https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Maschinen stehen zwischen den Jahren still
Maschinen stehen zwischen den Jahren still
21.12.2018 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Bei Glatfelter ist ab morgen Kurzarbeit angesagt. Entsprechende BT-Informationen bestätigt Werkleiter Sebastian Loewenberg: "Wir stellen zwischen den Jahren die Maschinen ab."

Dies sei aber "ein ganz normales Mittel", um Überkapazitäten zum Jahresende abzubauen, erklärt Loewenberg und verweist darauf, dass man auch 2016 so verfahren habe. Im vergangenen Jahr seien die Maschinen aber durchgelaufen. Die Situation in der Branche hänge über Weihnachten und Neujahr stets auch vom Kalender ab: Fallen die Feiertage - wie in diesem Jahr - ungünstig, stehen zum Jahreswechsel meist nicht ausreichende Logistikkapazitäten zur Verfügung. Auch das sei ein Grund, "warum zwischen den Jahren nichts mehr passiert", erläutert Loewenberg.

Dem Werkleiter ist es wichtig zu betonen, dass es bei Glatfelter keinen Stellenabbau gebe. Die Geschäftsführung habe mit allen Beteiligten eine gute Lösung gefunden, als der Markt für metallisierte Papiere vor einigen Monaten anfing zu schwächeln. Wie berichtet, hat der größte Gernsbacher Arbeitgeber 14 Stellen in diesem Segment abgebaut. Dies sei aber so sozialverträglich wie möglich geschehen. Diese Einschätzung teilt man bei der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Laut dem Karlsruher Bezirksleiter Karsten Rehbein dräuen bei Glatfelter wegen der kurzfristigen Kurzarbeit keine neuen Probleme herauf.

Lagerbestände



werden abgebaut

Er bestätigt auch die von Loewenberg erwähnten großen Lagerbestände, die man nun abbaue: "Wenn man unter dem Jahr mehr produziert hat, staut sich das irgendwann auf", analysiert der Gewerkschafter, der dazu zuletzt einen "kleinen Einbruch auf dem Markt" ausgemacht hat. Dies sei aber kein Grund zur Sorge.

Das bestätigt der Werkleiter, der darauf verweist, dass "nicht nur wir Lagerbestände abbauen, sondern auch unsere Kunden". Das sei zum Jahresende ein ganz normaler Vorgang.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Schritt für Schritt mit Spaß und Masterplan

08.12.2018
Zeitvogel gelingt großer Erfolg
Sinzheim (red) - Der Sinzheimer Tennisspieler Tim Zeitvogel ist mit seinem Partner Lukas Engelhardt deutscher Hallenmeister der U 18 im Doppel geworden. Zudem war der 18-Jährige mit dem deutschen Padel-Nationalteam bei der Weltmeisterschaft in Paraguay dabei (Foto: pr). »-Mehr
Gaggenau
Daimler investiert weitere 80 Millionen Euro

07.12.2018
Dieter Zetsche in Gaggenau
Gaggenau (uj) - Der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, war voll des Lobes: "Tolle Atmosphäre. Hat viel Spaß gemacht." Mit diesen Worten schilderte er per SMS seine Eindrücke von der Betriebsversammlung am Donnerstag im Benz-Werk Gaggenau (Foto: Daimler AG). »-Mehr
Baden-Baden
Die Baden-Badener ´Robotmakers´ räumen ab

03.12.2018
"Robotmakers" räumen ab
Baden-Baden (asm) - Der Jubel war groß, als die Sieger des First Lego League (FLL) Regionalwettbewerbs am Samstagnachmittag im Richard-Wagner-Gymnasium (RWG) verkündet wurden. Das RWG-eigene Tam "Robotmakers" sicherte sich den ersten Platz (Foto: Meier). »-Mehr
Bühl
Schneesturm selbst bei wolkenlosem Himmel

20.11.2018
Eisbahn nimmt Betrieb auf
Bühl (gero) - Die Wetterphänomene gehen in einem in vielerlei Hinsicht historischen Jahr munter weiter. Nach dem Sommer-Herbst läuft auf Unterstmatt und am Seibelseckle die Schneeproduktion auf Hochtouren. Und morgen nimmt die Eisbahn Wiedenfelsen den Betrieb auf (Foto: ma). »-Mehr
Gaggenau
´Klares Bekenntnis zum Standort´

16.11.2018
"Klares Bekenntnis zum Standort"
Gaggenau (tom) - "Ein klares Bekenntnis zum Standort Gaggenau. Deutlicher kann man es nicht sagen", betonte Nina Zwiebelhofer beim offiziellen Baubeginn für die KM Academy. Der Neubau gilt als Signal an jetzige und künftige Auszubildende am Stammsitz (Foto: Luft Architekten). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag endet für US-Präsident Donald Trump die erste Hälfte seiner ersten Amtszeit. Hat er die Welt verändert?

Ja, zum Guten.
Ja, zum Schlechten.
Nicht wirklich.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz