http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Die ganzen Skandale, das will ich nicht mehr"
Mit den eigenen Hühnern auch bei Facebook präsent: Konstanze und Martin Bähr. Foto: Senger
11.08.2018 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Warnungen wie in dieser Woche wegen Salmonellen, Belastungen mit dem Insektengift Fipronil - wer ein paar eigene Hühner hat, braucht sich davon nicht verunsichern lassen. Bei Konstanze und Martin Bähr kommt ein weiterer Aspekt hinzu: "Es geht uns um den Respekt gegenüber dem Tier und dem Ei."

Ihre Freude an der Hühnerhaltung und ihre Gesinnung wollen sie gerne mit anderen teilen. Auch deshalb haben sie eine Facebook-Gruppe gegründet: "Gaggenau hat Eier" heißt sie und hat mittlerweile 218 Mitglieder. "Sie soll dazu dienen, Eier von glücklichen Hühnern und Wachteln an den gesundheitsbewussten Murgtäler zu bringen. Wer Eier hat oder welche möchte, ist hier richtig", erläutern sie ihre Idee. Überhaupt sei es "wünschenswert, dass mehr Leute sich ein oder zwei Hühner halten."

Etwa anderthalb Dutzend Hühner hat Familie Bähr im Hinterhof in der Sütterlinstraße. "Wir kriegen unsere Eier auch ohne Facebook weg", betont Konstanze Bähr. Doch vom ersten eigenen Ei im Februar dieses Jahres war der Weg nicht weit zum Philosophieren über Massentierhaltung an sich und deren Auswirkungen. Hier im Kleinen entgegenwirken, das ist auch Ehemann Martin wichtig: "Die ganzen Eierskandale, Fleischskandale und so weiter, das will ich nicht mehr."

Beide berufstätig - er in der Logistik im Benzwerk, sie in der Pflegebranche - haben sie doch den Gedanken der nachhaltigen Selbstversorgung stets im Kopf. Mais, Gurken, Tomaten, Salat, Kräuter wachsen im Garten. Und einen Lebenstraum hegen sie beide: ein kleines Anwesen bewirtschaften zu können, "Selbstversorgung plus" nennen sie dieses Ziel, also durchaus mit der Ambition, einen Überschuss verkaufen zu können. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, fürs Erste sind sie Mitglied im Kleintierzuchtverein Ottenau geworden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Aktionstag ´Sport ohne Grenzen´ in Gaggenau

08.06.2018
Aktionstag "Sport ohne Grenzen"
Gaggenau (red) - Dass auch Menschen mit körperlicher Einschränkung sportlich erfolgreich sein können, zeigt der Aktionstag "Sport ohne Grenzen", der erstmals heute, 8. Juni, in Gaggenau stattfindet. Es gibt Gespräche mit Sportlern, Mitmach-Aktionen und Musik und Tanz (Symbolfoto: dj). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Auch die Hühner sorgen dafür, dass zu Ostern bunte Eier in den Nestern liegen können.  Foto: Hepperlin

03.04.2018
Wertvolles Hühnerei
Baden-Baden (red) - Ostern steht vor der Tür. Groß und Klein freut sich schon auf die Eiersuche im Garten. Doch kaum jemand macht sich Gedanken darüber, dass jedes einzelne Hühnerei ein hochkomplexes Naturprodukt ist. Ein Kommentar von Alexa Hepperlin (Foto: Hepperlin). »-Mehr
Valencia
Feines aus der Riesenpfanne

31.07.2014
Feines aus der Riesenpfanne
Valencia (ela) - Toni Montoliu schwört auf Orangenbaumholz: "Mit dem Rauch dieses Holzes bekommt die Paella das richtige Aroma." Der Bauer betreibt im Norden der Stadt Valencia einen Hof mit Restaurant, in dem er die Spezialität dieser Region über offenem Feuer gegart, serviert (Foto: ela). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Christine Baumann und ihre 13-jährige Tochter Naomi sehen bei ihren 200 Hühnern vor dem Hühnermobil nach dem Rechten. Foto: Hoffmann

13.09.2013
Bio-Eier aus dem Hühnermobil
Baden-Baden (cri) - Christine und Axel Baumann haben sich einen Traum erfüllt. Sie haben sich ein Hühnermobil angeschafft, das 199 Bio-Hennen und zwei Hähne beherbergt. Ein Mal pro Woche wird es auf eine neue "Weide" gestellt. Die Bio-Eier gibt es im Hofladen in Geroldsau (Foto: cri). »-Mehr
Baden-Baden
Heiße Suppe gegen den Winterblues

26.11.2012
Suppe gegen den Winterblues
Baden-Baden (red) - Es ist nass, kalt und dunkel. Der Winter kann auf das Gemüt und mit einer Erkältung auf die Gesundheit schlagen. Ein Tipp dagegen: Eine wohlschmeckende Suppe, die in geselliger Runde ausgelöffelt wird. Und was darf in einer guten Suppe nicht fehlen? Suppengrün (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grippe-Saison hat begonnen: Das Landesgesundheitsamt registrierte in Baden-Württemberg bislang drei Fälle. Werden Sie sich gegen Grippe impfen lassen?

Das bin ich bereits.
Ja.
Wahrscheinlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz