http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Fische schwimmen flussaufwärts
09.08.2018 - 00:00 Uhr
Weisenbach (ww) - Wasser ist ein belebendes und elementares Element, dient Flora, Fauna, Fischen und Kleinlebewesen und wird auch von den Menschen in vielfältiger Weise genutzt. Der Murg entlang, als FFH-Gebiet hohen europäischen Schutzstatus genießend, werden das talwärts fließende Wasser und damit verbundene Höhenunterschiede unter anderem auch zur Stromgewinnung genutzt.

Die Wasserkraftanlagen haben schon lange Bestand und gingen einst einher mit der Gründung von Betrieben der Holzverarbeitung und der Papierindustrie, die sich entlang der Murg schon im 18. Jahrhundert ansiedelten. Mehr denn je erfüllen die Wasserkraftwerke einen wichtigen Beitrag in der regenerativen Stromgewinnung.

Um den vielfältigen Anforderungen durch die gesetzlichen Vorgaben wie unter anderem das Wasserhaushaltsgesetz für Baden-Württemberg gerecht zu werden, wurden in den vergangenen Jahren schon zahlreiche Wasserkraftanlagen umgebaut, ertüchtigt und modernisiert. Nachdem auf dem Gebiet der Gemeinde Weisenbach in den letzten Jahren die Anlagen der Firmen Smurfit Kappa und Katz saniert und umgebaut wurden, stehen aktuell umfassende Arbeiten der Wasserkraftwerke Murg Breitwies Schlechtau an. Der Weisenbacher Gemeinderat hatte in der Sitzung am 22. März die Zustimmung im wasserrechtlichen Verfahren erteilt. Laut Zulassungsantrag und wasserrechtlicher Genehmigung ist zukünftig die Murg mit einem Mindestabfluss von 1700 Liter je Sekunde zu beschicken, im Zeitraum vom 1. November bis 31. März sogar mit 2000 Litern pro Sekunde. Die entsprechende wasserrechtliche Erlaubnis des Regierungspräsidiums Karlsruhe ist auf die Dauer von 50 Jahren ausgelegt.

Aktuell wird rund um die Wehranlage im Bereich der Breitwies und Emisau gebaut. Auf der linken Seite der Murg sind die Vorarbeiten für die zukünftige Fischaufstiegsanlage bereits weit gediehen. Die seitlichen Beckenwände des Fischaufstiegs sind betoniert, und durch die Rinne wird aktuell das Wasser geleitet. In die knapp 63 Meter lange Rinne sind noch Riegelsteine einzubauen, so dass über die insgesamt 17 entstehenden Becken Fischen der Aufstieg in die Murg oberhalb der Wehranlage ermöglicht wird. Insgesamt wird ein Höhenunterschied von 2,65 Metern überwunden. Die bisher bestehende Wehranlage selbst wird um 0,5 Meter erhöht, der Auslauf in den Kanal komplett neu gestaltet. Die Ausbauwassermenge in den Kanal wird auf 14 Kubikmeter je Sekunde erhöht. Damit soll nach den Berechnungen des Planungsbüros gewährleistet werden, dass mit der Anlage weiterhin so viel Strom produziert werden kann, dass sich die Anlage für die Betreiber nach den erfolgten Umbaumaßnahmen trotz der höheren Abgabenmenge in die Murg rechnet.

Neben Fischaufstieg und Wehranlage wird auch der Triebwerkskanal, der über mehr als 1,2 Kilometer durch das ehemalige Holtzmann-Gelände bis zur Wasserkraftanlage im Bereich der Schlechtau führt, umfassend saniert, so dass hier zukünftig kein Wasser mehr austritt. Durch den vorgegebenen Mindestabfluss werden Flora, Fauna sowie Fische und sonstige Kleinlebewesen im Gewässerbereich der Murg auch in den Sommerzeiten geschützt. Es wird noch einige Wochen dauern, ehe die baulichen Maßnahmen abgeschlossen sind und die Wasserkraftwerke Murg Breitwies Schlechtau als Investor die Wasserkraftanlage in der Schlechtau wieder in Betrieb nehmen können.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
--mediatextglobal-- Die Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamts Freiburg stehen den Blutspendern Rede und Antwort.  Foto: Diebold

09.08.2018
Nach Aderlass geht′s zur Führung
Iffezheim (die) - Außergewöhnlich war der Ort, an dem am Dienstag ein Blutspendetermin stattfand. Der DRK-Blutspendedienst hatte an die Staustufe in Iffezheim eingeladen. Nach dem Aderlass gab es von Mitarbeitern des Schifffahrtsamts eine Führung durch die Anlage (Foto: Diebold). »-Mehr
Karlsruhe
Mann filmt nackt badendes Kind

08.08.2018
Mann filmt nackt badendes Kind
Karlsruhe (red) - Ein Mann soll am Dienstagabend in der Günther-Klotz-Anlage ein nackt badendes Mädchen gefilmt haben. Der Vater fasste den 32-Jährigen. Gegenüber der Polizei gab der Mann später an, generell gerne FKK-Aufnahmen zu machen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bischweier
Bischweier klagt gegen Altholzaufbereitung

08.08.2018
Klage gegen Altholzverwertung
Bischweier (mak) - Die Kronospan GmbH hat 2014 beantragt, in Bischweier Altholz statt Frischholz für die Herstellung von Spanplatten einzusetzen. Das Regierungspräsidium genehmigte dies 2016, die Gemeinde klagte dagegen. Am Verwaltungsgericht wurde nun verhandelt (Foto: Walter). »-Mehr
Baden-Baden
Trotz Dürre kein Trinkwassermangel

04.08.2018
Grundwasser ersetzt Quellen
Baden-Baden (hol) - Trotz der lang anhaltenden Dürreperiode herrscht in der Kurstadt kein Trinkwassermangel. Die Quellen im Stadtwald sprudeln zwar nicht mehr so ergiebig, doch das Grundwasserwerk in Sandweier sorgt beständig für Nachschub an kühlem Nass (Foto: Zeindler-Efler). »-Mehr
Lorsch
Spurensuche mit Drohnen und Footprints

04.08.2018
Ein Kloster wird rekonstruiert
Lorsch (red) - Die Lorscher Torhalle gilt als einzigartiges Zeugnis karolingischer Baukunst in Europa. Doch wie sah die um 900 gebaute Klosteranlage der Benediktiner aus? Diesem Geheimnis spüren Gelehrte seit Jahrhunderten nach. Eine Ausstellung zeigt jetzt Visualisierungsversuche. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz