http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Dem Standort eine sichere Zukunft gegeben
Chefarztwechsel: (von links) Professor Dr. Dietmar Lutz, Professor Dr. Thomas Mokrusch und Andrea Ritz, kaufmännische Direktorin im Mediclin-Standort Gernsbach. Foto: vgk
07.09.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - In wenigen Tagen verlässt Professor Dr. Dietmar Lutz, Chefarzt der Neurologie, die Neurologische Fachklinik Mediclin Gernsbach in Richtung Schweiz, wo neue Aufgaben auf ihn warten. Am Mittwoch reichte er das Zepter nach acht Jahren an Professor Dr. Thomas Mokrusch weiter. Er war zuletzt als Chefarzt und Ärztlicher Direktor in der Mediclin Hedon Klinik in Lingen tätig.

"Es ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass ich in Gernsbach einen langjährigen Mitarbeiter verabschieden muss", meinte ein bedauernder Wulf Meueler, Mediclin-Regionaldirektor Baden-Württemberg. Unter Lutz Leitung habe sich ab 2010 die Neurologie an den zwei Standorten in Gernsbach (Casimir-Katz-Straße und Langer Weg) etablieren können. Seine Ideen und die Erweiterung der Phasen C und D um die neurologische Frührehabilitation, die Phase B, haben dem Standort eine sichere Zukunft gegeben, so Meueler. Ein weiterer Meilenstein sei Mitte 2016 die Realisierung der Beatmungsabteilung gewesen, in der Patienten auch von der künstlichen Beatmung entwöhnt werden. Er wünschte dem Scheidenden auch im Namen des Vorstands Kraft und viel Erfolg für die neuen beruflichen Herausforderungen. An die Schaffung der strukturellen Voraussetzungen in der Reha-Klinik und den Aufbau der Neurologie sowie an die bis 2017 in diesem Bereich erfolgten 35000 Pflegetage erinnerte auch Andrea Ritz, die Kaufmännische Direktorin des Reha-Zentrums Gernsbach. Ein weiterer Ausbau der Phase B sei geplant.

Den Mut, aufzubrechen, um mit Energie etwas Neues aufzubauen, sowie das Engagement und das Vertrauen des Chefarzts in die Arbeit der Therapeuten würdigte Ergotherapeutin Evelyn Luft, stellvertretende Therapieleiterin. Sie fügte ergänzend hinzu: "Sie hinterlassen ein gutes Fundament."

"Die Arbeit im interdisziplinären Team, in dem verschiedene Berufsgruppen überlappend zusammenarbeiten, ist für mich Behandlung, wie sie sein soll", bedankte sich Lutz bei allen Mitwirkenden und führte weiter aus: "Reha kann nur erfolgreich sein, wenn man sich schwerst betroffenen Patienten zuwendet, das haben wir erreicht."

Ab 1. Oktober wird der gebürtige Österreicher Thomas Mokrusch die Fachklinik für Neurologie als Chefarzt leiten. Der Facharzt für Neurologie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie will zunächst das Werk von Lutz weiterführen und freut sich schon auf seine Tätigkeit in Gernsbach. "Ich komme gerne her", betonte der 65-jährige Mokrusch.

Auch ein Ständchen wurde Professor Dietmar Lutz zum Abschied von den Anwesenden gesungen, das Dr. Matthias Kramer, Chefarzt der Fachklinik für Geriatrie, auf der Gitarre begleitete.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Chefarzt wechselt zum 1. Oktober

20.08.2018
Chefarzt wechselt zum 1. Oktober
Gernsbach (red) - Zum 1. Oktober erfolgt ein Chefarztwechsel in der Fachklinik für Neurologie und Neurologischen Frührehabilitation im Mediclin-Reha-Zentrum Gernsbach: Prof. Dr. Dietmar Lutz (Foto: av) verlässt nach acht Jahren die Klinik. »-Mehr
Gernsbach
Kammerkonzert in Viererbesetzung

05.04.2018
Kammerkonzert in Viererbesetzung
Gernsbach (red) - Das Jugendorchester Baden-Baden gastiert heute in Gernsbach. Das Rehazentrum Mediclin lädt ab 18.30 Uhr zu den Darbietungen klassischer Stücke ein. Die Talente unter der Leitung von Karl Nagel treten bei dem Kammerkonzert in Viererbesetzung auf (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Viel Obst und Gemüse, dafür weniger tierische Fette: So einfach ist eine gesunde Ernährung.  Foto: Deck/Av

08.05.2014
Mit gesunden Speisen Schlaganfallrisiko senken
Baden-Baden (sk) - Wenn der Ehepartner, ein Familienmitglied oder ein Freund einen Schlaganfall erleidet, tauchen bei den Nahestehenden viele offene Fragen auf. Andere Menschen beschäftigt, wie sie einer solchen Erkrankung vorbeugen können (Foto: yd). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz