http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Ein Bauwagen als Schutzunterkunft
Hauptamtsleiter Thomas Lachnicht (von links), Bürgermeister Julian Christ und Spielwiese-Geschäftsführerin Sabine Huck unterschreiben den Vertrag.  Foto: Stadt Gernsbach.
09.08.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Unter dem Namen "Spielwald Gernsbach" erweitert ab dem 1. Oktober ein Waldkindergarten das Betreuungsangebot für Drei- bis Sechsjährige in Gernsbach. Träger der neuen Einrichtung ist die Spielwiese gGmbH, die bereits Waldkindergärten in Gaggenau und Rastatt betreibt.

Nachdem der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause die Einrichtung eines Waldkindergartens einstimmig befürwortet hatte, unterzeichneten nun Bürgermeister Julian Christ und Spielwiese-Geschäftsführerin Sabine Huck den Vertrag über den Betrieb der neuen Wald-Kita. "Mit dem Waldkindergarten können wir nicht nur kurzfristig auf den weiter steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen reagieren", erläutert Bürgermeister Christ das Vorhaben, "er bereichert auch die pädagogische Angebotsvielfalt in unserer Stadt."

Standort des Waldkindergartens wird der Stadtwald im Gewann "Im Grund" nahe des Kriegerdenkmals sein, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Die Forstbezirksleitung Gaggenau begrüßt das Projekt und ist aktiv einbezogen, um die Sicherheit im Wald herzustellen.

Die Kinder halten sich dabei ganzjährig so viel wie möglich im Freien auf. Als Schutzunterkunft dient zunächst ein Bauwagen. Nach einer umfänglichen Renovierung wird das Naturfreundehaus Gernsbach diese Funktion übernehmen. Bei besonders schlechter Witterung können Kinder und Betreuer das Karl-Barth-Haus, das evangelische Gemeindehaus, aufsuchen.

"Kinder kennen häufig das Spielen in freier Natur nicht mehr", sagt Sabine Huck und ergänzt, "dem möchten wir entgegenwirken. Die Kinder können in der Natur viel erleben, erfahren und lernen. Die viele Bewegung und frische Luft stärken die körperliche und seelische Entwicklung jedes einzelnen Kindes. Das Sozialverhalten und die Selbstständigkeit der Kinder werden in einer Waldkindergartengruppe in großem Maße gefördert. Dies sind gleichzeitig die besten Voraussetzungen, um die Kinder auf die Schule vorzubereiten."

Der Gernsbacher Waldkindergarten wird zunächst in einer Gruppe mit 20 Kindern und verlängerten Öffnungszeiten von 7 bis 14 Uhr betrieben. Nach einer Anlaufzeit soll die Betreuungszeit auf ganztags erweitert und außerdem ein warmes Mittagessen angeboten werden. Der monatliche Kindergartenbeitrag liegt bei 165 Euro.

Ansprechpartner für interessierte Eltern ist der Leiter des Waldkindergartens "Spielwald" Gernsbach, Florian Kreuzer. Er ist erreichbar unter (01577) 7909437 oder per E-Mail an info.wald-gernsbach @spielwiese-gmbh.de. Morgen, 10. August, steht Kreuzer zudem bis 13 Uhr bei einem Infostand auf dem Wochenmarkt für Fragen von interessierten Gernsbacher Eltern zur Verfügung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Lörrach
--mediatextglobal-- Mit rund 300 Exponaten vergegenwärtigt die Schau die umwälzenden Ereignisse der ersten Zeit nach dem Krieg. Foto: Museum

03.08.2018
Zeitenwende im Dreiländereck
Lörrach (fro) - Das Dreiländermuseum Lörrach präsentiert derzeit die Ausstellung "Zeitenwende 1918/19". Mit rund 300 Exponaten in sechs Räumen vergegenwärtigt die Schau die umwälzenden Ereignisse der ersten Zeit nach Beendigung des Ersten Weltkriegs (Foto: Museum). »-Mehr
Karlsruhe
Ziel: Sieg trotz Gluthitze

03.08.2018
Karlsruher SC vor erstem Heimspiel
Karlsruhe (fal) - KSC-Cheftrainer Alois Schwarz sieht seine Mannschaft vor dem ersten Heimspiel am Freitag (14 Uhr) gegen den FSV Zwickau "gut aufgestellt". Verbesserungsbedarf gebe es dennoch. Im Wildpark will der KSC nun an seine alte Heimstärke anknüpfen (Foto: GES/Simon Hofmann). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Nachfolger gesucht: Die roten Fahrräder von ´Call a bike´ sind aus Baden-Baden verschwunden. Foto: Archiv/Holzmann

01.08.2018
Gemeinsame Lösung mit KVV
Baden-Baden (hol) - Die Stadtwerke werden doch nicht, wie ursprünglich geplant, ein eigenes Fahrrad-Verleihsystem aufbauen (Foto: Archiv/Holzmann). Stattdessen wird genmeinsam mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ein Betreiber gesucht. Das hat der Betriebsausschuss beschlossen. »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Gedrückte Stimmung im Schatten von Daimler (von rechts): Torsten Nowak, Silke Schenk, Andreas Wentz.  Foto: Mauderer

01.08.2018
"Wir hängen in der Luft"
Rastatt (ema) - Gedrückte Stimmung bei den Kleingärtnern im Oberwald: Seitdem bekannt ist, dass man wohl dem Benz-Werk weichen muss, fragen sich die Pächter, wie ihre Zukunft aussieht. Die Perspektiven sind unklar. "Wir hängen in der Luft", sagt der Vorsitzende (Foto: ema). »-Mehr
Loffenau
--mediatextglobal-- Bürgermeister Markus Burger und seine Amtskollegin Vivian Kern enthüllen das neue Partnerschaftsschild. Foto: vgk

30.07.2018
Neue Partnergemeinde
Loffenau (vgk) - Die Besiegelung der Partnerschaft zwischen dem elsässischen Steinbourg und Loffenau war Höhepunkt des Dorffests. Ein für beide Gemeinden bedeutsamer Tag, wie Steinbourgs Bürgermeisterin Vivian Kern und Bürgermeister Markus Burger betonten (Foto: vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auf dem Feldberg hat die Skisaison begonnen. Zieht es Sie schon auf die Piste?

Ja.
Ich warte bis die Lifte hier öffnen.
Ich bin kein Wintersportler.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz