http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Prägnante Architektur bleibt erhalten
Während die Sanierung des denkmalgeschützten Anwesens in der Bleichstraße 5 (Bild links) im kommenden Februar/März abgeschlossen sein dürfte, befindet sich die Villa Luise zunächst weiter im Dornröschenschlaf.Juch
28.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Stephan Juch

Gernsbach - "Ich mag Gernsbach." Das sagt Bernd Frank darauf angesprochen, warum seine Immobilienfirma zuletzt verstärkt in der Papiermacherstadt aktiv ist. Dort gibt es viel alte Bausubstanz. Und genau darauf ist die Stenner & Frank KG Immobilien Baden-Baden spezialisiert: Das erste Projekt in Gernsbach, das Ensemble Bleichstraße 31 bis 35, ist abgeschlossen, das zweite, Bleichstraße 5, fast und mit dem dritten, der Villa Luise, will Frank bald möglichst starten.

Bei der um 1910 errichteten Villa an der Scheuerner Friedrichstraße gibt es allerdings noch ein Problem: Weil sich der Vorbesitzer, die "BTB Dr. Buhné Grundbesitz- und Beteiligungsgesellschaft mbH" (Hamburg) und das Architekturbüro Reisser (Ludwigsburg) noch um das Überfahrtsrecht zur Villa streiten, kann Frank dort noch nicht loslegen. "Ich sitze zwischen den Stühlen", erklärt der Geschäftsführer im BT-Gespräch. Reisser hat von Buhné das angrenzende, rund 30000 Quadratmeter große ehemalige Schwesternheimareal erworben - allerdings ohne die Villa Luise. Diese möchte nun Bernd Frank modernisieren und das Haus mit zwölf bis 15 Einzelwohnungen (zwei bis drei Zimmer) bestücken. Dafür hat er eine entsprechende Umnutzung beantragt. Bauliche Veränderungen außen am Bauwerk werde es nicht geben, betont Frank: "Der Stil der Villa, die prägnante Architektur, bleibt erhalten."

Der Immobilien-Experte sitzt beim Projekt in Scheuern auf heißen Kohlen: Die Projektentwicklung sei fast fertig, "ich will loslegen und warte darauf, dass Reisser und Buhné sich einigen". Noch nicht abschließend geklärt ist die Frage der Zufahrt und der benötigten Stellplätze für die Villa Luise. Diesbezüglich befinde er sich in guten Gesprächen mit dem städtischen Bauamt: "Eine Lösung ist in Sicht", so Frank.

Der Geschäftsführer lobt die "gute, konstruktive Zusammenarbeit" mit der Stadt Gernsbach. Vom Rathaus habe er stets positive Resonanz erfahren, wenn er mit Sanierungsideen vorstellig geworden ist. Beim Projekt Bleichstraße 31 bis 35 (ehemalige Verwaltungsgebäude von Katz& Klumpp) habe man in Gernsbach einen positiven Start hingelegt, der bei der denkmalgerechten Sanierung des Hauses Bleichstraße 5 (ehemals Leder-Fischer) fortgesetzt werde. Dort entstehen aktuell acht Wohnungen und ein Büro. Alle Einheiten seien längst verkauft, verweist Frank auf das große Interesse an den denkmalgeschützten Immobilien in Gernsbach. In dieser Woche sei die Dachsanierung fertig geworden, inklusive der 14 Gauben, die vom Denkmalamt gefordert wurden. "Ich bin zuversichtlich, dass der Bau im Februar/März komplett abgeschlossen werden kann", nennt Frank die Zeitschiene.

So konkret kann er bei der Villa Luise nicht werden, betont aber: "Wenn ich morgen das Überfahrtsrecht habe, dann bin ich in 24 Monaten fertig." Die Substanz der lange leerstehenden Villa sei trocken, "es bedarf aber einiger Roh- und Trockenbauarbeiten, um sie wieder in einen standesgemäßen Zustand zurückversetzen zu können". Denkbar kritisch sei hingegen der Zustand der Wandelhalle. Auch die "wollen wir reaktivieren und instand setzen", kündigt Frank an. Um dem Abriss zuvorzukommen, müsse aber bald etwas getan werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bruchsal
A5: Große Suchaktion nach Unfallfahrer

15.09.2018
A5: Große Suche nach Unfallfahrer
Bruchsal (lsw) - Nach einem Unfall auf der A5 bei Bruchsal sind etwa 70 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einer nächtlichen Suchaktion ausgerückt. Ein Auto hatte sich überschlagen, doch vom Fahrer fehlte jede Spur. Die Fahrrichtung Süden wurde für zwei Stunden gesperrt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Chambéry / Freiburg
Abgestürzter Flieger kam aus Freiburg

31.08.2018
Abgestürzter Flieger kam aus Freiburg
Chambéry/Freiburg (lsw) - Ein über den französischen Alpen abgestürztes Kleinflugzeug war in Freiburg gestartet. Das teilte das Landesinnenministerium am Freitag mit. Bei dem Unfall am Mittwochabend sind zwei aus Deutschland stammende Insassen ums Leben gekommen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt / Baden-Baden

12.08.2018
Notfallnummern ausgefallen
Rastatt/Baden-Baden (red) - Die Notrufnummern 110 und 112 waren am Sonntagnachmittag im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden teilweise ausgefallen. Die Störung dauerte von 14.30 bis 18.30 Uhr an. Es wurden Anlaufstellen für Notfälle eingerichtet (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Rettungskräfte setzen auf Drohnen-Hilfe

06.08.2018
Rettung mit Hilfe von Drohnen
Karlsruhe ( lsw) - Drohnen sollen Rettungskräfte im Südwesten bei ihrer Arbeit unterstützen. Der Arbeiter-Samariter-Bund hat in Karlsruhe ein Drohnen-Team aufgebaut. Mit den Drohnen können unübersichtliches Gelände wie Wälder oder Wasserflächen überblickt werden (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Wie man zum Retter in der Not wird

09.04.2018
Ausbildung zum Retter in der Not
Baden-Baden (red) - An einigen Schulen werden Schulsanitäter eingesetzt. Sie müssen sich hauptsächlich um Übelkeit, Schürfwunden oder Prellungen ihrer Mitschüler kümmern. Doch in der Ausbildung lernen sie auch Maßnahmen zur Wiederbelebung (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach dem WM-Debakel läuft es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw auch in der Nations League schlecht, sogar der Abstieg droht. Ist Löw noch der Richtige?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz