kreativen eigene Werke zu schaffen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Loffenau
Hochkarätig besetztes Konzert

20.05.2018
Hochkarätig besetztes Konzert
Loffenau (red) - Die Heilig-Kreuz-Kirche Loffenau ist am heutigen Pfingstsonntag wieder Schauplatz für ein hochkarätig besetztes Konzert mit Orgelwerken, Gesang und Streichinstrumenten. Mitglieder der Stuttgarter Philharmoniker spielen ab 18 Uhr in der Kirche (Symbolfoto: Rastatt Farbe). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weil einige Eltern einem Wirt zufolge ihre Kinder nicht mehr im Griff haben, sind diese abends in seinem Restaurant nicht mehr erwünscht. Eine sinnvolle Maßnahme?

Ja
Nein
Weiß nicht


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz