https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wichtige Weichenstellung
Wichtige Weichenstellung
15.12.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Verwundert zeigt sich die Bürgerinitiative Giftfreies Gernsbach (BiGG) über die jüngsten Aussagen des Gewerbevereins bezüglich der Pläne auf dem Pfleiderer-Areal und zum Einzelhandelsgutachten (wir berichteten). Denn: Eine Befragung der betroffenen Gewerbetreibenden, insbesondere der Ladengeschäftsinhaber, seitens der BiGG habe ein gänzlich anderes Bild vermittelt, wie Stefan Freundel mitteilt.

Man habe 41 Gewerbetreibende in Gernsbach kontaktiert und festgestellt, dass mindestens 20 von ihnen "definitiv nicht von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) befragt" worden seien. Die GMA hat im Auftrag der Stadt das Einzelhandelsgutachten erstellt, das in der Gemeinderatssitzung am Montag, 17. Dezember, (ab 17 Uhr in der Stadthalle) als Grundlage für die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts dient. Freundel verweist im Pressegespräch auf weitere Antworten Gernsbacher Geschäftsinhaber, die nicht mit der vom Gewerbeverein kolportierten Aussage konform gehen, die angestrebte Entwicklung auf dem Pfleiderer-Areal biete mehr Chancen als sie Risiken berge. So haben bei der BiGG-Umfrage 26 Gewerbetreibende angegeben, gegen die Ansiedlung von zwei Märkten auf dem Pfleiderer-Areal zu sein, 23 davon befürchten gar langfristige, negative Auswirkungen auf ihren eigenen Betrieb.

Die von der BiGG in Erfahrung gebrachten Sorgen und Nöte der Gernsbacher Ladengeschäftsinhaber haben indes keinen Niederschlag in der Offenlage des Einzelhandelskonzepts gefunden. Nur drei Stellungnahmen sind eingegangen: eine vom Gewerbeverein und zwei von der BiGG (von Sprecher Stefan Krieg und von Freundel). Das wiederum wertet Bürgermeister Julian Christ als Bestätigung für das Einzelhandelskonzept. Dessen Fortschreibung soll nun final beschlossen und als städtebauliches Teilentwicklungskonzept verabschiedet werden.

Brückenmühle: Rat soll Beschlüsse revidieren

Damit legt der Gemeinderat "die Grundlage für alle künftigen Bauleitplanungen, inklusive der Definition des zentralen Versorgungsbereichs sowie der nahversorgungs- und zentrenrelevanten Sortimente", erklärt Christ: "Der Gewerbeverein ist die einzige Vereinigung, die tatsächlich unmittelbar vom Einzelhandelskonzept betroffen ist. Dass dieser mehr Chancen als Risiken mit der Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts verbindet und damit auch den benötigten Einzelhandel auf dem Pfleiderer-Areal begrüßt, zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Das sieht die BiGG anders. Deren Sprecher Krieg argumentiert wie folgt: "Die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts fokussiert sich auf die Ansiedlung zweier großflächiger Einzelhandelsbetriebe auf dem Pfleiderer-Areal. Dadurch werden gesamthafte Zusammenhänge für das übrige Stadtgebiet ausgeblendet." Dieses Konzept führe am eigentlichen Problem vorbei: "Vielmehr hätte man sich auf den Ausbau vorhandener Strukturen konzentrieren sollen, um dem kleinflächigen Einzelhandel auch für die Zukunft Chancen, Risiken und Entwicklungspotenziale aufzuzeigen", betont Krieg. Die BiGG vertritt die Auffassung, dass das Einzelhandelskonzept dahingehend in der Aufgabenstellung und Analyse nachgebessert werden müsse.

Neben der Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts beschäftigt sich der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung des Jahres mit dem strategischen Vorgehen in Sachen Rathaus, mit der Aufstellung des Bebauungsplans Wörtgarten (Pfleiderer-Areal) und der Brückenmühle. Bei Letzterer soll das Gremium seine Beschlüsse im Zusammenhang mit dem Kaufvorgang der Immobilie (KSB Baden-Baden / Deutsche Baukultur Projektholding) rückgängig machen. Dies beinhaltet die Versagung der sanierungsrechtlichen Genehmigung, die Änderung der Sanierungsziele und die Ausübung des städtischen Vorkaufsrechts. Die Tagesordnung wird komplettiert von der Erweiterung des Kindergartens Fliegenpilz, der Bürgerfragestunde und der Annahme von Spenden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Landwirtschaft leidet 2018 unter Frost und Dürre

17.12.2018
Frost und Dürre 2018 ein Problem
Stuttgart (lsw) - Frost und Dürre haben die Bauern im vergangenen Kalenderjahr beschäftigt. Während im Sommer vor allem die hohen Temperaturen Sorgen bereiteten, waren es in den Monaten zuvor noch die Auswirkungen des frostigen Frühjahrs 2017 (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Berlin / Stuttgart
Digitalpakt: Grundgesetzänderung vorerst gestoppt

14.12.2018
"Keine Verzwergung der Länder"
Berlin/Stuttgart (dpa) - Die Länder haben die vom Bund angestrebte Grundgesetzänderung für Finanzhilfen zur Schul-Digitalisierung vorerst gestoppt. Ministerpräsident Kretschmann erneuerte seine Kritik an den Plänen, er wolle "keine Verzwergung der Länder" (Foto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
Forstwirtschaft stellt sich auf Klimawandel ein

13.12.2018
Forstwirtschaft wandelt sich
Bühlertal (red) - War der Gemeindewald in den zurückliegenden Jahren stets eine stabile Einnahmequelle, so könnte sich das künftig infolge des Klimawandels ändern. Erstmals wird für 2017 ein Defizit von bilanziert, wo eigentlich ein Gewinn stehen sollte (Foto: Horcher). »-Mehr
Gaggenau
Eine App für Gaggenauer Bürger

12.12.2018
Bürger-App für Gaggenau
Gaggenau (uj) - Rund ein Jahr hat ein dreiköpfiges Team daran gearbeitet. Am Dienstag stellten OB Christof Florus sowie Judith Feuerer, Sabrina Rohde und Christian Schmalzbauer die Bürger-App für Gaggenau vor. Acht wichtige Punkte findet der Nutzer auf der Startseite (Foto: Jahn). »-Mehr
Rheinmünster
Kreisel-Blick als Leitbild

12.12.2018
Breitbandausbau schreitet voran
Rheinmünster (ar) - Der Breitbandausbau im Baden-Airpark schreitet voran. Einen Überblick gaben die Verantwortlichen in einer Sitzung des Zweckverbands Gewerbepark mit Regionalflughafen Söllingen. Auch ein neuer Bebauungsplan soll aufgestellt werden (Foto: ar). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Stadt Bühl will aufgrund zahlreicher Beschwerden künftig keine privaten Feuerwerke, etwa bei Geburtstagen oder Hochzeiten, mehr genehmigen. Finden Sie das gut?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz