http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Sonniger Weideabtrieb
Der Musikverein 'Orgelfels' führt den Umzug entlang des neuen Heu- und Strohlagers an. Die teilweise mit Blumen geschmückten Rinder trotten zum Winterstall. Hegmann
01.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Hans-Peter Hegmann

Gernsbach - Der Weideabtrieb der Reichentaler Weidegemeinschaft bildet inzwischen regelmäßig den Abschluss der Aktion "Gläserne Produktion" des Landkreises Rastatt und des Stadtkreises Baden-Baden. Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein machten sich wieder unzählige Besucher zu Fuß oder mit dem Shuttlebus auf den Weg zum Winterstall in der Nähe des Schwimmbades auf.

Von April bis Ende September können Verbraucher bei über 20 Veranstaltungen selbst in Augenschein nehmen, wo Nahrungsmittel und Getränke herkommen und wie sie erzeugt werden. Neben der gläsernen Produktion hat sich der jährliche Umzug der Rinder von ihren Sommerweiden in den Winterstall inzwischen zu einem Ereignis mit Volksfestcharakter entwickelt. Den Sommer verbringen die Tiere auf verschiedenen Weiden mit 26 Hektar Fläche rund um Reichental. Daneben bewirtschaften die fünf Mitglieder der Weidegemeinschaft viele Wiesen im weiteren Umfeld für die Heugewinnung.

Bei der dieses Jahr bereits zum zwölften Mal durchgeführten Veranstaltung im Gernsbacher Ortsteil erhielt die Weidegemeinschaft außerdem die Leader-Förderplakette durch Dr. Antje Wurz, Geschäftsführerin der Leader-Geschäftsstelle Mittelbaden, überreicht. Sie wird demnächst am Stall angebracht und informiert über die Fördermittel für das Projekt "Heu- und Strohlager am kommunalen Rinderstall Gernsbach".

In Reichental warteten viele Kinder und Zuschauer, bis die Tiere unter Glockengeläute - und zum Teil mit Blumen von den Weiden um die Hörner geschmückt - aus dem Wald trotteten. Hinter dem Brezelstecken-Umzug der Kinder mit Begleitung durch den Musikverein "Orgelfels" Reichental folgten dann die 18 Tiere der Herde. Es handelt sich dabei um Rinder der Rassen "Hinterwälder" aus dem Schwarzwald und "Limousin" aus Frankreich. Hinter der anführenden Herdenältesten "Peggy", die mittlerweile 15 Lenze zählt, wurden die Muttertiere und 15 Kälber mit Unterstützung der fünf Mitglieder der Weidegemeinschaft und einigen "Hütebuben" die letzten Meter bis zum Winterstall durch die Zuschauer geführt.

Nach dem Einstellen der Tiere überreichten Antje Wurtz und Bürgermeister-Stellvertreter Friedebert Keck die "Leader-Plakette" für das Stallgebäude. Wie beide erläuterten, hat die Landschaftspflege die Aufgabe, die ökologische Vielfalt zu erhalten, zu sanieren oder neu zu entwickeln. Daneben fördern Maßnahmen wie die Verhinderung der Verbuschung von Tälern durch Einrichtung von Weideflächen das Kleinklima im Murgtal erheblich. Bereits 2002/2003 hat die Stadt Gernsbach Nebenerwerbstierhalter im Milbigtal mit dem Bau des kommunalen Ziegenstalls unterstützt. Mit Fördermitteln aus dem Leader-Programm und Unterstützung der Stadt wurde 2012 der kommunale Rinderstall für die Weidegemeinschaft errichtet, um die erweiterte Beweidung durch private Rinderhalter sicherzustellen.

Die ursprünglich durchgeführte Lagerung des Heus für die Winterfütterung ist in den weit verstreuten kleinen Heuhütten enorm aufwendig. Daher wurden 2016 erneut über das Leader-Programm Fördermittel für den Anbau eines Heu- und Strohlagers an den Stall beantragt. Die Baumaßnahmen sind inzwischen abgeschlossen und das Heu für den kommenden Winter ist bereits eingelagert. Die gesamten Baukosten für das Gebäude (166000 Euro) wurden neben den 46000 Euro aus dem Leader-Programm mit 47000 Euro von der Europäischen Union und mit 42000 Euro von der Stadt Gernsbach unterstützt. Die restlichen 31000 Euro brachte die Weidegemeinschaft unter der Leitung von Willi Klumpp mit Eigenmitteln und Eigenleistungen auf.

Die Gäste konnten sich anschließend bis in den Abend mit musikalischer Unterhaltung im Festzelt treffen oder davor die letzten Sonnenstrahlen genießen. Auf einem kleinen Marktplatz wurden verschiedene einheimische Produkte wie Honig oder Marmelade angeboten. Für die kleinen Gäste standen das Heukino und ein Zelt mit einem umfangreichen Bastelangebot zur Verfügung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Gemeinsam mit ihren Tieren trainieren die Plittersdorfer Hobbybauern derzeit für den traditionellen Weideabtrieb am 29. September.  Foto: Friedrich

25.09.2018
Training für Weideabtrieb
Rastatt (sb) - Wer in diesen Tagen Kühe durch Plittersdorf laufen sieht, der sieht deren menschlichen Begleitern die Vorfreude an. Denn in wenigen Tagen ist es so weit. Am 29. September steht ab 14 Uhr der Weideabtrieb der Plittersdorfer Hobbybauern auf dem Programm (Foto: sb). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grippe-Saison hat begonnen: Das Landesgesundheitsamt registrierte in Baden-Württemberg bislang drei Fälle. Werden Sie sich gegen Grippe impfen lassen?

Das bin ich bereits.
Ja.
Wahrscheinlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz