http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Spiel und Spaß im Vordergrund
Bundesligaspieler Nick Haspinger (rechts, hinten) und Lennart Hamsch (links) betreuen bei dem Camp in Gaggenau die 47 jungen Teilnehmer aus den Vereinen des Handball-Bezirks.  Foto: Gareus-Kugel
02.11.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (vgk) - Zum ersten Mal haben die Handballer der Panthers Gaggenau gemeinsam mit dem Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart ein dreitägiges Handball-Trainings-Camp veranstaltet. In der Realschulhalle Bad Rotenfels nahmen 47 Kinder aus Vereinen des Handballbezirks Rastatt teil. Impulse als Trainer setzte unter anderem Nick Haspinger als Spieler des Bundesligisten.

Der 19-Jährige gehört seit geraumer Zeit zum erweiterten Kader des TVB. Das Eigengewächs spielt bevorzugt im rechten Rückraum. Der Handballverein aus dem Schwäbischen macht gemeinsame Sache mit der Kieler Commevent Management GmbH. Sie organisiert bundesweit die Handball-Camps. "Wir begleiten jährlich rund 60 verschiedene Veranstaltungen in diesem Bereich", führt Luise Mittelstät aus. Sie ist zusammen mit Lennart Hamsch verantwortlich für das Camp in Bad Rotenfels. Die Anmeldung für das Trainingslager erfolgte über die Plattform des Handballbezirks Rastatt, berichtet Rainer Förderer von den Panthers.

Mit Begeisterung folgten die Kinder in diesen drei Tagen von morgens bis abends den Anweisungen ihrer Trainer, die den Spielspaß dabei fest im Blick hatten. Eine Mini-Weltmeisterschaft krönte zum Abschluss das Ferien-Camp bei den Panthers Gaggenau, das Holger Lunau federführend organisiert hatte.

Konzentriert unterzogen sich die Kinder auch noch am Mittwoch als letztem Trainingstag dem methodischen Übungsreigen aus Prellen, Werfen, Fangen und Spielen. Die Trainer folgten in diesem Rahmen einem genau festgelegten Trainingskonzept, angepasst an das jeweilige Leistungsniveau der sechs- bis elfjährigen Handballer. Ziel sei, die Vereine im Bereich der Nachwuchsförderung zu unterstützen und die vorhandenen Potenziale zu fördern sowie Eltern und Kinder für den Handballsport und den Verein zu begeistern.

Los ging jede Trainingseinheit mit Aufwärm- und Kennenlernspielen. Es folgten Wurfübungen, Rückwärts- und Vorwärtsspiel sowie Übungseinheiten, die die Koordination schulen. Der Ballwechsel von links nach rechts und umgekehrt wurde geübt sowie das Prellen des Balls in einem "O" um die Beine herum. Hinzu gesellte sich unter anderem das Üben indirekter Pässe, Angriffe ohne Ball oder Manndeckung. Meist wurde alles verpackt in spielerische, kindgerechte Übungseinheiten. Das Beste kam jedoch immer zum Schluss: Die Aufteilung in leistungsgerechte "Nationalteams", um eine Mini-Weltmeisterschaft auszuspielen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Konstanz
TVS wirbelt den Favoriten ganz schön durcheinander

02.11.2018
TVS wirbelt Favoriten umher
Konstanz (red) - Die Zuschauer in Konstanz rieben sich verwundert die Augen, denn die Gäste des TVS Baden-Baden wirbelten den haushohen Favoriten streckenweise ganz schön durcheinander. Letztlich setzte sich die heimische HSG aber knapp mit 26:24 durch (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Henke hilft: Mit seiner Präsenz und seiner Ausstrahlung soll Franz Henke (am Ball) den TVS zusätzlich pushen.  Foto: toto

31.10.2018
Frank Henke ist zurück an Bord
Baden-Baden (moe) -Überraschung beim TVS Baden-Baden: Vor dem Drittligaspiel bei der HSG Konstanz wurde bekannt, dass Ex-Kapitän Franz Henke (Foto: toto) wieder zum Kader der Sandweierer Handballer stößt. Der 27-Jährige wollte ursprünglich eine längere Pause eingelegt. »-Mehr
Freudenstadt
--mediatextglobal-- Überflieger Pius Jülch steuert vier Tore zum Sieg der SG Muggensturm/Kuppenheim II gegen den TuS Memprechtshofen bei. Foto: Vetter

30.10.2018
Panthers-Sieg mit letzter Aktion
Freudenstadt (red) -  Mit der letzten Aktion des Spiels haben die Panthers Gaggenau in der Handball-Bezirksklasse die Verbindung zu Verfolger Freudenstadt/Baiersbronn gekappt. Ein von Arne Koinzer verwandelter Siebenmeter bescherte den Panthers einen glücklichen 22:21-Erfolg (Foto: fuv). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- In der Vorstandschaft des TV Gausbach stehen schon jetzt einige Wechsel an: Mathias Roth (links) gibt das Amt des Vereinsheimverwalters an Sven Reif ab. Barbara Merkel übernimmt die Leitung der Montagsriege von Wiltrud Seidt.  Foto: Vogt

30.10.2018
TV Gausbach vor großem Umbruch
Forbach (red) - Der TV Gausbach steht vor einem großen Umbruch. Das Führungsteam um Rüdiger Ochs (Foto: Vogt) macht noch einmal weiter. "Wir können nicht mit der Vergangenheit auftrumpfen - wir müssen für die Zukunft Ideen entwickeln!", appellierte Ochs an die Mitglieder. »-Mehr
Gaggenau
Panthers wollen Boden gutmachen

27.10.2018
Panthers wollen davonziehen
Gaggenau (red) - Die Panthers Gaggenau sind daran interessiert, dass der Kontakt zu Verfolger SG Freudenstadt/Baiersbronn abreißt. "Mit einem Sieg haben wir die Chance, einen Mitkonkurrenten auf Distanz zu halten", betont Trainer Christian Kohlbecker (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz