http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Trauriges Jubiläum: 25. Beschädigung am Poller
12.10.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (uj) - Die Chronistenpflicht gebietet es, darüber zu berichten. Ja, der Poller auf dem Bahnhofsplatz ist mal wieder betriebslos. Rekordverdächtige sieben Monate dauerte es, bis Autofahrer in Konflikt gerieten mit der Anlage. Ja, richtig gelesen: Autofahrer - Plural. Und das ist eine Premiere: Zwei Schäden nahezu zeitgleich.

Aufgespießt

Erster Vorfall: Am 2. Oktober prallte ein Autofahrer gegen einen der "statischen Poller". Und leistete ganze Arbeit, wie das Foto rechts eindrucksvoll zeigt.

Doch damit nicht genug: Am Wochenende gesellte sich ein zweiter Vorfall hinzu. Diesmal betroffen: Einer der beiden mobilen Poller, die sich im Boden versenken, um die Durchfahrt frei zu geben - und sich danach umgehend wieder heben, damit kein Umberechtigter einfahren kann.

Und jetzt: Ein kleines Teil des beschädigten beweglichen Pollers lugt aus der Erde hinaus. Die rote Warnleuchte blinkt, momentan das einzige Aufbäumen. Geschützt ist das Blinklicht durch den Fuß der Warnbake, die von Mitarbeitern des Baubetriebshofs aufgestellt worden ist. Und das ist eigentlich die "normale" Beschädigung: Einer der beiden beweglichen Absenkungen wird von einem Auto angefahren und beschädigt. Dass ein fester Poller in Mitleidenschaft gezogen wird, ist dagegen die Ausnahme. Und zwei Schäden nahezu zeitgleich gab es noch nie. Die Beschädigungen gehen offiziell als zwei Schäden in die Statistik ein. In der Vergangenheit (bis 17. März) wurden 23 Fälle registriert. Somit ist inzwischen mit 25 ein trauriges Jubiläum erreicht.

Beide Verursacher sind der Stadt bekannt. Jener, der den statischen Poller beschädigte, hat laut Stadt nach der Beschädigung geäußert: "Ich dachte, dass der auch runter geht." Die beiden beweglichen Poller hatten sich zuvor ordnungsgemäß im Boden versenkt und die Fahrt freigegeben. Zur Reparatur anrücken muss wieder eine Fachfirma, da unter anderem auch die Elektronik betroffen ist. Den Schaden schätzt die Stadt in diesem Fall auf 1000 bis 2000 Euro.

Deutlich teurer wird die Reparatur des statischen Pollers werden. "Mehrere Tausend Euro", gibt Pressesprecherin Judith Feuerer die Schätzung der Stadt wieder. Diesen Auftrag erhält ein Unternehmen aus Gaggenau.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Kraftakt um Ibsens Frauenrollen

08.10.2018
Auftakt nach Maß
Karlsruhe (red) - Die Selbstverwirklichung dreier Frauen nimmt das Stück "Nora, Hedda und ihre Schwestern" (Foto: pr) in den Blick, mit dem die neue Schauspieldirektorin Anna Bergmann die Saison am Badischen Staatstheater eröffnet hat. Es geht um Figuren aus Henrik Ibsens Werk. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicken Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz