https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
SPD-Wahlmotto: "Gesagt / Getan"
SPD-Wahlmotto: 'Gesagt / Getan'
07.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Hans-Peter Hegmann

Gaggenau - Die rote Couch wird auch im kommenden Kommunalwahlkampf des SPD-Ortsvereins Gaggenau wie 2014 wieder eine optisch wichtige Rolle spielen. Das Wahlkampfmotto lautet "Gesagt / Getan", wie Vorstandsmitglied und Fraktionsführer Gerd Pfrommer nach der Klausurtagung am Freitag bekannt gab.

Die ganztätige Tagung beschäftigte sich zunächst mit der Bilanz der Fraktionsarbeit im abgelaufenen Jahr. Danach wurden die Schwerpunktthemen für 2019 festgelegt und mit den anwesenden Kandidaten die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen am 26. Mai besprochen. Dabei habe man sich zunächst auf die bis Mai anstehenden Themen beschränkt, weil das Wahlergebnis auch die weitere Vorgehensweise bestimmen werde.

Pfrommer nannte zunächst die Stadtentwicklung. Die letzte Sitzung des Gemeinderats und die beschlossene Aufstellung des Bebauungsplans "Innenstadt Bahnhof" habe er als sehr vertrauenserweckend empfunden. Man wolle im Zusammenhang mit Vorgaben von Investoren in Zukunft keine Fehler mehr wiederholen, die in der Vergangenheit "eindeutig" gemacht worden seien.

Zum Waldseebad wünscht sich die SPD, dass nicht im Nachhinein wieder Fragen der Notwendigkeit von Investitionen auf den Tisch kommen, die bereits beschlossen wurden: Dazu zählt der Fraktionschef die Punkte Kiosk und zweites Kinderbecken. Das Waldseebad sei ein Projekt für kommende Generationen. Im Zeitplan sollten nun weitere Verzögerungen vermieden werden. Die beiden privaten Bäder sollen wie bisher von der Stadt Unterstützung erhalten.

Im Bereich Naherholung habe man vom Geschäftsführer des Tourismuszweckverbands, Patrick Schreib, wichtige Fingerzeige aus Baiersbronn erhalten. Hier wolle die SPD den Ansatz Kultur und Natur weiter verfolgen. Bei den Plänen für ein neues Industriemuseum sollte man die Gelegenheit nutzen, sich an das etablierte Unimog-Museum anzudocken. Ebenso werde man Kontakt mit der Leitung der Akademie Schloss Rotenfels aufnehmen, um über weitere gemeinsame Aktionen zu sprechen.

Im Bereich Mobilität und Verkehr steht nach wie vor die zunehmende Belastung durch den Lkw-Verkehr im Mittelpunkt. Hier hält die SPD einen neuen, leistungsfähigen Kreisel in Ottenau für zwingend geboten. Bei der anstehenden Verabschiedung des Haushaltsplans für die Jahre 2019/20 sieht die SPD noch Diskussionsbedarf. Die von Oberbürgermeister Christof Florus forcierte Investitionsoffensive werde aber generell durch die Fraktion unterstützt.

Zu den Vorbereitungen für die Kommunalwahlen im Mai stellte der Chef der Gemeinderatsfraktion zufrieden fest, dass über die Hälfte der anwesenden 22 Kandidaten unter 35 Jahren alt sind und damit die Verjüngung geglückt sei. Das zweite Leitmotiv habe die Fraktion ebenfalls mit Leben füllen können: Drei der für das Amt eines Gemeinderats interessierten Kandidaten hätten kein Parteibuch. Bis auf Susanne Rodenfels werden sich wieder alle bisherigen Gemeinderäte dem Votum der Wähler stellen.

Das Konzept des Wahlkampfs orientiert sich laut dem Ortsvereinsvorsitzenden Christian Herbon an 2014. Die rote Couch spiele in der optischen Darstellung erneut eine wichtige Rolle. Sie wird für Fotos jeweils von drei bis vier Personen besetzt sein. Damit soll die im neuen Rat erwünschte Zusammensetzung mit jüngeren und erfahrenen älteren Räten dargestellt werden. Neu im Einsatz sind Soziale Medien wie Facebook oder Instagram.

Wie Pfrommer betonte, werden bei allen Aktionen Gaggenauer Personen und Themen im Vordergrund stehen. "Unsere Arbeit findet nicht in Berlin statt, sondern in Gaggenau! Und wir machen keinen Wahlkampf gegen Mitbewerber, sondern für Gaggenau."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Düren
Weiter kräftig Punkte sammeln

22.12.2018
Bisons in Düren auf dem Prüfstand
Düren (red) - Bevor die Weihnachtsgans auf den Tisch kommt, müssen die Volleyball Bisons Bühl am Samstag beim routinierten Tabellensechsten SWD Düren nochmal ran. Nach dem eminent wichtigen Derbysieg in Rottenburg will das Team von Ruben Wolochin nachlegen (Foto: av). »-Mehr
Brest
Behnke: ´Wir können diese Hammergruppe schaffen´

29.11.2018
Locker und unbekümmert
Brest (dpa) - Locker, unbekümmert und zuversichtlich: Voller Tatendrang ist die stark verjüngte Handball-Nationalmannschaft der Frauen gestern zur Europameisterschaft nach Frankreich aufgebrochen. Am Samstag geht es im ersten Gruppenspiel in Brest gegen Norwegen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz