https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Die Bibel-Helden von St. Josef
Die Bibel-Helden von St. Josef
24.12.2018 - 00:00 Uhr
Von Thomas Senger

Gaggenau - Es war ein heiteres Abschiednehmen am Samstagvormittag im Gemeindesaal von St. Josef. Bei Kaffee, Brezeln und mit einem Gläschen Sekt wurde auf ein außergewöhnliches Projekt angestoßen: "Gaggenau liest die Bibel." Zuvor war diese Veranstaltungsreihe nach fast elf Jahren in der benachbarten Josefkirche zu Ende gegangen. Ganz genau 555 einzelne Lesetermine, Samstag für Samstag, waren es gewesen. Keiner der Anwesenden und auch keiner aus dem kleinen Bibel-Team hätte dies für möglich gehalten, damals, im Februar 2008, bei der ersten Lese-Viertelstunde.

Wie am Anfang, so auch am Ende: Pfarrer Tobias Merz und Oberbürgermeister Christof Florus waren es gewesen, die am 16. Februar 2008 gemeinsam die ersten Seiten aufgeschlagen hatten; sie waren es auch, die nun die Lektüre beschlossen. Zuvor hatte Organist Frank Herm mit einem Stück von Johann Georg Herzog den Auftakt gemacht.

Das Buch der Bücher, es ist zu Ende gelesen. Den Impuls dazu hatte Pfarrer Tobias Merz nach dem Pilgern auf dem Jakobsweg gegeben. Die Organisation lag in den Händen einer kleinen Mannschaft: Hildegard Brünner, Dr. Thorsten Chwalek, Werner Fritz, Bernd Ludwig, Dr. Ellen Markert und Ulrike Tobisch-Kohlbecker. In Mesnerin Monika Förderer hatten sie eine stets zuverlässige Helferin. Eng verbunden mit dem Projekt war auch Alois Veit, der im Dezember 2016 in der Josefkirche aus dem Leben gerissen wurde.

Die Intention war, die Bibel zu lesen, nicht, sie zu interpretieren. Bei schwer verdaulichen Stellen oder zu Beginn eines neuen Buchs hat allerdings Diakon Matthias Richtzenhain mit Erklärungen weitergeholfen. Er trug am Samstag auch das Grußwort von Erzbischof Stefan Burger vor, in dem er sich lobend über die Gaggenauer Initiative äußerte.

Und wie geht es nun weiter an den Samstagvormittagen? Die Kirche werde auch weiterhin samstags um 11 Uhr geöffnet sein, versicherte Werner Fritz, "nur beten kann und muss dann aber jeder für sich selbst".

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
´Erlösung muss heute anders gedacht werden´

24.12.2018
BT-Interview mit Theologen Striet
Freiburg (kli) - Der Freiburger Fundamentaltheologe Magnus Striet fordert die deutschen katholischen Bischöfe auf, mutiger zu sein. Im BT-Interview spricht Striet (Foto: Schilling) über das Christentum in unsicheren Zeiten und den Erneuerungsbedarf der Kirchen. »-Mehr
Baden-Baden
Von Fasten bis Farbenpracht - die wichtigsten religiösen Feste

22.12.2018
Von Fasten bis Farbenpracht
Baden-Baden (fk/red) - Die Weihnachtsfeiertage stehen bevor. Neben Ostern ist Weihnachten eines der wichtigsten Feste der Christenheit. Das nimmt da BT zum Anlass, um einmal auf die bedeutendsten Feierlichkeiten aller Weltreligionen zu blicken - eine Übersicht. (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Zum letzten Mal: Gaggenau liest die Bibel

22.12.2018
Gaggenau liest die Bibel
Gaggenau (red) - Ein Projekt geht heute zu Ende, das zehn Jahre lang die Innenstadt begleitet hat: Zur letzten Lesung von "Gaggenau liest die Bibel" bittet das Bibelteam in die Kirche St. Josef. Initiator Pfarrer Tobias Merz wird das Ende der "Offenbarung" lesen (Foto: for). »-Mehr
Bühl
Nicht mehr als ein Wimpernschlag im Weltgefüge

19.11.2018
An der Grenze aller Vorstellungen
Bühl (ub) - Passen Astrophysik und Gottesglauben zusammen? Dass gerade das eine das andere bedingen kann, darüber referierte der am KIT Karlsruhe lehrende Professor Thomas Schimmel in einem spannenden Vortrag in der gut gefüllten Mensa des Windeck-Gymnasiums (Foto: ub). »-Mehr
Karlsruhe
Seltene Luther-Bibel an Badische Landesbibliothek verschenkt

27.08.2018
Seltene Luther-Bibel verschenkt
Karlsruhe (lsw) - Ein Karlsruher Rechtsanwalt hat der Badischen Landesbibliothek eine seltene Luther-Bibel geschenkt. Eine Nürnberger Druckerei habe das gut acht Kilogramm schwere Buch im Jahr 1717 zum 200. Reformationsjubiläum gedruckt (Foto: Badische Landesbibliothek). »-Mehr
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz