http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Erinnerung an deportierte jüdische Mitbürger
Am Gedenkstein bei der Stadtbrücke erinnert der AK Stadtgeschichte an deportierte jüdische Bürger.  Foto: Juch
24.10.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Zahlreiche Bürger kamen am Montag zur Gedenkveranstaltung, die der Arbeitskreis für Stadtgeschichte jedes Jahr am 22. Oktober in Erinnerung an die Deportation der jüdischen Mitbürger durch die Nationalsozialisten organisiert. Die Namen der Verschleppten sind auf einem Gedenkstein nahe der Stadtbrücke festgehalten. Per unverzüglicher Anordnung hatten sich diese neun Menschen im Oktober 1940 mit wenig Gepäck und Geld an der Brücke einzufinden, um eine Fahrt ohne Wiederkehr in das südfranzösische Internierungslager Gurs anzutreten. Mit diesem Unrechtsakt endete im Herbst 1940 das jüdische Leben in Gernsbach. Dr. Irene Schneid-Horn vom AK Stadtgeschichte erinnerte in ihrer Begrüßung daran, was damals geschah. Sie verwies zudem auf die Synagogen-Ausstellung, die sich derzeit in Vorbereitung befindet und die ab Anfang November im alten Amtshof zu sehen sein wird.

Wolfgang Froese erläuterte die Historie der einstigen Gernsbacher Synagoge in der Austraße, die vor 90 Jahren erbaut und vor 80 Jahren im Zuge der "Reichspogromnacht" durch Nazischergen angezündet und zerstört wurde.

Einen theologischen Impuls gab der Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Baden-Baden, Daniel Naftoli Surovtsev. Die Klasse zehn der Realschule trug das Gedicht "Züge" von Kurt Salomon Maier vor, der Projektchor der Liebfrauenkirche unter der Leitung von Claudia Mnich umrahmte die Veranstaltung. Dekan Josef Rösch (Liebfrauenkirche) und Wolfgang Schmeiser (Christuskirche) sprachen ein bekennendes Gebet. Bürgermeister-Stellvertreter Friedebert Keck nannte die Namen der jüdischen Mitbürger auf dem Gedenkstein, für die Kerzen entzündet wurden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
--mediatextglobal-- Auf dem evangelischen Friedhof wird die Beerdigung gefilmt, die Auftakt zur Drama-Komödie ´25 km/h´ ist. Der Film feiert morgen im Gernsbacher Kino Vorpremiere. Foto: Axel Fiedler

23.10.2018
Stars kehren zurück
Gernsbach (stj) - "Es war schon abenteuerlich", blickt Axel Fiedler auf die Dreharbeiten im August 2017 zurück. Er war einer von 19 Gernsbachern, die als Komparsen für die Komödie "25 km/h" ausgewählt wurden, die am Mittwoch Vorpremiere im Kinocenter feiert (Foto: Fiedler). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Martin Sax mimt den Berliner Dandy.  Foto:  Stadt Rastatt

21.10.2018
Museumstheater in Rastatt
Rastatt (red) - Unter dem Motto "Freiheit, Tanz und Kampf ums Brot" gibt das Museumstheater mit Martin Sax und Eric Schütt am Sonntag im Stadtmuseum eine Vorstellung. Die szenische Führung bietet viel Abwechslung und ist für die ganze Familie geeignet (Foto: Stadt). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Nicht mal einen Fußweg gibt es für Stadtbahnkunden am Bahnübergang in der Triftstraße. Eine Unterführung soll auch dieses Problem lösen. Foto: H. Heck

20.10.2018
Schranken fallen bis 2025 weg
Durmersheim (HH) - Sieben Jahre wird Geduld verlangt, dann soll in Durmersheim die Warterei an Bahnschranken ein Ende haben. Die Bahn will bis 2025 die drei beschrankten Übergänge beseitigen, wie bei einer Infoveranstaltung von DB Netze mitgeteilt wurde (Foto: Heck). »-Mehr
Rheinmünster
--mediatextglobal-- War von 1990 bis 97 bereits in Vimbuch tätig: Pfarrer Manfred Woschek kennt die Region. Foto: Gangl

17.10.2018
Neuer Pfarrer offiziell im Amt
Rheinmünster (ar) - Nur wenige Wochen blieb die Seelsorgeeinheit Rheinmünster/Lichtenau nach der Verabschiedung von Pfarrer Rolf Stehlin Ende Juni vakant. Schon damals war sein Nachfolger bekannt. Seit Montag ist Pfarrer Manfred Woschek (Foto: ar) nun in seinem Amt. »-Mehr
Gaggenau / Leipzig
--mediatextglobal-- Frank Rieger (links) macht ein Selfie mit dem starken Mann in Leipzig: RB-Trainer und -Sportdirektor Ralf Rangnick.  Foto: Rieger

13.10.2018
Sanitäter der Stars bei RB Leipzig
Gaggenau/Leipzig (ham) - Im Vergleich zu seinen Fahrten mit dem Rettungswagen für das DRK in Gaggenau findet Frank Rieger (links) seine Einsätze bei RB Leipzig "entspannend". Die Stars um Fußball-Trainer Ralf Rangnick (Foto: pr) sind laut dem Michelbacher durchweg freundlich. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut einer aktuellen Umfrage fürchtet sich nahezu jeder Zweite davor, im Alter an Alzheimer oder Demenz zu erkranken. Haben auch Sie Angst davor?

Ja.
Nein.
Damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz