https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Fast nur noch Urnenbestattungen in Loffenau
Fast nur noch Urnenbestattungen in Loffenau
16.01.2019 - 00:00 Uhr
Loffenau (uj) - Auf dem Loffenauer Friedhof ist geplant, eine weitere Kolumbariumanlage zu errichten. Der Gemeinderat soll in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Dienstag, 22. Januar, einen entsprechenden Auftrag vergeben.

Urnen können auf dem Loffenauer Friedhof derzeit auf vier verschiedene Arten bestattet werden: in einer Nische im Kolumbarium, in einem Urnenerdgrab, in einem doppelbreiten Grab neben einer bereits vorhandenen oder künftig vorgesehenen Sargbestattung sowie als anonyme Urnenbestattung. Letzteres kommt sehr selten vor. Auf dem Friedhof wurden laut Gemeindeverwaltung in den vergangenen 19 Jahren bereits vier Kolumbariumwände errichtet.

Insgesamt stehen in diesen vier Anlagen 200 Urnennischen zur Verfügung. Aktuell sind laut Gemeindeverwaltung nur noch sechs Nischen frei. In der ersten Kolumbariumanlage, die im Jahr 2000 errichtet wurde, wird im Jahr 2020 eine Nische für eine Wiederbelegung frei, im Jahr 2021 sind es derer acht und im Jahr 2021 sieben Nischen, bei denen die Ruhezeit von 20 Jahren abläuft.

Im Mittel waren in den Jahren 2000 bis 2017 21 Sterbefälle im Jahr zu verzeichnen. Der Trend im Bestattungswesen geht immer mehr zu Urnenbeisetzungen. Im Jahr 2017 fanden auf dem Loffenauer Friedhof 27 Bestattungen statt, davon elf im Kolumbarium, zwölf im Urnenerdgrab sowie eine Sargbestattung. Im Jahr 2018 waren es 29 Bestattungen, davon 17 im Kolumbarium, sechs im Urnenerdgrab und ebenfalls nur eine Sargbestattung.

Um auch künftig genügend Bestattungsmöglichkeiten anbieten zu können, wurde im Jahr 2018 bereits das Urnenerdgrabfeld erweitert. Nun muss auch eine weitere Kolumbariumanlage errichtet werden. Vorgesehen ist der Bau gegenüber der bestehenden Kolumbariumanlage am Kirchhaldenpfad. Damit würde die neue Anlage mit den drei dort bereits bestehenden ein ganzheitliches Ensemble bilden, weshalb hier auch der gleiche Hersteller zum Zuge kommen soll, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Die drei bestehenden Kolumbarien verfügen über jeweils 48 Nischen. Da der Friedhof dort terrassenförmig angelegt ist, wären 48 Nischen für die neue Anlage zu wuchtig, vor allem vom unteren Weg aus betrachtet. Deshalb soll eine kleinere Variante mit 35 Nischen aufgestellt werden. Anstelle von vier Nischen übereinander wird die neue nur drei Nischen hoch sein.

Mit 35 zusätzlichen Nischen würden genügend Bestattungsmöglichkeiten bis etwa Ende 2020 geschaffen. Im Laufe des Jahres werde zudem das Thema Friedhofskonzeption auf die Tagesordnung des Gemeinderats gesetzt. Durch den starken Rückgang an Sargbestattungen werde auf dem Friedhof die Freifläche immer größer. Hier sei zu beraten, wie diese künftig gestaltet und zu welchen Bestattungsarten diese genutzt werden soll.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
Weihnachtspräsent der klingenden Art

08.01.2019
Zusätzliches Festpräsent
Ottersweier (khd) - Am Vorabend der Heiligen Drei Könige schenkte das Ensemble Secunda Vista zahlreichen Besuchern in der Wallfahrtskirche Maria Linden ein zusätzliches Weihnachtspräsent. Dabei ergänzten sich barocke und klassische Musik in exzellenter Weise (Foto: khd). »-Mehr
Baden-Baden
Luftmessung in der Rheinstraße beginnt

04.01.2019
Luftmessung in der Rheinstraße
Baden-Baden (sre) - Zu den zahlreichen intensiven Luftmessungen in der Kurstadt ist eine weitere gekommen: Die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) hat ihre neue Messstelle für Stickstoffdioxid in der Rheinstraße in Betrieb genommen (Foto: Fricke). »-Mehr
Iffezheim
Aus für die After-Work-Renntage in Iffezheim?

21.12.2018
Aus für die After-Work-Tage?
Iffezheim (fk) - Der französische Wettanbieter PMU hat für das kommende Jahr eine neue Strategie für die von ihm gestützten Galopprenntage in Deutschland beschlossen. Das hat gravierende Folgen für das Frühjahrsmeeting und die Große Woche in Iffezheim (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Wildes Parken und so manche Beschimpfung

06.12.2018
Probleme durch Auto-Ansturm
Baden-Baden (hez) - Alle Jahre wieder ist der Baden-Badener Christkindelsmarkt nicht nur ein stimmungsvoller Treffpunkt, sondern auch - besonders an Wochenenden - Ausgangspunkt von chaotischen Verkehrsverhältnissen. Und dies scheint immer schlimmer zu werden (Foto: zei). »-Mehr
Bühl
Oberbrucher wünschen durchgängig Tempo 30 in der Seestraße

28.11.2018
Wunsch nach Tempo 30
Bühl (ar) - Nicht ganz einfach dürfte der Wunsch der Oberbrucher Bürger nach einem durchgängigen 30er-Tempolimit in der Seestraße erfüllt werden können. Der OB kündigte mehr Kontrollen an, auch in den frühen Morgen- und späten Abendstunden (Foto: bema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Abendbrot-Kultur ist in Deutschland laut einer Studie von hoher Bedeutung. Rund 78 Prozent nehmen regelmäßig ein Abendbrot mit kalter Küche zu sich. Sie auch?

Ja, regelmäßig.
Ich esse am Abend meistems warme Speisen.
Ich esse nur selten zu Abend.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz