http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Ein Haus zum Konferieren und Sport treiben
04.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Es ist längst nicht so markant - und erst recht nicht so hoch -, wie sein Vorgängergebäude. Doch wegen seines Innenlebens soll es wegweisend sein. Gestern wurde im Gaggenauer Benzwerk das neue Mulifunktionsgebäude offiziell eröffnet. Es soll Platz bieten für Veranstaltungen und betriebliche Bildungsmaßnahmen im Erdgeschoss sowie Gesundheitsförderung. Deshalb gibt es im ersten Obergeschoss ein Fitnessstudio.

Von drei Millionen Euro Baukosten war man einmal ausgegangen, am Ende wurden es fünf Millionen. Auf der Fläche, wo früher im "Hochhaus" mehrere hundert Menschen beschäftigt waren, will Daimler nun neue Wege gehen. Nicht umsonst erwähnte Standortleiter Dr. Matthias Jurytko in seiner Ansprache vor geladenen Gästen das Modellprojekt "Ein gutes Jahr mehr". Dabei werde die betriebliche Gesundheitsvorsorge eine wichtige Rolle spielen. Er und auch OB Christof Florus stellten das gute Miteinander heraus, das sich vor und während des Bauvorhabens bewährt habe.

Das Vorgängergebäude aus dem Jahr 1961 war 2016 abgerissen worden. Jahrzehntelang waren dort die Werkleitung untergebracht sowie große Teile der Standortverwaltung wie Controlling, Einkauf, Personalabteilung, Post. Bei einer Brandschutzbegehung Ende 2012 waren gravierende Mängel festgestellt worden. Letztlich galt ein Abriss als wirtschaftlicher als eine grundlegende Sanierung.

Entsprechend der Grundfläche von 1 200 Quadratmetern stehen nun rund 2 400 Quadratmeter zur Verfügung: Konferenzräume für bis zu 600 Personen, zwei Kursräume für die betriebsnahe Sportgemeinschaft SG Stern Gaggenau sowie ein Beratungsbüro der Daimler-Betriebskrankenkasse listet das Unternehmen auf. "Das 500 Quadratmeter große Gesundheitszentrum beinhaltet einen Fitness- und Trainingsbereich mit modernen Sportgeräten sowie einen Praxisbereich für physiotherapeutische Behandlungen", so Daimler. Das Gesundheitszentrum ist in erster Linie für die Mitarbeiter des Werks vorgesehen. Doch werde es auch "beschränkte Kapazitäten für die öffentliche Nutzung geben".

Eine ganze Reihe von Angeboten wird in dem neuen Gesundheitszentrum unterbreitet, erläuterte Steffen Keintzel. Er ist zuständig für die betriebliche Gesundheitsförderung am Standort.

Die konkrete Ausgestaltung liegt in den Händen der Meisterleistung Bewegung und Coaching GmbH aus Stuttgart und bei der SG Stern Gaggenau. Als Dienstleister übernimmt Meisterleistung vertraglich vereinbart den Trainingsbetrieb an den Geräten und die Physiotherapie.

Die SG Stern ihrerseits bietet Gesundheitskurse an. Auch Saskia Ball, die Geschäftsstellenleiterin der SG Stern, freute sich: Die SG sei stolz darauf, ein Teil des Gesundheitszentrums zu sein.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Advent ist auch die Zeit der Spendenaktionen und Spenden-Shows. Animiert auch Sie Weihnachten zum Geldgeben?

Ich spende immer zu Weihnachten.
Ich spende unabhängig vom Advent.
Ich spende nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz