http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Neuer Leiter des Polizeipostens
Michael Metz. Foto: pr
23.10.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red/tom) - Der Polizeiposten Gernsbach hat einen neuen Leiter. Dies teilte die CDU-Landtagsabgeordnete Sylvia M. Felder gestern nach ihrem Antrittsbesuch im Posten mit. Polizeihauptkommissar Michael Metz übt seine neue Funktion bereits seit dem 1. September aus. Er ist Nachfolger von Rolf Krieg, der zum Jahresbeginn Leiter Bezirksdienst/Ermittlungsdienst des Polizeireviers Gaggenau wurde.

Der Polizeiposten Gernsbach gehört zum Revier Gaggenau. Bis Ende August hatte Krieg weiterhin kommissarisch die Leitung des Gernsbacher Postens inne. Denn sein Nachfolger Metz war noch in der Ausbildung des Polizeinachwuchses in Lahr engagiert. Zuvor war Metz im Streifendienst im Revier Rastatt tätig. Er ist darüber hinaus Zugführer in der Alarmhundertschaft.

Verbunden wurde der Antrittsbesuch mit einem Gespräch mit den Führungskräften des Reviers Gaggenau. Dabei erörterte Sylvia Felder mit Revierleiter Jörn Hinrichsen und den Leitern der Polizeiposten von Gernsbach und Kuppenheim sowie den Dienstgruppenleitern aktuelle Herausforderungen für die Polizeiarbeit und die Sicherheitslage im Murgtal. Dabei unterstrich die Landtagsabgeordnete den Anspruch der Landesregierung, die Innere Sicherheit durch eine adäquate Ausstattung der Polizei zu gewährleisten: "Fahrzeuge, Ausrüstung, eine ausreichende Personaldecke und der Rückhalt in der Bevölkerung sind Elemente einer wirksamen Landespolizei."

Auch die Verkehrsbelastung im Murgtal mit dem Ausflugsverkehr am Wochenende und der damit verbundenen Lärmbelästigung sowie die Kriminalitätsstatistik waren Themen.

Weiterhin wurden die Wirkung der Polizeireform von 2014 und die damit verbundene Berichtslinie der Murgtal-Polizei zum Präsidium in Offenburg besprochen. "Mittlerweile sind die Berichtslinien eingespielt, die Polizeireform umgesetzt", so Jörn Hinrichsen. Prävention sei in allen Bereichen der Polizeiarbeit wichtig. Der Präventionsverein "Lebenswertes Murgtal" leiste hier eine großartige Arbeit bei jungen Menschen.

Rückläufige Zahl an Wohnungseinbrüchen

Jörn Hinrichsen und Felder verwiesen auf die zurückgegangene Zahl der Wohnungseinbrüche. "Durch Prävention, besondere Ermittlungsgruppen und eine konsequente Bearbeitung" habe die Zahl der Wohnungseinbrüche gesenkt werden können.

Gerade der besondere geographische Zuschnitt des Reviers mit teilweise langen Anfahrtswegen vom Kaltenbronn bis zur Wolfsschlucht und von Hundsbach bis Gaggenau erforderten eine entsprechende Personalstärke, um eine Abdeckung und Präsenz zu gewährleisten, so Felder. Diese besondere Topographie erfordere eine Unterstützung durch die Landespolitik, um den Streifendienst zu ermöglichen. Hier würden in den nächsten Jahren die Ausbildungszahlen erhöht, um eine bessere Personalstärke erreichen zu können.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach
--mediatextglobal-- Beim DRK Ortsverein Forbach steigen die Einstatzzahlen der ´Helfer vor Ort´-Gruppe. Diese benötigt ein neues Fahrzeug.  Foto: DRK Forbach

23.10.2018
"Helfer vor Ort" gefordert
Forbach (red) - Die "Helfer- vor-Ort"-Gruppe des DRK Forbach ist in diesem Jahr erheblich gefordert. Die Einsatzzahlen steigen stetig an, die medizinische Hilfe wird immer mehr benötigt, teilt der Ortsverein mit. Auch brauchen die Ersthelfer ein neues Einsatzfahrzeug (Foto: DRK). »-Mehr
Lichtenau
--mediatextglobal-- Anziehungspunkt sind die Oldtimer-Traktoren. 85 Schlepper geben sich in Scherzheim ein Stelldichein.  Foto: Gangl

23.10.2018
Beim Fassanstich fließt neuer Wein
Lichtenau (ar) - Am Sonntag strömten die Menschen in Scharen zur Scherzemer Kirb, manche sogar zu Fuß oder mit dem Rad aus den benachbarten Gemeinden. Anziehungspunkt waren wieder die Oldtimer-Traktoren. In diesem Jahr waren es 85 Schlepper (Foto: Gangl). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Bühnenbilddetail für die szenische Lesung ´Johannes-Apokalypse´, die derVereinsvorsitzende Dieter Baldo gerne realisieren würde. Foto: Behrendt

22.10.2018
Neuer Name für Festspiele
Durmersheim (red/manu) - Die Bickesheimer Klosterfestspiele heißen künftig Federbach Festspiele. Das hat jüngst der Durmersheimer Freilichttheaterverein beschlossen. Die Aufführungen finden von Mai bis Ende Juli im Theaterzelt "Pulcinella" statt (Foto: Behrendt). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Bummeln, entdecken und genießen: 80 Aussteller bieten außergewöhnliches Kunsthandwerk im Bürgerhaus. Foto: Klöpfer

22.10.2018
Kunsthandwerk im Bürgerhaus
Bühl (urs) - Bereits zum 19. Mal fand am Wochenende der Markt "Kunst und Handwerk" im Bürgerhaus statt. 80 Aussteller präsentierten eine Vielzahl an kreativen, selbst gemachten Objekten. Das Spektrum reichte von Seifen, über Schmuck bis Faltkunst (Foto: Klöpfer). »-Mehr
Seltz
Der erste Schritt zum neuen Job in Deutschland

20.10.2018
Mitarbeitersuche in Frankreich
Seltz (vo) - Zum zehnten Mal fand in Seltz im Zuge der grenzüberschreitenden Arbeitsvermittlung eine Jobbörse statt. Rund 450 Jobsuchende aus Frankreich trafen dort deutsche auf Unternehmen und Betriebe, die dringend Fachkräfte und Auszubildende suchen (Foto: Volz). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz