http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Streicheleinheiten für die Langohren
Streicheleinheiten für die Langohren
20.11.2018 - 00:00 Uhr
Forbach (rag) - Der Kleintierzuchtverein Bermersbach hatte am Wochenende wieder eine Lokals chau organisiert, die Besucher aus nah und fern anzog. Hildegard Weber von der Vereinsführung zeigte sich zufrieden mit der Resonanz. Für sie war besonders erfreulich, dass zahlreiche Helfer beim Aufbau Hand angelegt hatten.





Der Verein hat noch acht aktive Züchter, die ihr Geflügel und ihre Kaninchen präsentierten. Die Halle war herbstlich dekoriert und für den kleinen und großen Hunger war reichlich gesorgt. Im Foyer der Festhalle boten die Züchterfrauen Gebasteltes an. Die Kleinen konnten Kaninchen auf den Arm nehmen und streicheln, die Besucher bei der Tombola ihr Glück versuchen.

Die Ausstellung begann bereits am Samstag. Am Sonntag wurden die Sieger der Lokalschau bekanntgegeben und ausgezeichnet. Im Bereich Geflügel bewertete Preisrichter Karl-Heinz Döhring die Tiere.

Vereinsmeister wurde Karl-Heinz Weber mit Zwerg-Wyandotten rot (379 Punkte), die Plätze zwei und drei gingen an Alexander Weber mit Elsässer Gänsen grau (377 Punkte) und Zwerg-Wyandotten weiß-schwarz columbia (376 Punkte). In der Einzelwertung hatte Karl-Heinz Weber den besten Hahn (Zwerg-Wyandotten rot, 96 Punkte, hervorragend) und die beste Henne (Zwerg-Wyandotten weiß-schwarz columbia, 96 Punkte, hervorragend). Gemeinde-Ehrenpreise gingen an Alexander Weber für seine Laufenten wildfarbig (95 Punkte, sehr gut) und an Karl-Heinz Weber für Zwerg-Wyandotten rot (96 Punkte hervorragend). Sachpreise erhielt Karl-Heinz Weber für seine Elsässer Gänse grau (95 Punkte) und die Zwerg-Wyandotten rot (96 Punkte).

Bei den Kaninchen wurde Alexander Weber mit Neuseeländer weiß (384,5 Punkte) erster Vereinsmeister. Zweite ist Hildegard Weber mit deutsche Kleinwidder wildfarbig-grau (383,5 Punkte), Alfredo Posabella wurde dritter Vereinsmeister mit deutsche Widder eisengrau (382,5 Punkte). Das beste weibliche Kaninchen (Neuseeländer weiß) hat Alexander Weber (97,5 Punkte, vorzüglich), den besten Rammler (Deutsche Widder wildfarbig) Alfredo Posabella (97 Punkte, vorzüglich). Der Gemeinde-Ehrenpreis und die Landesverbands-Ehrenmedaille gingen an Dirk Karsch für seine Zuchterfolge mit der Rasse Hermelin Blauauge (96 Punkte). Ebenso erhielt Hildegard Weber für ihre deutschen Kleinwidder wildfarben grau (96,5 Punkte) den Gemeinde-Ehrenpreis und den Sachehrenpreis. Einen weiteren Gemeinde-Ehrenpreis erhielt Angelika Reuter für Zwergwidder wildfarbig grau-weiß (96,5 Punkte). Alfredo Posabella bekam ebenfalls eine Landesverbands-Ehrenmedaille.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Blickfang: Kuscheliges Fellknäuel mit Schlappohren

20.11.2018
16-Jähriger als Kleintierzüchter
Sinzheim (cn) - Ein dickes, kuscheliges Fellknäuel mit Schlappohren hält Joshua Eisele (links, Foto: Nickweiler) in seinen Armen. Der 16-jährige Kaninchenzüchter gehört zu den rund 20 Ausstellern, die bei der Kleintierzuchtausstellung in Sinzheim ihre Tiere präsentiert haben. »-Mehr
Ottersweier
Allein die Schönheit wird bewertet

06.11.2018
Allein die Schönheit wird bewertet
Ottersweier (bgt) - Die Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Ottersweier präsentierte annähernd 300 Kleintiere unter einem Dach. Das Kriterium Leistung wurde bei dieser Prämierung ausgeklammert, allein Schönheit nach internationalen Standards wurde bewertet (Foto: bgt). »-Mehr
Leipzig
--mediatextglobal-- Wer Nistkästen aufhängt, trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Die Kästen müssen aber sauber sein.  Foto: av

29.10.2018
Nistkästen reinigen
Leipzig (AFP) - Im Herbst ist es an der Zeit für einen gründlichen Hausputz in den Nistkästen. Denn bald darauf ziehen die Wintergäste wie Meise, Kleiber oder Siebenschläfer ein. Zur Reinigung reichen meist heißes Wasser oder eine Kochsalzlösung (Foto: Archiv). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Wer ins Tierheim will, muss sich bis auf Weiteres wegen der Notbesetzung zuvor telefonisch anmelden.  Foto: Burkart

22.10.2018
Zoff unter den Tierschützern
Rastatt (saa) - Große Unstimmigkeiten prägten die Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins Rastatt. Sechs Vorstandsmitglieder legten bei der Versammlung ihr Amt nieder. Aufgrund personellen Mangels wird das Tierheim seit Anfang August im Notbetrieb geführt (Foto: saa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Dieser kleine Hund lebt derzeit auf dem Buchtunger Hof in Kartung. Dort kümmert sich unter anderem Leiterin Jacqueline Grimm um die Tiere.  Foto: Sophia Eberhardt

09.04.2018
Ein Zuhause für Tiere
Baden-Baden (red) - Der Buchtunger Hof, ein Tierheim in Kartung, konzentriert sich auf den Tierschutz und bietet den ihnen anvertrauten Schützlingen ein sicheres Zuhause. Sophia Eberhardt und Marie Hermann haben sich dort umgesehen (Foto: Sophia Eberhardt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz