https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Nasskaltes Ende, wärmende Oldies
17.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Marius Merkel

Gaggenau - Die Betreiber der Hütten des Gaggenauer Adventsmarkts hatten vor dem abschließenden Wochenende vor allem einen Wunsch: Hoffentlich bleibt es trocken! Am Samstag ging dieser Wunsch in Erfüllung, gestern nicht. Trotzdem kamen viele Gäste zum abschließenden Konzert mit den Moonlights, was auch die Hüttenbetreiber die Klagen über das nasskalte Wetter verdrängen ließ.

Es sei ihnen gegönnt, schließlich hat es in den vergangenen zwei Wochen oft geregnet. Diese Tatsache führte dazu, dass man bei den Verkäufern auf dem Markt- und Sandplatz zuletzt nicht nur auf zufriedene Gesichter gestoßen war.

"Zur Mittagszeit und mit Beginn des Bühnenprogramms war es gut frequentiert. Zwischen 13.30 und 16.30 Uhr war es meistens ruhig", sagt Robin Schneider. Zusammen mit seinem Kollegen Matthias Strempel betreibt er erstmals den Stand der Schmausers Sportgaststätte aus Ottenau neben der Bühne auf dem Marktplatz. Da die Teilnahme am Adventsmarkt eine schöne Abwechslung zum Alltagsgeschäft sei, haben sie auch im nächsten Jahr vor, ihr selbst gemachtes Holzofenbrot, Rindergulasch, Linsensuppe und Glühwein zu verkaufen.

Max Bürstlein vom Winzerhäuschen sieht das ähnlich: "Unter der Woche war natürlich weniger los, an den Wochenenden hat es geregnet. Es wäre super, wenn es an den letzten zwei Tagen trocken bleiben würde." Seine Stammkunden sind ihm besonders im Gedächtnis geblieben. Auch wenn es gestern geregnet hat, kann Bürstlein weiter auf trockene Tage hoffen. Sein Stand, an dem er den Gästen unter anderem Dornfelder Glühwein anbietet, hat nämlich noch bis zum 31. Dezember geöffnet. Das Winzerhäuschen "verlängert somit den Gaggenauer Adventsmarkt".

"Ich habe immer wieder Kunden an meinem Stand", meint Amad al Farhan. Einen Vergleich zu den Vorjahren kann der Syrer nicht ziehen, er ist das erste Mal in Gaggenau vertreten. Mit seinen Falafel-Wraps und weiteren orientalischen Spezialitäten zieht er zum einen die vegetarischen Besucher an, zum anderen trägt er seinen Teil zur Angebotsvielfalt des Adventsmarkts bei. "So einen Markt kenne ich aus meinem Heimatland, hier macht es aber viel mehr Spaß", sagt der Student, der seit drei Jahren in Deutschland ist.

Ebenfalls nicht unbedingt typisch für einen Adventsmarkt ist das Angebot von Christian und Carolina Senekovic: Die Beiden bieten bereits im dritten Jahr Cevapcici-Burger an. Mit der Nachfrage sind sie äußerst zufrieden. "Es ist ein super Publikum, manche Kunden kommen sogar zweimal am Tag. Wir haben tolle Stimmung hier."

Da sie nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr am letzten Marktsonntag früh ausverkauft waren, hatten sie dieses Mal vorgesorgt und neben gutem Wetter auf "ordent lich Rambazamba" gehofft. Auch im nächsten Advent wollen sie dann wieder dabei sein, macht Carolina Senekovic deutlich: "Wir haben uns sogar schon eine Überraschung ausgedacht."

2019 wieder als Verkäufer vor Ort zu sein, ist ebenfalls beim Freundeskreis "Rosé" angedacht. Über die Frequentierung an ihrem roten Bus zeigt sich "Rosé"-Mitglied Uwe Eckhardt allerdings nicht vollends zufrieden: "Die Leute besuchen uns meistens erst nach der Arbeit oder am Abend, um noch etwas zu trinken." Zudem ist er nicht glücklich über die Platzverhältnisse rund um den Bus. "Wenn es viel regnet, dann kommen die Besucher nicht gerne nach hinten, da die Kieselwege in diesem Bereich sehr matschig sind."

Trotzdem freute sich Eckhardt vor dem Abschlusswochenende auf die letzten beiden Tage und hoffte wie alle Standbetreiber auf "wenig Regen, aber kalte Temperaturen, so dass richtige Weihnachtsmarktatmosphäre aufkommt".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Nasskaltes Schmuddelwetter übers Wochenende

31.01.2019
Nasskaltes Schmuddelwetter
Stuttgart (lsw) - Die Menschen im Südwesten Deutschlands müssen sich in den kommenden Tagen auf Schmuddelwetter einstellen. Der Deutsche Wetterdienst fasst es knapp als "nasskalt" und "ungemütlich" zusammen. Morgens kann gefrierender Regen für glatte Straßen sorgen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz