http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Suche" nach Mitarbeitern ist beendet
Das Improvisieren hat für die Rathaus-Mitarbeiter ein Ende - das Erdgeschoss im Weisenbacher Rathaus präsentiert sich neu gestaltet. Foto: Wörner
21.09.2018 - 00:00 Uhr
Weisenbach (ww) - Mehrere Wochen lang mussten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus improvisieren und manch ein Bürger den gewünschten Ansprechpartner regelrecht "suchen". Bürowechsel und damit einhergehend auch Veränderungen bei den gewohnten Durchwahlnummern brachten die Sanierungsarbeiten mit sich. Mittlerweile sind die Arbeiten abgeschlossen, die Verwaltung ist in den gewohnten Büros und unter den bekannten Rufnummern zu erreichen.

Begonnen hat alles im vergangenen Jahr mit einer ursprünglich kleinen Maßnahme im ehemaligen Grundbuchamt. Doch die dort geplanten Malerarbeiten brachten die in den Gebäudemauern aufsteigende Feuchtigkeit zutage und so musste umfassend saniert werden. Mit einem patentierten Verfahren wurden bereits im vergangenen Jahr und in einem zweiten Bauabschnitt in diesem Jahr die Mauern gegen die aufsteigende Feuchtigkeit mittels Paraffininjektionen geschützt. Die Böden einschließlich des Unterbaus im Erdgeschoss mussten teilweise komplett ausgetauscht, Betondecken eingezogen und ein neuer Estrich aufgebracht werden. Wasserversorgungs-, Gipser-, Maler-, Schreiner-, Bodenbelags- und Elektroarbeiten wurden durchgeführt. Dies alles dauerte aufgrund des vielfältigen Aufwands deutlich länger als ursprünglich geplant, und so wurde es Mitte September, bis alle Schreibtische, Rollcontainer und Büroschränke wieder ihren gewohnten Platz fanden. Ohne Beeinträchtigung für Personal und Besucher wird im Oktober noch der Putz im Kellergeschoss entfernt, damit die Bruchstein-Grundmauer atmen und Feuchtigkeit hieraus entweichen kann.

Neue Farbe für Außenfassade

Im kommenden Jahr soll noch mit einem Aufwand von rund 30000 Euro die Außenfassade gestrichen werden. Insbesondere an den Holzteilen zeigen die deutlichen Witterungsspuren die Notwendigkeit eines Neuanstrichs.

Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, werden sich die Kosten auf insgesamt rund 316500 Euro belaufen. Aus Landessanierungsmitteln fließen der Gemeinde rund 153000 Euro zu. Aus dem Ausgleichsstock erhofft man sich 26000 Euro, so dass Eigenmittel von rund 137000 Euro aufzuwenden sind.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Zwergpinscher vor Markt gestohlen

16.09.2018
Zwergpinscher vor Markt gestohlen
Karlsruhe (red) - Bislang unbekannte Täter haben am Samstag gegen 17 Uhr vor einem Supermarkt in der Karlsruher Striederstraße einen dreijährigen Zwergpinscher entwendet. Zeugen beobachten eine Gruppe, die sich mit dem zutraulichen Tier beschäftigte (Foto: Polizei). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Stadt und Polizei kontrollieren im Sinne der Sicherheit zu Schulbeginn rund um elf Rastatter Schulen das Verkehrsgeschehen.  Foto: Stadt Rastatt

15.09.2018
"Elterntaxis" im Blick der Behörden
Rastatt (red) - Nicht damit die Kasse der Bußgeldstelle klingelt, sondern um die Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren, wollen Polizei und Stadtverwaltung in Rastatt vor Schulen verstärkt kontrollieren. Anlass ist der Schulbeginn. Auch "Elterntaxis" stehen im Fokus (Foto: red). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Bürgermeister Julian Christ (Zweiter von rechts) eröffnet mit Jürgen Illig (Dritter von links) und den freiwilligen Helfern das neue ´göttliche Highlight´ am Murgufer.  Foto: Köhler

15.09.2018
Bacchusbrunnen rechtzeitig fertig
Gernsbach (red) - Rechtzeitig zum Altstadtfest in Gernsbach konnten Bürgermeister Julian Christ und die ehrenamtlichen Helfer um Jürgen Illig (Foto: Köhler) gestern den neuen Bacchusbrunnen am Katz′schen garten in Gernsbach eröffnen. Die mühevolle Arbeit dauerte sieben Jahre. »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Grundsteinlegung am Ende eines langen Wegs: Schon in den frühen 90er-Jahren wollte der schwedische Möbelriese nach Karlsruhe, eine Ansiedlung scheiterte damals aber. Foto: Heck

14.09.2018
IKEA legt Grundstein
Karlsruhe (win) - Noch rund zwei Jahre wird es bis zur Eröffnung des neuen IKEA-Marktes in Karlsruhe dauern, doch schon jetzt, bei der symbolischen Grundsteinlegung, gab es jede Menge zufriedener Gesichter. "Wir wollten immer nach Karlsruhe", sagt Johannes Ferber von IKEA (Foto: win). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Ein kurzfristiger Personalausfall ist wohl die Ursache dafür, dass in Teilen von Plittersdorf keine Post kam.  Foto: dpa

12.09.2018
Ärger über Deutsche Post
Rastatt (yd) - Ein Krankheitsfall und eine dünne Personaldecke waren wohl verantwortlich dafür, dass in Teilen von Plittersdorf in den vergangenen Wochen keine Post ausgeliefert werden konnte. Über die Informationspolitik der Post ärgert sich BT-Leser Roland Weingartner (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grippe-Saison hat begonnen: Das Landesgesundheitsamt registrierte in Baden-Württemberg bislang drei Fälle. Werden Sie sich gegen Grippe impfen lassen?

Das bin ich bereits.
Ja.
Wahrscheinlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz