http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Verkehrschaos bleibt aus
22.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Veronika Gareus-Kugel

Gernsbach - Das befürchtete Verkehrschaos im Bereich der Schloss-, Klingel- und Obertsroter Straße sowie in der Ortsdurchfahrt Scheuern blieb am Wochenende im Zuge der dritten Vollsperrung im Rahmen der aktuellen B462-Sanierung weitgehend aus. Von Freitagabend, 21 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, war der Streckenabschnitt zwischen Markgraf-Berthold-Straße und südlichem Tunnelportal für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgte über Scheuern und die Sebastian-Gruber-Brücke von und nach Rastatt.

Die Verkehrsteilnehmer wurden weiträumig über die Sperrung informiert und die meisten hielten sich wohl daran. "Es ist merklich ruhiger auf der Straße", stellte Anita Schmeiser im BT-Gespräch fest. Aus ihrem Fenster in Hilpertsau heraus hat sie den direkten Blick auf die Bundesstraße. Dennoch zeigte sie sich froh an diesem Samstag, nicht zur Arbeit zu müssen. "Es ist fahrbar. Es ist überall gut durchzukommen", ergänzte ihr Mann Walter, der Ortsvorsteher von Hilpertsau und Obertsrot.

Beobachtungen zufolge ignorierte auch dieses Mal wieder eine Minderheit ortsfremder Fahrzeuglenker die Sperr- und Umleitungsschilder in der Bleichstraße, an der Kreuzung Loffenauer- und Igelbachstraße sowie ein Stückchen weiter in Richtung Ortsausgang. Ihre Fahrt endete vor der Absperrung an der Einfahrt beim südlichen Tunnelportal. Der eine oder andere Motorradfahrer nahm - anstatt umzudrehen - die Abkürzung über den Rad- oder Fußgängerweg entlang des gesperrten Streckenabschnitts. Ein Verhalten, das bei einem Fahrer eines Baustellenfahrzeugs Emotionen weckte. Er riet den Bikern, etwas mehr nachzudenken und den Umleitungsschildern zu folgen. "Das wäre der sichere Weg", betonte er.

Über das Parkverhalten von Autofahrern auf der Umleitungsstrecke durch die Klingelstraße machte sich eine Anwohnerin Gedanken. Sie findet es nicht richtig, dass sich einige wenige Autobesitzer über das zwischen Ebersteinbrücke und von dem in Fahrtrichtung Obertsrot auf der linken Seite verhängten absoluten Parkverbot nicht beeindrucken ließen und ihr Auto trotzdem am Straßenrand abstellten. Für Autofahrer von Forbach kommend bedeutete dies, anhalten zu müssen, um dem vorrangigen Verkehr aus Richtung Gernsbach den Vortritt zu lassen. Diese Linie wurde extra für den Busverkehr eingerichtet, "diese Autos sollten abgeschleppt werden", sagte darauf angesprochen Baustellenleiterin Kira Hain vom Regierungspräsidium Karlsruhe.

Die Arbeiten auf dem 2,9 Kilometer langen Streckenabschnitt begangen am Freitag um 21 Uhr. Die gesamte Nacht über waren die Straßenarbeiter mit den Vorbereitungen für die Asphaltierungsarbeiten beschäftigt. Als einen schwierigen Streckenabschnitt bezeichnete Hain den Einbau des Asphalts an der Ein- und Ausfädelspur beim Bahnübergang nach Lautenbach und Scheuern (Talstraße).

Bahnübergang ein schwieriger Abschnitt

Parallel dazu lief das Aufbringen der Asphaltdecke mittels Maschinen. Das Ziel lautete, bis Samstagabend mit dieser Tätigkeit fertig zu sein. Der Sonntag war dann Restarbeiten vorbehalten. Die Vollsperrung war notwendig, damit der lärmmindernde Asphalt aus einem Guss über die gesamte Fahrbahnbereite aufgetragen werden konnte. "Wir haben ein Ende in Sicht", zeigte sich Hain zuversichtlich und stellte den Abschluss der Straßenbauarbeiten bis zum Jahresende in Aussicht: "Noch eine Vollsperrung auf einem kurzen Streckenabschnitt in der Nähe des Tunnelportals, dann dürfte es vollbracht sein."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Zentrale Kreuzung dicht: Chaos

12.10.2018
Zentrale Kreuzung dicht: Chaos
Rastatt (red) - Die Sperrung einer der zentralen Kreuzungen im Rastatter Dörfel hat auf der Umleitungsstrecke zum Teil für Verkehrschaos gesorgt. Darauf hat die Stadtverwaltung jetzt reagiert. Sie hat in der Kohlenstraße nun eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet (Foto: Mauderer). »-Mehr
Baden-Baden
B500: Verkehrschaos bleibt erstmal aus

03.09.2018
Verkehrschaos bleibt erstmal aus
Baden-Baden (red) - Noch müssen Verkehrsteilnehmer auf der B500 stadteinwärts kaum mit Einschränkungen rechnen. Denn in dieser Woche finden zunächst einmal Vorarbeiten statt. Auf Staus müssen sich die Bürger erst ab kommendem Montag einstellen (Foto: hol). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz