http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Es geht auch darum, die Region zu stärken"
'Es geht auch darum, die Region zu stärken'
09.11.2018 - 00:00 Uhr
Von Stephan Juch

Gernsbach - Nach 18 Minuten ertönt der Jingle. Die kurze, einprägsame Melodie fordert die Schüler dazu auf, zum nächsten Stand zu gehen. Dort haben sie wieder 18 Minuten, in denen sie ein Berufsfeld kennenlernen. Vielleicht ist ja der Traumjob dabei. "Das wäre natürlich der Idealfall", sagt Annemarie Herzog. Sie ist Ansprechpartnerin bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe, wenn um es um den Bereich Berufsorientierung geht. Diese stand gestern einen Tag lang an der Realschule Gernsbach im Fokus.

Erstmals waren alle Klassen in diesen Tag der Berufsorientierung eingebunden. Selbst die Fünft- und Sechstklässler, die sich auf Klassenfahrt befinden. Die jüngsten Realschüler besuchen zum Beispiel in Freudenstadt einen landwirtschaftlichen Betrieb, die Kameraden aus der Sechsten sind auf der Tunnelbaustelle in Rastatt und bei den Volksschauspielen in Ötigheim zu Gast.

Für die daheimgebliebenen restlichen Klassen beginnt der gestrige Tag mit einer Comedy- und Motivationsshow. Der aus Fernsehauftritten bekannte Deutsch-Türke Osman Citir hat für Schulen ein Programm konzipiert, das sich gezielt an Jugendliche im Alter von 13 bis 21 Jahren richtet. Eigenen Angaben zufolge vereint die Show erstmalig in Deutschland Stand-up-Comedy mit einem Motivationsprogramm, das Schüler direkt anspricht und aufrüttelt, ihr Leben aktiv zu gestalten und ihren Einsatz in der Schule bewusst zu steigern.

Nach dem - auch nachdenklich machenden - Auftakt rücken die Möglichkeiten und Perspektiven nach der Schule ins Blickfeld. Vorträge befassen sich mit den Themen "Knigge im Alltag" (Helmut Bohn, Fachreferent bei der IHK) und "Die duale Ausbildung" (Peter Minrath, Referent Fachkräftesicherung bei der IHK).

Berufsorientierung zum Anfassen gibt es in der Sporthalle. Dort präsentieren sich acht Unternehmen und werben um die potenziellen Nachwuchskräfte. Der vielzitierte "Kampf um die Köpfe" ist seit langem in vollem Gange, etliche Betriebe tun sich schwer damit, ihre freien Stellen mit adäquaten Bewerbern zu besetzen. Das wird gestern beim Rundgang deutlich, gerade bei Anbietern aus dem sozialen oder dem handwerklichen Bereich.

Wie Rektor Joachim Schneider im BT-Gespräch mitteilt, "geht es auch darum, die Region zu stärken". Allerdings sei es inzwischen äußerst schwierig geworden, Handwerksbetriebe für den Tag der Berufsorientierung zu gewinnen. Einfacher ist dies bei den langjährigen Partnern aus dem Projekt "Wirtschaft macht Schule". Dazu gehören die Daimler AG, die Volksbank Baden-Baden Rastatt, die Murgtalwerkstätten , das Autohaus Haitzler, die Papierfabrik Glatfelter und das Helmut-Dahringer-Haus (Gaggenauer Altenhilfe). Neben diesen sechs stellen sich der Handwerksbetrieb Mahler Parkett und Boden sowie die Polizei Baden-Württemberg vor.

Schneider und IHK-Mitarbeiterin Herzog sprechen von einer Win-win-Situation: Die Schüler können sich orientieren und Einblicke in die berufliche Vielfalt der Region verschaffen, die Betriebe ihre Fühler ausstrecken nach den Fachkräften von morgen. Nicht umsonst ist der Tag der Berufsorientierung fester Bestandteil des Bildungsplans, erklärt Claudia Hagenbucher. Sie ist bei der Realschule Gernsbach zuständig für die Berufsorientierung. Für die Veranstaltung gestern bekommt sie mit ihrem Team ein großes Lob von der IHK: "Toll organisiert", bilanziert Annemarie Herzog.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
E-Mobilität sucht Schülerströme

08.11.2018
E-Mobilität sucht Schülerströme
Gaggenau (stj) - Seit diesem Schuljahr gibt es an der Carl-Benz-Schule einen Schulversuch zur Elektromobilität an der Fachschule für Technik - Kraftfahrzeugtechnik. Dieser läuft allerdings noch nicht so, wie man sich das vorgestellt hat. Das betonte Landrat Jürgen Bäuerle (Foto: marv/av). »-Mehr
Bühl
Rote Karte für alten Aschenplatz

08.11.2018
Hartplatz hat ausgedient
Bühl (sie) - Für den VfB Bühl wäre es die Erfüllung eines jahrelangen Traums: die Umwandlung des Hartplatzes im Hägenich in ein Kunstrasenspielfeld. Die Stadt will dem Verein diesen Wunsch nun erfüllen - und das komplett zulasten der öffentlichen Kasse (Foto: bema). »-Mehr
Gernsbach
Kletterwand verschönert Pausenhof

08.11.2018
Kletterwand wertet Pausen hof auf
Gernsbach (red) - Eine Kletterwand bereichert jetzt das Leben der 55 Schüler der Grundschule Scheuern (Foto: Gareus-Kugel). Rund ein Drittel der Gesamtkosten in Höhe von 14 500 Euro stiftete der noch junge Förderverein der Schule. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, den etwas tristen Pausenhof für die Kinder zu verschönern. »-Mehr
Bühl
Mitschüler schildern ihre bewegenden Fluchtschicksale

07.11.2018
Mitschüler schildern ihre bewegenden Fluchtschicksale
Bühl (wv) - Hautnah dran an Flüchtlingsschicksalen waren Schüler der Handelslehranstalt: Bei der Eröffnung der Ausstellung "Was würde ich tun?" berichteten zwei jener Geflüchteten, die auf den Bildwänden porträtiert werden, über ihre gefahrvollen Wege nach Deutschland (Foto: wv). »-Mehr
Gernsbach
Angebot in Gefahr

07.11.2018
Fachklasse in Gefahr
Gernsbach (stj) - Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Wenn es nicht gelingt, die Nachfrage für das dritte Ausbildungsjahr Packmitteltechnologie deutlich zu steigern, hat dieses Ausbildungsangebot an der Papiermacherschule Gernsbach keine Zukunft mehr (Foto: Juch/av). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grünen wollen den Frauenanteil im Bundestag per gesetzlicher Quote erhöhen. Halten Sie eine Quote für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz