https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gespräche in gemütlicher Atmosphäre
Gespräche in gemütlicher Atmosphäre
05.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Elke Rohwer

Gaggenau - Miteinander ins Gespräch kommen und Neuigkeiten austauschen - für viele Menschen gehört das zu einem intakten Dorfleben. Man trifft sich beim Bäcker, in der Gastwirtschaft oder im Lebensmittelladen. Doch was, wenn Einrichtungen dieser Art aus dem dörflichen Bild verschwunden sind, wie etwa in Oberweier? Eine kleine Gruppe von Menschen hat sich dort über genau diese Situation Gedanken gemacht und das "Wintercafé" initiiert.

Seit November 2018 findet im Gemeindezentrum Oberweier immer mittwochs ein offener Dorftreff statt. Bei Kaffee, Tee und kleinen Snacks, die auf Spendenbasis angeboten werden, bietet das Wintercafé in gemütlicher Atmosphäre Gelegenheit für Gespräche.

Motor der Initiative ist eine Gruppe von acht motivierten Bürgern. Vor zwei Jahren hatten sie schon das Dialogcafé organisiert, das als Begegnungsstätte für Einheimische und im Dorf untergebrachte Flüchtlinge diente. Vor einiger Zeit reifte dann im Team der Wunsch, etwas für die Bevölkerung von Oberweier zu tun. "Es gibt hier kaum einen Platz, wo sich Menschen begegnen könnten. Deshalb lag der Gedanke nahe, einen offenen Dorftreff zu organisieren", sagt Irene Merkel vom Wintercafé-Organisationsteam. Um das Interesse der Bevölkerung von Oberweier einschätzen zu können, hatte das Team vorab einen Fragebogen im Gaggenauer Amtsblatt veröffentlicht und eine deutlich interessierte Resonanz erfahren.

Es sind nicht immer die gleichen Besucher, die sich mittwochs ab 15 Uhr im Gemeindezentrum treffen. Neben den vertrauten Gästen tauchen auch immer wieder neue Besucher auf, die einfach mal vorbeischauen wollen. Genau das entspricht der Intention des Wintercafés. Wer Zeit und Lust hat zu kommen, ist beim Bürgertreff willkommen.

"Es freut uns zu sehen, wie die Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Manche von ihnen verabreden sich mittwochs schon für die kommende Woche", sagt Monika Illig, als eine der Mitinitiatorinnen, "das Wintercafé steht Menschen jedes Alters offen. Auch wenn nur drei Leute kommen, ist der Treff geöffnet."

Begegnungsstätte zum zwanglosen Treffen

Gesprächsthemen finden sich immer. Manche tauschen Urlaubserlebnisse aus oder sprechen über aktuelle Themen, die das Dorf oder die Gesamtstadt bewegen. Andere wiederum nutzen die Gelegenheit zum Spielen. Neben Schach stehen dafür eine Reihe von Gesellschaftsspielen zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Auswahl an Büchern, die zum Schmökern einladen. Wie lange man bleibt, ist jedem Besucher freigestellt. Manche schauen auf eine Tasse Kaffee oder Tee vorbei. Andere genießen das gemütliche Beisammensein, bis das Wintercafé um 18 Uhr schließt. Rund 20 Besucher sind an einem Mittwoch ins Gemeindezentrum gekommen, darunter auch einige Kinder. An einem der Tische geht es heiter zu. Zwei Damen aus Oberweier haben sich hier mit zwei befreundeten Damen aus Bad Rotenfels zum Rommé-Spiel verabredet. Im Gespräch mit den Gästen ist die Resonanz durchweg positiv. "Mir gefällt die Idee des offenen Bürgertreffs. Es ist eine Begegnungsstätte, in der man sich ganz zwanglos treffen kann", sagt Siegrid Bendlin. Auch Bärbel Haller spricht das Angebot an: "Früher hat man sich noch beim Bäcker, beim Arzt oder in der Wirtschaft getroffen, diese Anlaufstellen gibt es alle nicht mehr. Lange Zeit blieb nur das zufällige Treffen beim Gang über den Friedhof. Dann sehe ich die Leute doch lieber hier im Gemeindezentrum."

Das Wintercafé findet zunächst bis Ostern 2019 jeden Mittwoch, außerhalb der Schulferien, zwischen 15 und 18 Uhr statt. Danach wird man weitersehen. "In den Wintermonaten nimmt man sich eher mal Zeit für einen Bürgertreff als im Sommer, wenn die Aktivitäten wieder im Freien stattfinden", glaubt Irene Merkel.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
Ein heiterer Blick auf die Tücken des Lebens

07.01.2019
DRK-Ensemble hat "endlich Urlaub"
Bühlertal (kkö) - Zum 35. Mal präsentierte die Laienspielgruppe des DRK-Ortsvereins Bühlertal am Samstag im Haus des Gastes eine Theateraufführung, zum 14. Mal stammte diese aus der Feder von Pirmin Stern. "Endlich Urlaub" lautete der Titel des Stücks (Foto: kkö). »-Mehr
Achern
´Projekt keine One-Man-Show´

05.01.2019
Jürgen Grossmann im Interview
Achern (hei) - Der Projektentwickler und Investor Jürgen Grossmann (Foto: pr) spricht mit Matthias Heidinger über seine Pläne für den Acherner Campingplatz und das Seehotel. 2018 hatte Grossmann mit seiner neugegründeten Achernsee GmbH beides gekauft. »-Mehr
Frankfurt
Bahnstreiks bis 2021 vom Tisch

04.01.2019
Bahnstreiks bis 2021 vom Tisch
Frankfurt (dpa) - Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen in den kommenden Jahren keine Streiks des Personals fürchten. Nach der Einigung mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ist das Unternehmen nun auch mit den Lokführern der GDL einig geworden. »-Mehr
Düsseldorf
Noch mehr Pfand

01.01.2019
Noch mehr Pfand 2019
Düsseldorf (dpa) - Das Jahr 2019 bringt für die Verbraucher in Deutschland wieder etliche Veränderungen. Diesel-Verbote drohen Autofahrern in einer ganzen Reihe weiterer Städte. Beim Einkauf im Supermarkt muss für Getränke noch öfter Pfand bezahlt werden (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Atemlos durch die feinstaubfreie Stadt

31.12.2018
Satirischer Jahresausblick
Bühl (gero) - Das neue Jahr ist wieder reich an Überraschungen, wenn nicht gar an Sensationen. Sie spielen sich bei den OB- und Landratswahlen ab, aber auf dem Kirch- und Marktplatz, am Weitenunger Baggersee, in ehemaligen Höhenhotels oder im Baden-Airpark. (Foto: Seiler). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Stadt Bühl will aufgrund zahlreicher Beschwerden künftig keine privaten Feuerwerke, etwa bei Geburtstagen oder Hochzeiten, mehr genehmigen. Finden Sie das gut?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz