https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Wehmut und Traurigkeit
Wehmut und Traurigkeit
22.12.2018 - 00:00 Uhr
Forbach (ww) - Ein Stück weit Wehmut und Traurigkeit machte sich am Donnerstagabend sowohl bei den Sängerinnen und Sängern des Gesangvereins "Frohsinn" Langenbrand als auch den Besuchern breit, als sich alle 22 Aktiven unter Leitung des Chorleiters Bernhard Hatz und der Vize-Chorleiterin Elke Fortenbacher zur Einstimmung auf Weihnachten zum Weihnachtsliedersingen im Hof der ehemaligen Langenbrander Schule einfanden. Denn der 1901 gegründete und somit älteste Verein in der Langenbrander Vereinsfamilie steht vor seiner Auflösung.





Ob mit dem Weihnachtslied "Es ist für uns eine Zeit angekommen" nun eher an Weihnachten oder besorgt an die Vereinsentwicklung gedacht wurde, blieb den Aktiven und Besuchern selbst überlassen. Aber trotz aller Wehmut verstanden es die Aktiven nochmals bestens, mit bekannten und weniger bekannten Weihnachtsliedern die zahlreichen Besucher bei Glühwein, Tee und Brezeln auf die bevorstehenden Weihnachtstage einzustimmen. Verantwortlich für die Programmgestaltung waren der gemischte Chor und der Männerchor.

Den Gesangverein "Frohsinn" Langenbrand unterstützen aktuell insgesamt 173 Mitglieder. Er wird aufgrund Vakanz im Amt des Vorsitzenden von den beiden zweiten Vorsitzenden Irmgard Schoch und Manfred Supper geleitet, die sich auch für die verbindenden Worte verantwortlich zeigten.

Der ursprünglich als reiner Männerchor gegründete Verein war schon frühzeitig vorausschauend, bereits 1974 wurde ein gemischter Chor gegründet. Zeitweise betrieb man Nachwuchsarbeit durch einen Jungen Chor.

Man versuchte auch immer wieder, ehemalige Sängerinnen und Sänger, die aus beruflichen oder familiären Gründen eine Auszeit genommen hatten, zum erneuten Mitsingen im Chor zu bewegen. Unter Leitung des zwischenzeitlich 72-jährigen Dirigenten Bernhard Hatz aus Bischweier, der seit 27 Jahren in Langenbrand wirkt, und von Vize-Chorleiterin Elke Fortenbacher hat man sich frühzeitig moderner und internationaler Chorliteratur gestellt.

Schlager, Songs aus Musicals und internationale Folklore gehören zur aktuellen Chorliteratur; tolle Konzerte wie die "Ohrwürmer" oder "Schlagerparade" wurden gestaltet.

Dörfliches Vereinsleben



geprägt

In der weit über 100-jährigen Vereinsgeschichte hat der Gesangverein "Frohsinn" das dörfliche Vereinsleben mitgeprägt. Waren es früher große Sängerfeste, so wurden in den zurückliegenden zwei bis drei Jahrzehnten Herbstfeste in der Festhalle durchgeführt.

Im turnusmäßigen Wechsel der örtlichen Vereine waren die Weihnachtsfeiern des Gesangvereins mit humorvollen Theaterstücken Höhepunkte. Unvergessen bei den Sängerinnen und Sängern, aber auch in großen Teilen der Bevölkerung, war das 100-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2001 mit einem Zeltfest und großen Festumzug. Legendär waren die "närrischen Singstunden" an den "Schmutzigen Donnerstagen", zunächst im Saal des "Ochsen" und nach dem Bau der Festhalle im Jahr 1989 dann in der oftmals voll besetzten Festhalle.

Aber schon diese Aktivitäten mussten aufgrund personeller Engpässe bald eingestellt werden. Das Durchschnittsalter der Aktiven liegt bei über 70 Jahren, Sterbefälle verschärften die Situation. Mit realistischem Blick auf die aktuelle Lage, aber auch nachdenklich und traurig, haben sich die Verantwortlichen bei der Haup tversammlung im April dieses Jahres eine Frist zur Anwerbung neuer Sänger und Suche eines ersten Vorsitzenden gesetzt. Die Bemühungen blieben ohne Erfolg. Für Freitag, 1. Februar 2019, ist eine Mitgliederversammlung terminiert, bei der der Verein aufgelöst werden soll. So endete mit dem gemeinsam von Chor und Besuchern gesungenen Lied "Stille Nacht, Heilige Nacht" der wohl letzte öffentliche Auftritt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Beeindruckend wandelbare Stimme

21.12.2018
Weihnachtskonzert mit Marc Marshall
Baden-Baden (co) - Ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert bot Marc Marshall gemeinsam mit dem Pianisten René Krömer in der Bernharduskirche. Dabei beeindruckte er mit seiner wandelbaren Stimme und brachte auch das Publikum zum Mitsingen (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Baden-Baden
Endspurt 2018 in der ´Lila Villa´

18.12.2018
Endspurt 2018 in der "Lila Villa"
Baden-Baden (red) - Für die Treffbesucher der "Lila Villa" im Rebland geht es in den Endspurt. Am kommenden Freitag ist in diesem Jahr der letzte Öffnungstag. Zuvor stehen verschiedene Programmpunkte an, wie eine Weihnachtsfeier oder ein Kinobesuch (Symbolfoto: mei). »-Mehr
Baden-Baden
Rettung in letzter Sekunde

17.12.2018
Schwarzwaldverein gerettet
Baden-Baden (cn) - Die Zeichen zu Beginn der zweiten außerordentlichen Mitgliederversammlung des Schwarzwaldvereins innerhalb weniger Wochen standen klar auf Auflösung des Vereins. Aber in der letzten Sekunde erfolgte dann doch die Rettung des Traditionsvereins (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Hügelsheim
Spitze lockt als Weihnachtsgeschenk

15.12.2018
Hügelsheim will Spitze verteidigen
Hügelsheim (red) - Eishockey-Regionalligist ESC Hügelsheim mit Trainer Richard Drewniak (Foto: toto/av) muss derzeit Personalprobleme verkraften und steckt diese als Tabellenführer gut weg. Ins Heimspiel am Sonntag gegen Schlusslicht Mannheim gehen die Rhinos als klarer Favorit. »-Mehr
Eppelheim
Knapp verloren, aber dennoch zufrieden

11.12.2018
Rhinos jetzt Ligaspitze
Eppelheim (red) - Nach dem dramatischen Auswärtserfolg vom Freitag in Ravensburg reichte den Baden Rhinos der Punkt aus der 2:3-Penaltyniederlage am Sonntag in Eppelheim, um erstmals die Tabellenführung in der Eishockey-Regionalliga zu übernehmen (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Laut einer aktuellen Prognose leiden allein im südlichen Afrika 41 Millionen Menschen an Hunger. Spenden Sie für Hilfsorganisationen?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz