http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Zwei Gleise - noch eine Vision
Ab hier wird die Murgtalbahn zweigleisig: Bad Rotenfels, kurz hinter dem Bahnübergang Rathausstraße.  Foto: Jahn
25.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Ulrich Jahn

Murgtal - Ihm ist es klar, dass es sich momentan noch um eine Vision handelt. "Das ist ein Thema, das mich bereits lange umtreibt", sagt Karsten Mußler. Der Kuppenheimer Bürgermeister würde gerne mehr Güterverkehr auf die Schiene, sprich die Murgtalbahn, verlagern. Doch dazu ist ein zweites Gleis erforderlich. Auch könnten damit laut Mußler noch mehr Menschen dazu animiert werden, auf die Stadtbahn umzusteigen. Er denkt dabei unter anderem an das Daimler-Presswerk in Kuppenheim.

Zwei Gleise, das ist auf einem etwas mehr als vier Kilometer langen Abschnitt auf der Murgtalbahn bereits Realität. Ab kurz hinter dem Bahnübergang Rathausstraße in Bad Rotenfels bis nach dem Kuppenheimer Bahnhof liegen parallel zwei Gleise. Geht es nach den Vorstellungen von Mußler, sollte dieser Abschnitt bis Rastatt verlängert werden. In der Kreistagssitzung am Dienstag sprach er diese Überlegung kurz an.

"Es ist wichtig, Güter auf die Gleise zu bekommen", unterstreicht der Bürgermeister. Die Firma Lang im Industriegebiet Rotenfels verfügt bereits über einen Gleisanschluss, ebenso die Firma Kronospan. Und auch Daimler habe Interesse, das Presswerk in Kuppenheim an die Bahngleise anzuschließen, so Mußler.

Von Gaggenau bis Rastatt ein zweites Gleis, das ist die Vision von Karsten Mußler. Dann könnte auch ein Eilzug in Kuppenheim halten. Dies insbesondere mit Blick auf die Mitarbeiter des Daimler-Presswerks mit einer besseren Taktung der Murgtalbahn. Insgesamt müsse "mehr Verkehr weg von der B462", sagt Mußler.

Das Thema Eisenbahn ist keine Aufgabe der Kommunen. Deshalb ist er bereits beim Verkehrsministerium Baden-Württemberg vorstellig geworden. Das Stuttgarter Ministerium müsste mit ersten Planungen beginnen und untersuchen, ob ein solches Projekt umsetzbar ist. Mußler ist klar, dass das nicht von heute auf morgen geht. "Aber wer hat früher daran gedacht, dass einmal die Stadtbahn ins Murgtal fahren wird und die Murgtäler ohne Umsteigen bis in die Karlsruher Innenstadt gelangen?" Das war auch lange eine Vision - und ist seit Jahren Realität. Für den früheren Forbacher Bürgermeister Paul Krey war es lange ein Traum - in Forbach in eine Stadtbahn ein- und erst direkt am Karlsruher Marktplatz auszusteigen.

Dass für ein Projekt wie ein zweites Gleis ein langer Atem erforderlich ist, dürfte Mußler bewusst sein. Deshalb rechnet er auch damit, dass noch viel Wasser die Murg hinunter fließen wird, bis aus der Theorie möglicherweise Realität werden könnte. Nach seinen Angaben ist er im Rastatter Kreistag mittlerweile nicht mehr Alleinkämpfer in dieser Angelegenheit. Einige Kollegen seien auf den Zug mit aufgesprungen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Friesenheim
Mann auf den Gleisen: Rheintalbahn komplett gesperrt

18.10.2018
Rheintalbahn komplett gesperrt
Friesenheim (lsw/red) - Die Polizei hat die Rheintalbahn am Donnerstagmorgen komplett gesperrt, weil ein Mann in der Nähe von Friesenheim (Ortenaukreis) auf den Gleisen gewesen ist. Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Muggensturm
--mediatextglobal-- Der Weg vom Bahnsteig in die Unterführung ist versperrt. Um auf die andere Seite der Gleise zu kommen, muss man einen Umweg in Kauf nehmen. Foto: Hliza

10.10.2018
Umweg für Bahnfahrer
Muggensturm (hli) - Eine Baustelle in der Hauptstraße in Muggensturm sorgt dafür, dass Bahnfahrer einen Umweg in Kauf nehmen müssen, wenn sie von einem Gleis aufs andere wollen (Foto: hli). Als regelrecht gefährlich stuft das ein BT-Leser ein, der sich an die Redaktion gewandt hat. »-Mehr
Rastatt
Tunnel-Havarie: Weitere Bohrungen

09.10.2018
Tunnel-Havarie: Weitere Bohrungen
Rastatt (dm/red) - An der Bahntunnelbaustelle bei Niederbühl kann noch immer kein Schlussstrich unter die Ursachenforschung zur Havarie im August vergangenen Jahres gezogen werden. Laut Bahn sind weitere Erkundungsbohrungen zur Klärung der Schadensursache notwendig (Archivfoto: fuv). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Neue Technik prägt das Bild der Bahnlinie im modernisierten Abschnitt nördlich von Durmersheim. Foto: H. Heck

06.10.2018
Neuerungen gut zu sehen
Durmersheim (HH) - Im Norden von Durmersheim sieht die Bahntrasse anders aus als noch vor ein paar Monaten. Immer deutlicher ist der Übergang der alten Gleise auf die künftige Schnellbahnstrecke erkennbar. Im Gewann "Basheide" hat die Bahn ein neues Stellwerk  installiert  (Foto:HH). »-Mehr
Durmersheim
Stellwerk in Betrieb gegangen

05.10.2018
Neues Stellwerk geht in Betrieb
Durmersheim (red/ema) - Im Rahmen des Aus- und Neubaus der Bahnstrecke von Karlsruhe nach Basel ist das neue Elektronische Stellwerk (ESTW) Bashaide in Betrieb gegangen. Das ESTW steuert ab sofort den Zugverkehr zwischen Karlsruhe und Durmersheim (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz