http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Wenig Zuspruch für ein "tolles Angebot"
Ein qualitativ gutes Angebot ist für die Ferienbetreuung wichtig. Dies ist aber nur möglich, wenn genügend Kinder kommen. Foto: dpa / av
19.10.2018 - 00:00 Uhr
Forbach (mm) - "Ein tolles Angebot, aber es wird wenig genutzt", so lautete das Fazit von Sabine Reichl (CDU) zum Thema Ferienbetreuung bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Auch Bürgermeisterin Katrin Buhrke zeigte sich "über die Zahlen erstaunt", die Hauptamtsleiterin Margit Karcher dem Gremium in ihrem Bericht vorgelegt hatte. Für die bevorstehenden Herbstferien sind gerade einmal drei Kinder angemeldet.

Dies macht das Dilemma der Forbacher Verwaltung deutlich. Einerseits will man ein ansprechendes Betreuungsangebot vorhalten, um für Familien attraktiv zu sein. Andererseits kann dieses nur aufrechterhalten werden, wenn es entsprechend genutzt wird. Aus Sicht der Verwaltung ist das noch nicht zufriedenstellend. Insbesondere in den Sommerferien ist die Resonanz eher gering. So waren in diesem Jahr für 15 Betreuungstage zehn Kinder gemeldet, an acht Tagen waren aber weniger als fünf anwesend. Das mache die altersgerechte Betreuung schwierig, Erstklässler haben andere Interessen als Viertklässler. Auch müssen zwei Betreuerinnen vorhanden sein.

Karcher berichtete gar von einem Tag, an dem nur ein Kind anwesend war. Dieses wurde nach Rücksprache mit der Mutter vorzeitig wieder nach Hause geschickt. Und: Bei geringer Resonanz und fehlenden Spielkameraden hätten die Anwesenden auch wenig Spaß und würden an den Folgetagen auch nicht mehr kommen. Gründe sieht die Hauptamtsleiterin in den geringen Kosten für die Eltern, eine tageweise Anmeldung (sieben Euro pro Tag) ist möglich. Da würde bei attraktiven Alternativen trotz Anmeldung auf die Teilnahme an der Ferienbetreuung verzichtet. Für die Fünf-Tage-Woche werden 35 Euro, für die Vier-Tage-Woche 25 Euro fällig. "Von einer Kostendeckung sind wir weit entfernt." Den Einnahmen von 1468 Euro stehen Ausgaben für Betreuungspersonal, Organisation und Verwaltung von rund 6600 Euro gegenüber.

Anmeldungen kämen sehr spät oder nach der Anmeldefrist. Dies habe aber noch nie zu Abweisungen geführt, da man um jede Anmeldung froh sei, heißt es im Bericht. Zur besseren Information der Eltern ist zwischenzeitlich ein Flyer erstellt, der in der Schule vereilt werden soll.

Sabine Reichl regte an, das Angebotspaket und eine Mindest-Anmeldezahl zu überdenken. Kinder, die angemeldet sind, sollten auch kommen. Auch Margrit Haller-Reif (Grüne) sprach in diesem Zusammenhang von einem verlässlichen Angebot, das für beide Seiten, Eltern und Verwaltung, bindend sein soll.

Für Horst Fritz (SPD) hat das Angebot eine gute Signalwirkung. Er sprach "regulative Maßnahmen" an, die zu überlegen seien. Eine Anregung wäre, dass künftig Kinder nur noch wochenweise angemeldet werden können. Auch Barbara Ruckenbrod (FWG) befürwortete diese Vorgehensweise. Beide Räte meinten, dass man auch über die Kosten diskutieren müsse und das Angebot nicht "zum Schleuderpreis" (Ruckenbrod) aufrechterhalten solle. Eine klare Ansage machte Hans Jörg Wiederrecht (FWG): "Wenn das Angebot keiner will, dann lassen wir es bleiben."

Auf Vorschlag der Bürgermeisterin nahm das Gremium den Bericht zur Kenntnis. Man sei gewillt, das Angebot aufrechtzuerhalten, erläuterte Buhrke. Über die Anregungen der Gemeinderäte werde sich die Verwaltung Gedanken machen "und dann nächstes Jahr schauen, wo wir stehen".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
Feuerwehrthemen beschäftigen den Gemeinderat

17.11.2018
Viele Themen im Gemeinderat
Forbach (mm) - Umfangreich ist die Tagesordnung, die der Gemeinderat bei seiner Sitzung am 20. November, abzuarbeiten hat. Feuerwehrbudget, der Betriebsplan für den Gemeindewald, Vereinsförderung sowie die Sanierung der Klingenbachschule sind einige der Themen (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz