https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Silvesterbowle mit Auswirkungen
Silvesterbowle mit Auswirkungen
17.12.2018 - 00:00 Uhr
Forbach (ww) - Ein großer Christbaum, ein mit Weihnachtsgeschenken beladener Schlitten, eine illuminierte Halle und im Mittelpunkt die Bühne, auf der in der Langenbrander Festhalle Krippenspiel, Radsport, Musik, Tanz und Theater dargeboten wurden. Die Ortsvereine wechseln sich alljährlich in der Gestaltung der öffentlichen Weihnachtsfeier ab, und so war es am vergangenen Samstag der Rad- und Motorsportverein, der die zahlreichen Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm auf die Weihnachtsfeiertage einstimmte.





Was einfühlsam musikalisch begann, endete nach rund drei Stunden mit reichlich Silvesterkonfetti. Den musikalischen Eröffnungspart übernahmen die RMSV-Bläser-Kids Valentin Bauer (Schlagzeug), Benedikt Bauer (Klarinette), Simon Merkel (Tenorhorn), Stefan Glauner (Trompete) sowie Jacob Bauer und Marc Glauner (Percussion). Sie sind allesamt junge MTB-Sportler und gleichzeitig Nachwuchsmusiker, die unter der Leitung von Adrian Bauer "Alle Jahre wieder" und "Fröhliche Weihnacht" zum Besten gaben. Das Weihnachtsgedicht vom "Pfefferkuchenmann" trugen Marc Glauner, Jaron Wörner und Emil Kroner vor. Herzerfrischend agierten beim Krippenspiel Lisa Glauner als Maria, Lenny Girrbach als Josef, Tim Heine und Toni Kroner als Hirten, Marc Glauner, Jaron Wörner und Emil Kroner als Könige und Mara und Alia Striebich sowie Xenia Krieg als Himmelschor. Ausdrucksstark präsentierten sich als Musik- und Gesangsduo die versierte musikalische Allrounderin Nora Welsch (E-Piano sowie Ukulele) und mit feinfühliger Stimme Laura Lingenau mit "Mad World", "Last Christmas" und "Million Reasons".

Zu "I bin a E-Bike-Fahrer" stellten 17 Fahrrad-Kids nicht nur die neuen Vereinstrikots vor, sondern zeigten auch ihre tänzerischen Qualitäten. Die Leitung oblag Celine Künstel und Lena Bauer. Susanne Glauner hatte mit den Kunstradfahrern sowohl auf City-Rollern als auch dem Kunstrad fleißig geübt. Die beeindruckenden akrobatischen Übungen wurden mit reichlich Beifall belohnt. Zwölf Damen wirbelten unter Leitung von Manuela Künstel schwungvoll über die Bühne. Die Umbaupause wurde mit Bildern der Aktivitäten des zu Ende gehenden Vereinsjahres überbrückt.

Danach ging es turbulent und komödiantisch weiter. Der Abteilungsleiter Walter (Nicolas Weiler) hatte auf Betreiben seiner Ehefrau Karin (Lisa Morgner) seinen Chef Georg Liebling (Thomas Streb), dessen Ehefrau Lilo Liebling (Nora Welsch) und deren Sohn Bruno Liebling (Sebastian Künstel) zur Silvesterparty eingeladen. Natürlich bei Ehefrau Karin nicht ohne Hintergedanken, denn neben der erhofften Beförderung des Ehemanns wäre Bruno auch eine gute Partie für Tochter Alisia (Merileen Merkel). Walter fühlte sich für die Zubereitung der Bowle zuständig; spätestens als laut Rezept Arsen hinein sollte, wurde er stutzig und erahnte eine Verwechslung der Bowle-Rezeptur mit Agatha Christies Buch "Der Tod kam um Mitternacht".

Doch es kam die äußerst attraktive Nachbarin Rosi (Sabrina Weiler) von der "Roten Laterne", und die Zubereitung der Bowle geriet ins Stocken. Der ungeplante Besuch von Karins Mutter Hilda (Tanja Morgner) brachte nicht nur die Rezeptur, sondern auch die geplante Party vollkommen aus dem Ruder. Hilda erkannte in Georg Liebling den Mann, der ihr die Wohnung gekündigt hatte. Und Rosi erinnerte sich an frühere gemeinsame Zeiten mit Lilo Liebling in der "Roten Laterne". Bruno Liebling und Alisia entdeckten plötzlich ihre Zuneigung. Die zu stark geratene Bowle setzte den Party-Teilnehmern ordentlich zu. Doch zu guter Letzt war man beim freundschaftlichen Du. Abteilungsleiter Walter wurde befördert, Hilda erhielt wieder eine Wohnung und so lösten sich alle Probleme unter Silvesterkonfetti in Wohlgefallen auf.

Mit den besten Wünschen für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage bedankten sich die Vorsitzenden Thomas Glauner und Denny Bauch bei allen Mitwirkenden und Besuchern.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Reifeprozess in Windeseile

07.12.2018
SV 08: Erwachsen geworden
Kuppenheim (rap) - Der SV 08 Kuppenheim überwintert in der Fußball-Verbandsliga auf einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz. Nach einem goldenen Herbst, mit sechs Siegen in Serie, kann die Elf von Trainer Matthias Frieböse nun entspannt Weihnachten feiern (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Angesichts der Häufung von Masern-Fällen erwägt die Bundesregierung eine Impfpflicht für Kinder, um eine Ausbreitung der gefährlichen Krankheit zu verhindern. Sind Sie dafür?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz