http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Stadt kauft Gaststätte Waldseebad zurück
Stadt kauft Gaststätte Waldseebad zurück
01.12.2018 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red) - Die Stadt Gaggenau ist wieder Eigentümerin der Gaststätte Waldseebad. Seit geraumer Zeit stand die Gastwirtschaft mit Panoramaterrasse zum Verkauf. Eine Chance, die die Stadt in Abstimmung mit dem Gemeinderat nutzte. Mit Blick auf das künftige "neue" Waldseebad sei es wichtig gewesen, sich die Immobilie zu sichern.

"Nur so können wir auch Einfluss auf die Nutzung des Gebäudes nehmen", erklärt Oberbürgermeister Christof Florus. Unverändert blieb durch den Erwerb das Pachtverhältnis mit Familie Katarzyna und Kasimir Narloch, der bereits seit 2008 erfolgreich den Kochlöffel in dem Restaurant schwingt. Die Küche des Waldseebads ist für ihre italienischen und regionalen Speisen ebenso bekannt wie für die polnischen Spezialitäten, die die Pächterfamilie serviert.

Bereits in früheren Jahren gehörte die Gaststätte, die direkt oberhalb an das Waldseebad-Gelände anschließt, der Stadt Gaggenau, bevor sie veräußert wurde. Allerdings war der Verkauf damals gekoppelt mit einem vertraglich vereinbarten Vorkaufsrecht. Von diesem dinglichen Vorkaufsrecht machte die Stadtverwaltung nun im Frühjahr Gebrauch und erwarb für 290 000 Euro das Restaurant. Seit Mai ist die Stadt Eigentümerin, mit der Eintragung ins Grundbuch im Oktober war der Eigentümerwechsel besiegelt.

Vor dem Kauf habe man die Immobilie begutachtet und durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses bewertet, erklärt Kämmerer Andreas Merkel; der Kaufpreis sei angemessen. Das Gebäude befinde sich ein einem dem Alter entsprechenden Zustand. Aktuell werden die Heizung und die Elektroverteilung erneuert.

Pachtvertrag

läuft weiter

Zufrieden mit der neuen Eigentümerin sind auch Katarzyna und Kasimir Narloch, man habe so auch Sicherheit für die eigene Existenz erhalten. "Wir haben sehr viele Stammgäste und die wollen wir auch weiterhin mit unseren Spezialitäten verwöhnen", ist Kasimir Narloch froh, dass die Stadt - wie im Übrigen nach dem Vorkaufsrecht vorgesehen - den Pachtvertrag übernommen hat.

Noch mehr freut er sich darauf, wenn das Waldseebad wieder in Betrieb geht und die Besucher dann auch noch einen Blick auf ein schönes Bad zum Essen auf der Terrasse genießen können. Viele Gäste schätzen die idyllische Lage des Restaurants am Waldrand und die Nähe zum Bad.

Zum Thema

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Nieselregen als traditioneller Begleiter

03.12.2018
Willi Vanilli rockt Adventsmarkt
Bühl (hap) - Den zweiten Schritt Richtung Weihnachten auf dem Bühler Adventsmarkt machten nach der Eröffnung durch OB Schnurr am Freitagabend beim ersten Konzert mit Live-Bands die Frietsch-Buben aus Vimbuch, besser bekannt als Willi Vanilli (Foto: Hegmann). »-Mehr
Ottersweier
Umstellung der Telefonanlage

03.12.2018
Umstellung der Telefonanlage
Ottersweier (red) - Im Rathaus in Ottersweier wird heute und am Dienstag eine neue Telefonanlage in Betrieb genommen. Aufgrund der Umstellungsarbeiten sind die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Ottersweier an diesen Tagen nur eingeschränkt erreichbar (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Ehrungsreigen in der Jahnhalle

03.12.2018
Sportlerehrung in der Jahnhalle
Gaggenau (tom) - Auch in diesem Jahr war es ein Termin, den nahezu jeder zu ehrende Sportler fest in seinem Kalender stehen hat: der Sportlerempfang in der Jahnhalle. Viele junge und nicht mehr ganz junge Akteure sowie Helfer und Funktionäre wurden geehrt (Foto: Hegmann). »-Mehr
Baden-Baden
´Die Qualität des Fernsehfilms wird hier verhandelt´

03.12.2018
Neue Gesichter des Fernsehfilms
Baden-Baden (cl) - Fokus auf die jungen Kreativen: Beim 30. Baden-Badener Fernsehfilm-Festival haben Elisa Schlott und Hassan Akkouch einen Darstellerpreis für "Fremde Tochter" erhalten. Ein wahrer Preissegen und viele Resümees gab es bei der Jubiläums-Gala (Foto: Viering). »-Mehr
Stuttgart / Karlsruhe
Streit um Geld für Wilhelma

02.12.2018
Streit um Geld für Wilhelma
Stuttgart/Karlsruhe (lsw/red) - Die Landesvereinigung Baden in Europa fordert, dass sich das Land Baden-Württemberg aus der Finanzierung des zoologisch-botanischen Gartens in Stuttgart zurückzieht. Es geht um Gelder für den Artenschutz, sagt das Land (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz