http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Selbstreflexion in besonderer Atmosphäre
Selbstreflexion in besonderer Atmosphäre
03.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Katharina Vogt

Forbach - "Die Beichte ist ein großes Geschenk - keine Pflicht, um mich zu quälen, sondern ein Augenblick mit Gott." Pater Jens Wattenroth OMI (Oblatenmissionar) fasste bei der "Nacht der Versöhnung" am Freitagabend in St. Johannes in Forbach zusammen, welchen Stellenwert die Beichte für einen Katholiken haben kann. Aus allen Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit waren Menschen gekommen, um einen Gebetsabend in einer für die meisten ungewöhnlichen Form zu erleben - so viele, dass die kleinen Missionskerzen in den Bänken bei weitem nicht für jeden Einzelnen ausreichten, und trotzdem war die Kirche ein einziges Lichtermeer.

Rund 20 Minuten hatte Messner Robert Merkel gebraucht, um die vielen Kerzen im Altarraum und in der ganzen Kirche, die er für diesen besonderen Anlass aufgebaut hatte, zu entzünden. Die zahlreichen goldfarbenen Elemente der Kirche an Decke und Wänden warfen den Kerzenschimmer in die ansonsten spärlich beleuchtete Kirche zurück und schufen so eine heimelige, Vertrauen schaffende Atmosphäre, zu der auch die meist ruhigen, aber ebenso mitreißenden Lieder des Familienchors Weisenbach (Leitung Claudia Mnich) beitrugen.

Als Glaubensimpuls diente das Gleichnis vom verlorenen Sohn aus dem Lukasevangelium, den der Vater mit offenen Armen wieder zu Hause aufnimmt, obwohl er sein vorab ausgezahltes Erbe in der Fremde auf unschöne Weise durchgebracht hatte. "Es gibt Situationen, in denen wir etwas kaputt machen, obwohl wir eigentlich auf der Suche nach dem Glück in unserem Leben und unseren Beziehungen sind. Sünde ist das, was eine Beziehung zerstört - egal ob zu einem Menschen oder zu Gott", fasste Pater Jens auf einfache Weise zusammen.

Er lud ein zu einer Reflexion mit sich selbst mit dem Gedanken: "Wie läuft mein Leben?: "Wir sollten das ernst nehmen, obwohl wir das eigentlich nicht gerne tun, denn das tut weh." Die Beichte sei nicht dazu da, im Dreck zu wühlen, machte er ganz deutlich und empfahl: "Lass dich darauf ein, dein Leben mit den Augen Gottes zu sehen." Und wenn dieses Leben kompliziert sein sollte, empfahl er, daran zu denken: "Er spricht: Ich, Gott, bin an deiner Seite, gerade in den Momenten, in denen es schwierig ist!"

In der Kirche gab es verschiedene Stationen, an denen sich die vielen Besucher mit ihrem Glauben und ihren Zweifeln auseinandersetzen konnten. Während Claudia Mnich der Orgel meditative Klänge entlockte, konnte man sich Bibelpassagen vorlesen lassen, still für sein Anliegen eine Kerze entzünden, eine Bitte aufschreiben, die in einem der nächsten Gottesdienste in Gebete oder Fürbitten aufgenommen werden soll. Wer wollte, konnte in der Taufkapelle sein Taufversprechen erneuern, denn die meisten Katholiken werden als Kinder getauft, ohne dass sie selbst einen Taufwillen haben.

Stille Gebete



vor dem Altar

Die Plätze rund um den Altar waren für viele auch ein Anziehungspunkt, um dort, dem Allerheiligsten ganz nahe, im stillen Gebet zu verharren. Wer dagegen für sein Gebet etwas Unterstützung brauchte, mit dem beteten Mitglieder des Pfarrgemeinderats gemeinsam. Wer sich mit Bibelzitaten auseinandersetzt, dufte diese Passagen auf ein großes Papier aufschreiben - dort tauchte oft der Begriff "Liebe" auf. In der Gnadenkapelle konnte man sich persönlich segnen lassen. An drei Stationen konnte auch gebeichtet oder ein Beichtgespräch geführt werden.

Nach anfänglichem Zögern kam Bewegung in die Reihen, die Stationen wurden länger. "Stärke, Hoffnung und Liebe" wünschte Pater Jens nach der zweieinhalbstündigen Andacht und erteilte den eucharistischen Segen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
Adventslieder und experimentelle Klänge

03.12.2018
Werke aus großen Filmen
Ottersweier (wv) - Einen weiten Fächer an Musik, von traditionellen Adventsliedern bis zu experimentellen Klängen, öffnete das von Patrick Groß dirigierte Blasorchester der "Harmonie" Balzhofen in der Ottersweierer Wallfahrtskirche "Maria Linden" (Foto: wv). »-Mehr
Durmersheim
Bravo-Rufe bei ´Harmonie meets Church´

26.11.2018
Harmonie-Chöre begeistern
Durmersheim (HH) - Mit einer neuen Auflage von "Harmonie meets Church" in der katholischen Pfarrkirche St. Dionys begeisterten die Harmonie-Chöre gleich in zwei Konzerten. Dem Publikum wurde ein für Laienchöre außergewöhnlich hohes Niveau geboten (Foto: HH). »-Mehr
Baden-Baden
Großbaustelle Bertholdplatz startet mit einer Vollsperrung

24.11.2018
Bertholdplatz: Bauarbeiten
Baden-Baden (vgk) - Eine Großbaustelle wird der Bertholdplatz zu Jahresbeginn werden und für Verkehrsbehinderungen sorgen. Über Details der bevorstehenden Baumaßnahme im Rahmen der "Sanierung Südliche Neustadt" sind die Bürger im Rathaus (Foto: vgk) informiert worden. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- 2015 begeisterten Chöre und Philharmonie schon einmal im Weinbrennersaal - nun ist die Neuauflage geplant. Foto: zei/Archiv

03.11.2018
Vorverkauf für Benefizkonzert
Baden-Baden (sre) - Für viele Baden-Badener gehört dieses Ereignis unumstößlich zur Adventszeit: das traditionelle Konzert der Philharmonie zugunsten der Aktion "BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude". Der Vorverkauf für dieses Konzert hat nun begonnen (Foto: zei/Archiv). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Advent ist auch die Zeit der Spendenaktionen und Spenden-Shows. Animiert auch Sie Weihnachten zum Geldgeben?

Ich spende immer zu Weihnachten.
Ich spende unabhängig vom Advent.
Ich spende nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz