http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Erstes Signal für Unechte Teilortswahl
Wenn es nach dem Ortschaftsrat geht, bleibt in Bermersbach alle wie bisher. Das Gremium votiert mehrheitlich für die Beibehaltung der Unechtgen Teilortswahl.  Foto: av / Mack
12.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Markus Mack

Forbach - Der Bermersbacher Ortschaftsrat hat sich bei seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich für die Beibehaltung der Unechten Teilortswahl (UTW) ausgesprochen. Eberhard Barth, Markus Hürst, Bernd Schoch und Alexander Weber votierten für die Beibehaltung. Bernd Frey, Matthias Kraft und Ortsvorsteherin Claudia Mutschler stimmten für deren Abschaffung, Arnold Wunsch enthielt sich der Stimme.

Auch sprach sich das Gremium mit fünf zu drei Stimmen gegen eine Reduzierung des Forbacher Gemeinderats von 18 auf 14 Sitze aus. Mit der derzeitigen Besetzung würden die Verhältnisse der Einwohner in den Ortsteilen gut repräsentiert, so die Begründung.

Ob das Votum aus dem Bergdorf als ein erstes Signal für die Stimmungslage in der Murgtalgemeinde zu sehen ist, bleibt abzuwarten. Der Ortschaftsrat in Langenbrand befasste sich am gestrigen Dienstag mit der Thematik, heute wird in Gausbach darüber diskutiert. Im Forbacher Gemeinderat steht die UTW am Dienstag, 18. September, auf der Tagesordnung.

Hauptargument bei der vorausgegangenen Aussprache war die Vertretung der Ortsteile im Gesamtgremium. Als Gast war Bürgermeisterin Katrin Buhrke bei der Sitzung. Sie verwies auf die umfassende Vorinformation der Ratsmitglieder durch die Gemeindeverwaltung und eine öffentliche Infoveranstaltung am 21. Juni in der Murghalle.

Für Bermersbach wurde eine mangelnde Präsenz im Rat nicht befürchtet, gleichwohl werde die Vertretung der Ortsteile bei der Abschaffung der UTW schwieriger, argumentierte Matthias Kraft. Auch Eberhard Barth befürchtet eine Schwächung. Er führte als Beispiel Hundsbach und die alten Ortsteile an, aus denen möglicherweise künftig kein Vertreter mehr im Gremium sitzen könnte.

Die Problematik eines zu großen Gremiums infolge von Ausgleichsmandaten sieht Barth nicht, höchsten zwei habe es in der Vergangenheit gleichzeitig gegen, "Passt" war sein Kommentar zur Größe des Gemeinderats und dessen Zusammensetzung.

Bernd Frey dagegen sprach sich für die Abschaffung der UTW aus. Schließlich seien die gewählten Gemeinderäte Vertreter für alle Ortsteile der Gesamtgemeinde. Auch Ortsvorsteherin Claudia Mutschler plädierte für die Abschaffung, die Gemeinderäte müssten die Belange aller Ortsteile berücksichtigen. Durch die Abschaffung der UTW würde der Wahlverlauf bei Kommunalwahlen vereinfacht.

Dem Argument, die Gemeinderäte würden die internen Themen in den Ortsteilen nicht genau kennen, stand der Vorschlag entgegen, Ratssitzungen in einem rotierenden System künftig auch in den Ortsteilen durchzuführen.

Durch die UTW, eine besondere Form des Kommunalwahlrechts, wird den Teilorten eine bestimmte Anzahl an Sitzen im Gemeinderat garantiert. Allerdings resultiert aus dem komplizierten Wahlmodus auch eine hohe Quote an ungültigen Stimmen. Derzeit ist die Sitzverteilung im Gesamtgemeinderat mit sieben Sitzen für den Kernort, zwei für die alten Ortsteile (Hundsbach, Herrenwies, Raumünzach, Kirschbaumwasen, Erbersbronn und Schwarzenbach) sowie jeweils drei für Gausbach, Langenbrand und Bermersbach festgelegt.

Die Forbacher Gemeindeverwaltung hat den bisherigen Wahlmodus auf den Prüfstand gestellt. Auch soll das Ratsgremium von 18 auf 14 Mitglieder schrumpfen. Dies ist der zurückgegangenen Bevölkerungszahl auf 4777 Einwohner (Stand 31. Juli 2018) geschuldet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Chance für Bühler Nationalfrucht

08.09.2018
Chance für Bühler Nationalfrucht
Bühl (efi) - Mit der Zukunft der Bühler Zwetschge beschäftigte sich OB Hubert Schnurr bei der Eröffnung des 71. Zwetschgenfests. Dass sie in das internationale Projekt "Arche des Geschmacks" aufgenommen wurde, bezeichnete er "als Chance für ein Comeback" (Foto: bema). »-Mehr
Gernsbach
Kerngesunde, gut ausgereifte und sehr schmackhafte Trauben

08.09.2018
Premium-Lagen schon abgeerntet
Gernsbach (stj) - Jürgen Decker und Urban Jung sind optimistisch, "dass es den besten Jahrgang gibt, den wir je hatten auf Schloss Eberstein. Die Grundlage ist da." Das gleichnamige Weingut hat seine Lesemannschaft schon am 28. August einbestellt - deutlich früher als sonst (Foto: Juch). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Mehrfach ausgezeichnet: Laetitia Quist.  Foto: Kunze

28.08.2018
Handballerin Quist "sehr zufrieden"
Baden-Baden (moe) - Laetitia Quist hat spannende Wochen hinter sich. Mit der U 18 des Deutschen Handball-Bunds (DHB) stand die Rückraum-Shooterin der SG Steinbach/Kappelwindeck bei der WM in Polen auf der Platte - ihr erstes Turnier als Nationalspielerin (Foto: Kunze). »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- ´Wer als Trainer nicht verlieren kann, ist falsch aufgehoben´: Der emotionale Markus Klug hat schon dreimal das Deutsche Derby gewonnen. Foto: Sorge

25.08.2018
Auftakt der Turf-Woche
Iffezheim (red) - Zum Auftakt der Galopp-Rennwoche in Iffezheim reist auch der deutsche Rekordhalter der Trainer an: Markus Klug (Foto: Sorge), der mit bislang 40 Siegen an der Spitze steht. Allein dreimal hat er das traditionsreiche Deutsche Derby in Hamburg gewonnen. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Die Teilnehmer der Erlebniswoche ´Trickfilmbox´ testen den neuen Welterbe-Workshop.  Foto: Stadtmuseum/Stadtarchiv

24.08.2018
Dem Welterbe auf der Spur
Baden-Baden (red) - Was bedeutet "Welterbe" eigentlich? Im Rahmen des Sommerspaßprogramms lädt das Stadtmuseum, an zwei Terminen zum neu entwickelten Workshop "Welterbe - Wer erbt hier was?" für Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren ein (Foto: Stadtmuseum). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz