http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vandalismus auf Sagenweg
Vandalen reißen die Infotafel aus der Verankerung, die eigentlich den Sagenweg schmückt. Foto: Schlossbergteufel
04.08.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Die Obertsroter Schlossbergteufel sind frustriert: Ihre in mühevoller Arbeit aufgestellte Informationstafel über den Ursprung des Fastnachtsvereins und über die Sage des Grafensprungs ist durch Vandalen mutwillig beschädigt worden. Das Schild war durch Uwe und Sascha Krems im Jahr 2014 am Grafensprung entlang des Sagenwegs aufgestellt worden. Es wurde mit finanziellen Mitteln der örtlichen Sparkasse gesponsert. Von der Idee bis zur Realisierung (Genehmigung, Planung, Entwurf, Herstellung und Aufstellen) vergingen einige Monate. Das Schild wurde mit einem Holzpfosten im Boden verankert und einbetoniert. Um es aus dieser Verankerung herauszubekommen, braucht es einiges an Kraft, versichern die Schlossbergteufel.

Das Schild ist offenbar zusammen mit dem Fundament aus dem Boden gerissen und dann an der kleinen Brücke den Fels hinabgeworfen worden. Zudem ist das Schild oben verbogen, informieren die Schlossbergteufel: Fraglich sei, ob man die Infotafel wieder instand setzen kann oder ob ein neues Schild hergestellt werden muss.

"Wir sind total enttäuscht, dass solche unnötigen Aktionen passieren! Was muss in einem Kopf vorgehen, dass man solch einen Vandalismusschaden verübt und anderen somit einen Schaden verursacht?", fragt sich Manuel Dörrer. Der Vorsitzende der Schlossbergteufel verweist zwar darauf, dass der Schaden aus finanzieller Sicht überschaubar sei. Dass aber die ehrenamtliche Arbeit, die die Mitglieder beim Aufstellen hatten, und die Idee, das Fastnachtsbrauchtum der Schlossbergteufel öffentlich zu zeigen, mit Füßen getreten werden - "das können wir nicht nachvollziehen". Nicht zuletzt kommen Schilder wie dieses auch dem Tourismus in der Stadt zugute. Der Sagenweg gehört zu den beliebtesten Wanderwegen Gernsbachs. Er ist mit dem besonderen Premiumsiegel des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet.

www.sagenweg.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Vandalen in Lichtentaler Allee

03.08.2018
Vandalen in Lichtentaler Allee
Baden-Baden (nie) - Erneut sind entlang der Oos in der Lichtentaler Allee in Baden-Baden Vandalen unterwegs gewesen. Im jüngsten Fall haben sie zwei Parkbänke herausgerissen und in die Oos geworfen. Da es sich um Teakbänke handelt, ist die Schadensbehebung teuer (Foto: Mattis). »-Mehr
Baden-Baden
Unbekannte wüten in den Reben

25.07.2018
Unbekannte wüten in Reben
Baden-Baden (cn) - Bisher Unbekannte haben in den Reben am Verbindungsweg zwischen Steinbach und Eisental gewütet. Massive Betonpfähle wurden abgebrochen und ein Bewässerungssystem wurde aus dem Boden gerissen. Die Polizei sucht Zeugen (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Daniela Fromme (links) und Christoph Engelhardt vom Bina-Vorstand sowie Geschäftsführerin Michaela Kaiser mit dem ´Bina-Dienstrad´. Foto: König

21.07.2018
Bina zieht positive Bilanz
Bühl (kkö) - Neuwahlen, eine Bilanz der Gutscheinkarten und die Einführung von Arbeitgeber- und Neubürgergutscheinen waren Schwerpunkte der Jahreshauptversammlung von "Bühl in Aktion" (Bina). Daniela Fromme und Christoph Engelhardt präsentierten den Jahresbericht (Foto: kkö). »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Die fünf Jugendvertreter der Gemeinde erhalten von Bürgermeister Jürgen Pfetzer (hinten) Urkunden. Foto: pr

19.07.2018
Jugend bringt eigene Ideen ein
Ottersweier (red) - Zweite Runde für das Jugendforum, einer Kooperation der Gemeinde Ottersweier mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Laut Gemeinde seien von insgesamt 150 Jugendlichen "viele realistische und sinnvolle Ideen" erarbeitet worden (Foto: pr). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Die idyllische Ruhe trügt: Für das Kulturforum will die Stadt Rastatt eine Benutzungssatzung erlassen. Damit könnten die Kontrolleure härter durchgreifen Foto: Mauderer

13.07.2018
Mehr Ordnung im Kulturforum
Rastatt (ema) - Die Stadt Rastatt will weiter die Daumenschrauben anziehen, um Vandalismus, Vermüllung und Lärm in der Innenstadt einzuschränken. Der Gemeinderat soll am kommenden Montag eine Benutzungssatzung für das Kulturforum beschließen (Foto: ema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grippe-Saison hat begonnen: Das Landesgesundheitsamt registrierte in Baden-Württemberg bislang drei Fälle. Werden Sie sich gegen Grippe impfen lassen?

Das bin ich bereits.
Ja.
Wahrscheinlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz