http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Da strahlen die Augen der Kinder immer"
Mit dem Spiel 'Wasserbombe' können sich die Kinder beim heißen Wetter abkühlen. Foto: Weyer
04.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Clara Weyer

Gaggenau - "Unimog fahren", riefen alle Kinder einstimmig. Zuvor hatte Nicole Becker gefragt, was ihnen am besten gefallen habe. Die Leiterin der Ferienspaßaktion des Unimog-Museums hatte im Vorfeld nicht bekanntgegeben, was die Teilnehmer genau erwarten würde und das Programm noch geheim gehalten. "Spannung, Spaß und Action" waren von den Veranstaltern jedoch garantiert. So trafen sich am Donnerstagabend 19 Kinder am Unimog-Museum.

Während die Acht- bis Zwölfjährigen begeistert im Unimog mitfahren durften, waren die Betreuer damit beschäftigt, Urkunden für die vorangegangene "Unimog-Olympiade" zu erstellen. In dieser traten vier Teams mit jeweils vier bis fünf Spielern in verschiedenen Spielen gegeneinander an. "Bei uns ist alles ganz locker, die Kinder sind in der Schule schon genug durchgetaktet", erklärte Nicole Becker, die im Museum unter anderem auch für Events zuständig ist.

Bei dem Spiel "Wasserbombe" hatten die Kinder nicht nur Spaß dabei, das gegnerische Team mit wassergefüllten Ballons zu bewerfen, sondern konnten sich bei dem heißen Wetter gleichzeitig abkühlen. Auch beim sogenannten "Kellner"-Spiel wurden einige noch mal nass, als sie das Tablett mit gefüllten Wasserflaschen fallen ließen.

Zwischen den Spielen bekamen die Kinder außerdem Essen und Trinken im Restaurant und erhielten danach noch eine kurze, kindgerechte Führung durch das Museum.

Eine Fahrt im Unimog stellte schließlich den Höhepunkt der Veranstaltung dar. Alle Kinder stiegen strahlend aus dem geländegängigen Fahrzeug aus, nachdem sie eine abenteuerliche Fahrt erlebt hatten. Diese beinhaltete sowohl 100 Prozent Steigung als auch 70 Prozent Gefälle und 20 Grad Schräglage. "Da strahlen die Augen der Kinder immer", freute sich Nicole Becker, die den Ferienspaß schon zum wiederholten Male leitete.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten die Teilnehmer noch eine Urkunde für die Olympiade und kleine Präsente, bevor sie schließlich nach einem ereignisreichen Abend wieder nach Hause gingen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Kraftpaket aus Sandweier: Laetitia Quist (am Ball) geht ab Dienstag im DHB-Trikot auf Torejagd.  Foto: Robby Kunze

04.08.2018
Für Laetitia Quist wird Traum wahr
Baden-Baden (moe) - Für Laetitia Quist (Foto: Kunze) ein Traum in Erfüllung: Am Montag reist die 16-jährige Handballerin der SG Steinbach/Kappelwindeck nach Polen - das Ziel: die U-18-Weltmeisterschaft. Dort kämpft die Linkshänderin mit der Nationalmannschaft um den Titel. »-Mehr
Kuppenheim
´Von Kräutern und Rübe´

04.08.2018
Ärztin schreibt Kinderbuch
Kuppenheim (sawe) - Die Kuppenheimer Ärztin Susanne Klimm ist unter die Buchautoren gegangen: "Von Kräutern und Rübe" lautet der Titel ihres Erstlingswerks. Im Fokus stehen Heilkräuter und deren Wirkung, die kindgerecht erklärt werden und mit Rezepten ergänzt sind (Foto: sawe). »-Mehr
Baden-Baden
Der Sommer, der ein Herbst geworden ist

02.08.2018
Hitze lässt Bäume leiden
Baden-Baden (hez) - Die seit Wochen anhaltende extreme Trockenheit, verbunden jetzt mit starker Hitze, zeigt inzwischen im Baden-Badener Stadtwald einige beunruhigende Auswirkungen: Bäume leiden, Quellen geben weniger Wasser, und überall steigt die Brandgefahr (Foto: Zorn). »-Mehr
Hamburg
Neue Vorzeigeturnerin

01.08.2018
Schäfer ist neue Führungskraft
Hamburg (sid) - Schwebebalken-Weltmeisterin ist Pauline Schäfer bereits seit neun Monaten, nun ist sie auch erstmals die neue sportliche Führungskraft der deutschen Kunstturnerinnen. Bei den Titelkämpfen in Glasgow lastet deshalb viel Verantwortung auf ihren Schultern (Foto: dpa). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Die Lizenzfahrer starten zu ihrem schweißtreibenden Aufstieg von der Festhalle über den Grundplatz, Hohler Stein bis zum Ziel am Hutweg.  Foto: Vogt

01.08.2018
Merkel stürmt zur Bronze
Forbach (red) - Beim Bergrennen des RMSV Langenbrand (Foto: Vogt) hat sich Andreas Crivellin aus Oberndorf am Neckar durchgesetzt. Lokalmatador Benjamin Merkel erfüllte die Hoffnungen der einheimischen Fans und sicherte sich auf der anspruchsvollen Langstrecke Bronze. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auf dem Feldberg hat die Skisaison begonnen. Zieht es Sie schon auf die Piste?

Ja.
Ich warte bis die Lifte hier öffnen.
Ich bin kein Wintersportler.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz