http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Langenbrand und das "Wir"
Die Teilnehmer aus dem Murgtal versammeln sich zusammen mit dem Minister für Ländlichen Raum, Peter Hauk (Mitte), zum Gruppenfoto. Vogt
29.10.2018 - 00:00 Uhr
Murgtal (kv) - Das Wir - das ist es, was Langenbrand ganz deutlich von anderen Preisträgern unterscheidet. Das wurde bei der Präsentation der Gold-Dörfer deutlich. Dort wurde vom "Wir" gesprochen, bei den Langenbrändern wurde das "Wir" deutlich gezeigt!" Forbachs Bürgermeisterin Katrin Buhrke war auf der Heimfahrt im Bus nach Langenbrand voll des Lobes über die Leistung des frisch ausgezeichneten Gold-Dorfes. Und auch Ortsvorsteher Roland Gerstner zog eine ganz klare Bilanz des Tages: "Das war ein richtig toller Tag heute."

Bereits am frühen Vormittag war der Bus aus Langenbrand in Richtung Ludwigsburg gestartet. Der leichte Nieselregen erinnerte an den Besuch der Jury, als es wie aus Eimer gegossen hatte: "Der Regen bringt uns Glück!", so die einhellige Meinung im Bus. Als Goldmedaillengewinner musste sich Langenbrand auch mit einer individuellen Präsentation vorstellen. Als Unterhaltungsbeitrag für die lange Gala hatte sich das Ministerium einen Gastauftritt des Kleinkunsttrios "Sen!oritas" gewünscht. Nach den Begrüßungsklängen durch den Musikverein Dächingen erläuterte Minister Peter Hauk die Beweggründe für den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Aus dem Landkreis Rastatt hatten sich vier Gemeinden im 26. Landesentscheid erfolgreich präsentiert: Bühl-Weitenung erhielt einen Sonderpreis der Jury für die "autarke Energiewirtschaft in der Witstung". Aus dem Murgtal waren drei Dörfer bei der Preisverleihung erfolgreich. So wurde der erste Landesbeamte Dr. Jörg Peter von Moderatorin Isabell Kling mehrfach mit den Delegationen als Vertreter des Landratsamts Rastatt auf die Bühne gebeten. Zuerst gemeinsam mit Gaggenaus Bürgermeister Michael Pfeiffer. Der Stadtteil Selbach, vertreten unter anderem von Ortsvorsteher Michael Schiel und Stellvertreter Stefan Weiss, bekam einen Ehrenpreis der Jury.

Sulzbach wurde von einer Delegation um Ortsvorsteher Artur Haitz und dem Vorsitzenden des Schwimmbadvereins, Kai Bornemann, vertreten und erhielt eine Silbermedaille. Auszug aus der Laudatio: "Die Einsatzfreude der Sulzbacher für ihren Ort zeigt sich beispielgebend beim Schwimmbad. Nachdem im Jahr 2006 eine Schließung des Freibades im Raum stand, hat sich in Sulzbach ein Schwimmbadverein gegründet, der das Bad seither mit großem ehrenamtlichen Engagement führt und sich auch für die Durchführung der notwendigen baulichen Maßnahmen einsetzt."

Langenbrand präsentierte sich, wie die anderen Gold-Gewinner, selbst. Im Gegensatz zu den anderen Gewinnern nahm Ortsvorsteher Roland Gerstner alle Mitstreiter aus dem Vorbereitungsteam mit auf die Bühne, und sie warfen, untermalt von Fotos, abwechselnd kurzweilige Blicke auf Gemeindeleben, Wirtschaft, Tourismus, Entwicklung und Natur.

Aus der Laudatio: "Langenbrand bezaubert mit seinen alten, in der Ortsmitte gelegenen Fachwerkhäusern im alemannisch-fränkischen Stil. Das Dorfleitbild wird in Langenbrand mit Hilfe eines sehr lebendigen Vereinslebens und großem bürgerschaftlichen Engagement umgesetzt. Dies zeigt sich auf beeindruckende Weise in der Entwicklung von Zukunftsperspektiven für den Ort durch aktive Mitwirkung der Dorfgemeinschaft, stets mit Blick auf demografische Veränderungen. Auffallend viele junge Menschen sind im Dorf und in der Vereinsarbeit engagiert."

Zum Schluss der Präsentation erklang von der Bühne selbstbewusst "Unser Langenbrand hat Zukunft!". Aus dem Publikum gab der Rest der Delegation lautstark zurück: "Durch uns Longebränner!" Einen humoristischen, kurzen Blick hinter die Kulissen der verschworenen Langenbrander Gemeinschaft warf das Kleinkunsttrio "Sen!oritas" (Lenchen Kneisch, Margot Trawka, Katharina Vogt) mit Gedichten und Liedern, die auch das Publikum zum Mitsingen brachten.

In Bussen machten sich die Preisträger nach einem Gemeinschaftsfoto mit Minister Hauk und Jörg Peter auf den Heimweg. Im Langenbrander Bus erklangen abwechselnd die beiden Siegeshymnen "Ich bin ein Dorfkind" und "So seh'n Sieger aus - schalala - das Gold bringen wir nach Langenbrand!". Für Ortsvorsteher Roland Gerstner ist der Gewinn der Goldmedaille erst der Anfang: "Die Arbeitsgruppe wird sich weiterhin einmal im Monat treffen, wir haben noch viele Projekte umzusetzen. In vier Jahren gibt es eine 750-Jahr-Feier in Langenbrand, das muss vorbereitet werden."

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz