http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Pfefferkuchen mit Zuckerguss - und Sahne
Pfefferkuchen mit Zuckerguss - und Sahne
06.11.2018 - 00:00 Uhr
Von Margrit Haller-Reif Forbach - Altbekannt, aber neu belebt: Bei der 29. Märchenaufführung der Schwarzwaldvereinsjugend Bermersbach wehte ein spielfreudiger Wind durch das Grimm-Märchen "Dornröschen". Den langen Schlussapplaus hatten sich die 20 Kids und Teenies zwischen fünf und 18 Jahren unter der bewährten Regie von Bernadette Wunsch mehr als verdient.

Zwischenapplaus gab es am Samstag und Sonntag in der voll besetzten örtlichen Festhalle schon im Verlauf der sieben farbenfrohen Bühnenbilder.

Eine Szene im Freien mit spielenden und sich unterhaltenden Kindern (Jakobea Klein, Leonie Wunsch, Sarah Weinmann, Mia Valentina Hürst, Luca Hecklinger, Yannik Schaub, Marvin Wunsch) spannt den Handlungsbogen auf.

Wie alle Eltern freuen sich auch ein König (Nathanael Klein) und eine Königin (Melissa Wunsch) sehr über die Geburt ihres Töchterleins "Dornröschen" (Saskia Wunsch). Das will gefeiert werden, der Zeremonienmeister (Majella-Marie Hürst) kündigt ein großes Fest für alle Untertanen an. Der Koch (Ann-Katrin Schaub) ist um Vorschläge für ein königliches Festessen nicht verlegen. Leberpastete, Wildschweinbraten, Pfefferkuchen mit Zuckerguss - aber bitte mit Sahne! Der eifrig bemühte Küchenjunge (Marvin Wunsch) sorgt für erste Lacher. Mit dem Auftritt der zwölf Feen (Xenia Frey, Gianna, Isabella und Sarafina Pardo, Lorena und Leonie Wunsch, Mia Valentina Hürst, Leni und Sarah Weinmann, Yasmin Mendes, Ann-Katrin Schaub, Jakobea Klein) nimmt "Dornröschens" Schicksal seinen Lauf. Einem schwarzen Blitz gleich fährt die nicht geladene Fee der Finsternis (umwerfend: Linda Asal) ins Bild - mit hinlänglich bekannten Folgen.

Ihr Fluch erfüllt sich am fünfzehnten Geburtstag der Prinzessin in einem Turmzimmer, trotz aufmerksamer Wachen (Leni Weinmann, Lorena Wunsch). "Dornröschen" sticht sich mit der Spindel in den Finger. Und fällt, wie es die Prophezeiung der letzten guten Fee verheißt, gemeinsam mit dem gesamten Hofstaat in einen 100-jährigen Schlaf. Zwölf (Feen-)Rosenkinder symbolisieren im Tanz die Rosenhecke, die das Schloss bald umringt. Eine alte Frau (Ann-Katrin Schaub) weist Prinz Eberhard (Sarafina Pardo) den Weg: Ende gut, alles gut!

Allem voran dank der jungen SWV-Akteure, die Beachtliches leisteten, teils in mehreren Rollen und mit einer entsprechend großen Textfülle. Auch Regisseurin Bernadette Wunsch hat einmal mehr ganze Arbeit geleistet, nicht zuletzt in Sachen Motivation. Ab den Sommerferien wurde dreimal wöchentlich geprobt, in den Herbstferien sogar täglich. "Wir sind wie eine kleine Theaterfamilie, auf die ich mich 1 000-prozentig verlassen kann", so Bernadette Wunsch, "alle halten zusammen."

Auch hinter der Bühne trugen viele Hände zum Gelingen der stimmigen Aufführung bei: mit tollen Kostümen (Elisabeth Wunsch, Nicole Schaub), bunten Kulissen (Daniel Fritz), Technik (Oliver Wunsch), Bühnenbau (Daniel Fritz, Markus Schaub, Dirk Kasch, Timo Roll), Bühnen-/Tischdekoration, Kamera (Yvonne Wunsch), Souffleuse (Elisabeth Wunsch), Kinderbetreuung (Regina Roll). Gebannte Kinderaugen auf den Bänken vor der Bühne, entspannte Eltern und Großeltern im Saal - der Applaus sprach für sich.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Volltreffer in der Weinstube

05.11.2018
Neue Komödie ist ein Volltreffer
Sinzheim (ahu) - Mit ihrer neuen Komödie "Wurschdsalat & Haffekäs" hat die Theatergruppe "Ein Akt zuviel" (EAZ) - wie bisher gewohnt - einen Volltreffer gelandet (Foto: Huck). Seit Wochen sind die vier Vorstellungen im voll besetzten Pfarrzentrum ausverkauft, »-Mehr
Baden-Baden
Mit der Viola so gewitzt wie der Teufelsgeiger

05.11.2018
Bratschist Ridout begeistert
Baden-Baden (red) - Mit einer Paganini-Sonata hat Timothy Ridout beim Konzert der Baden-Badener Philharmonie durch Spielwitz begeistert. Der englische Bratschist ist "Philharmonischer Solist" in Baden-Baden. Die Philharmonie glänzte mit Haydn- und Berlioz-Sinfonien (Foto: Kikkas). »-Mehr
Bühl

05.11.2018
Eingeschlossene Personen befreit
Bühl (bm) - Von einem gut gewählten Objekt sprach der Kommandant der Bühler Feuerwehr, Günter Dußmann, bei der Hauptprobe der Eisentäler Abteilung. Das Szenario war ein im Scheunenbereich eines Winzerhofs ausgebrochenes Feuer mit einer starken Rauchentwicklung (Foto: bm). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Das Mondlicht regt die vier coolen Trommelforscher zu ihren verrückten Unternehmungen an.  Foto: Thomas Viering

30.10.2018
Virtuoser Hummelflug
Baden-Baden (red) - Kinder und Eltern waren gleichermaßen begeistert vom inszenierten Percussion-Konzert, das die vier französischen Musiker des Quatuor Beat im Festspielhaus gaben. Das mehrfach ausgezeichnete Konzept vereint Bewegung und Rhythmus (Foto: Viering). »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Andrea Leppert, Fritz Kühnle, Doris Kühn und Elena Klose (von links) im neuen Stück ´Die Millionenoma´. Foto: Toussaint

29.10.2018
Herzerfrischender Theaterabend
Ottersweier (bgt) - Theaterpremiere in der Sport- und Festhalle Unzhurst: Zu Gast war zum wiederholten Mal die Wasenbühne Scherzheim mit ihrem neuen Stück: "Die Millionenoma", ein erfolgreicher und oft gespielter Dreiakter von Monika Steinbacher (Foto: bgt). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz