https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Ranchvent am Scheideweg
Ranchvent am Scheideweg
19.11.2018 - 00:00 Uhr
Von Hans-Peter Hegmann

Gaggenau - Auch nächstes Jahr soll es in der Wiesentalhalle in Michelbach einen "Ranchvent" geben, doch die Voraussetzungen werden wohl andere sein. So will Andreas Herm die Organisation in jüngere Hände legen. Auch die schwindende Publikumsresonanz gibt Anlass zum Nachdenken.

Als im Michelbacher Freizeitclub "Ranch" im Sommer 2003 die Idee geboren wurde, ein Rock konzert in der Wiesentalhalle zu veranstalten, war dies etwas völlig Neues für den Ort. Am letzten Novemberwochenende und somit vor der beginnenden Adventszeit sollte es stattfinden - deshalb kam der ungewöhnliche Name zustande für einen ersten Konzertabend mit damals wie jetzt auch wieder drei Bands.

Der Vorsitzende des Freizeitclubs, Andreas Herm, war von Anfang an der Kopf des Organisationsteams und hat inzwischen 15 "Ranchvents" mit zum Teil über 800 Besuchern auf die Beine gestellt.

Am Samstagabend ging also der 16. Ranchvent-Rock über die Bühne. Im Vorjahr gastierten noch vier Bands in der Wisentalhalle; mit den maximal 500 Besuchern war man damals bereits nicht zufrieden gewesen. Dieses Mal hatte man also nur drei Formationen eingeladen. Junge "Alte Hasen" sind die Musiker der Band Mac's aus dem Murgtal. Max Kottler (Bass), Alex Westermann (Gitarre), David Sänger (Gitarre/ Keyboard) und Marcel Schiller (Drums) spielten zum Auftakt lebendigen Rock, der gleich zu Beginn für gute Stimmung sorgte.

Nach einer wirklich kurzen Umbaupause kam "unsere Hausband", wie Herm die Gruppe Radioman anmoderierte. Sie spielte bereits beim ersten Ranchvent 2003 und sorgte inzwischen bei unzähligen Veranstaltungen des Freizeitclubs für beste musikalische Unterhaltung.

Bei der Ankündigung der dritten Band, Extasy aus Heilbronn, verkündete der Organisator, dass dies höchstwahrscheinlich seine letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sei. Auf die Hintergründe angesprochen erklärte er, dass es einfach inzwischen genug sei für ihn und nun die nächste Generation an der Reihe sei. Außerdem zeigte er sich sehr enttäuscht über das jährlich schwindende Publikumsinteresse. "Andere haben nicht genügend Helfer für ihr Fest, wir haben zu wenig Publikum in Bezug auf das, was wir auf die Beine stellen."

Die Band Extasy hat ebenfalls bereits beim Ranchvent-Rock gespielt und eroberte das Publikum mit ihrer Mischung aus überwiegend Hardrock-Stücken und bombastischen Pyro-Effekten auf der Bühne im Stil von Rammstein vom ersten Ton an.

Die Begeisterung in der Halle machte die Enttäuschung des Veranstalters wieder etwas wett - und die ausgehängten Schilder mit der Bitte um Bandwünsche für das Jahr 2019 weckten Hoffnung auf den nächsten Ranchvent-Rock in der Wiesentalhalle Michelbach.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicke Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz