https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Baden Board investiert
Baden Board investiert
18.12.2018 - 00:00 Uhr
Gernsba ch/Weisenbach (red/stj) - Die seit 1. Juni zur Münchner Livia-Gruppe gehörende Baden Board GmbH hat mit Unterstützung ihrer neuen Eigentümerin ein millionenschweres Investitionsprogramm für 2019 verabschiedet. Wie das Unternehmen mitteilt, fließen die Gelder an den Werken in Gernsbach und Weisenbach unter anderem in neue Technologien, "die es uns erlauben, effizienter zu produzieren und natürlich die Qualität unserer Produkte weiterhin zu verbessern".

Laut Geschäftsführer Jürgen Schulz sei bereits im zweiten Halbjahr 2018 in eine neue Technologie für Oberflächenveredelung investiert worden. "Die Streichanlage wurde im Juli eingebaut und läuft seither problemlos. Das Resultat ist überwältigend. Die Oberfläche unserer Kartonsorten hat sich derart verbessert, dass wir im direkten Vergleich mit der bisher führenden Technologie des ,Curtain Coatings' fast besser dastehen", erklärt Schulz.

Insgesamt haben sich die Aussichten der Baden Board seit der Übernahme des Unternehmens von Smurfit Kappa deutlich verbessert, betont das Unternehmen. Unter anderem sei es gelungen, die Verunsicherung unter den insgesamt rund 300 Mitarbeitern zu beseitigen. Frei gewordene Positionen seien schnell und vor allem gut nachbesetzt worden. "Insbesondere haben wir weitere Experten für unser Team gewinnen können, für die wir im Hinblick auf die neue Ausrichtung auch zusätzliche Stellen geschaffen haben. Der Blick ist konsequent nach vorne gerichtet. Wir beabsichtigen zudem, weitere engagierte Mitarbeiter einzustellen, um mit der positiven Unternehmensentwicklung Schritt zu halten", wird Stefan Böll, ebenfalls Geschäftsführer der Baden Board GmbH, in der Mitteilung zitiert.

Wie groß das "millionenschwere Investitionspaket" genau ist, wollte die Geschäftsleitung von Baden Board auf BT-Anfrage nicht mitteilen. Der Investitionsplan verteile sich auf mehrere Projekte, die im kommenden Jahr umgesetzt werden sollen. Das größte davon sei die Investition in einen neuen Stoffauflauf für die Decke. Dieser werde bereits im ersten Halbjahr eingebaut. Ziel sei die weitere Qualitätsverbesserung sowie effizientere Produktion. Für 2019 ist laut Unternehmensangaben noch keine Kapazitätssteigerung geplant, jedoch die Verbreiterung des Produktportfolios.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Bilanz alles andere als zauberhaft

18.12.2018
Weniger Besucher als erforderlich
Rastatt (dm) - Die am Sonntagabend zu Ende gegangene Schlossweihnacht hat nach Aussage von Organisatorin Sabine Franzreb "noch lange nicht" die Besucherzahlen erreicht, die man brauche und auch haben könne. Im Januar sind erste Gespräche über die Zukunft angesetzt (Foto: sb). »-Mehr
Baden-Baden
´Der gesamte Bereich ist gesättigt´

18.12.2018
Kein Parkraum in der Weststadt
Baden-Baden (hol) - Eine Untersuchung in der Weststadt hat ergeben: Der Platz an den Straßenrändern reicht gerade so aus, die Autos der Anwohner unterzubringen (Foto: Fricke). Platz für Berufspendler gibt es nicht. Die Verwaltung will deshalb Anwohnerparkplätze einrichten. »-Mehr
Baden-Baden
Endspurt 2018 in der ´Lila Villa´

18.12.2018
Endspurt 2018 in der "Lila Villa"
Baden-Baden (red) - Für die Treffbesucher der "Lila Villa" im Rebland geht es in den Endspurt. Am kommenden Freitag ist in diesem Jahr der letzte Öffnungstag. Zuvor stehen verschiedene Programmpunkte an, wie eine Weihnachtsfeier oder ein Kinobesuch (Symbolfoto: mei). »-Mehr
Rastatt
Fruchtmann auf Jordans Spuren

18.12.2018
Lea Braunagel überragt
Rastatt (red) - Sehr gute Leistungen stehen immer schwächer werdenden Teilnehmerzahlen bei der weiblichen Jugend im Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl gegenüber. Dies belegen die Zahlen in den Kreisbestenlisten. Immerhin gab es drei neue Kreisrekorde (Foto: rawo). »-Mehr
Baden-Baden
Berührende Musik unter dem Adventskranz

18.12.2018
Musik unterm Adventskranz
Baden-Baden (kst) - Das Vokalensemble Lucida Vallis, der Knabenchor Hösel, Solisten und das Kammerorchester der Stiftskirche gaben unter der Leitung von Uwe Serr ein Konzert. Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach wurde in der Stiftskirche aufgeführt (Foto: Streich). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz