http://www.spk-bbg.de
Kirchenwald erfüllt seine Funktionen
Kirchenwald erfüllt seine Funktionen
18.01.2019 - 00:00 Uhr
Weisenbach (ueb) - Die Deutschen lieben ihre Wälder. Wald - das ist Wandern und Sport. Wald ist Lebensraum für Tiere und Pflanzen, bedeutet Kohlenstoffspeicher und Sauerstofflieferant. Weil der Wald, so er gepflegt wird, Geld bringt, sind die Eigentümer an guter wirtschaftlicher Nutzung interessiert. Bei der Sitzung des Pfarrgemeinderats der Seelsorgeinheit Forbach-Weisenbach zog Markus Krebs, Leiter des Forstbezirks Gaggenau und auch für den Forbacher Wald zuständig, Bilanz und legte den Forstwirtschaftsplan für 2019 vor.





Im Fokus stand der Kirchenwald der Seelsorgeeinheit Forbach: der Stiftswald Weisenbach (68 Hektar) und des Heiligenfonds Forbach (781 Hektar). Das Jahr 2018 war aus mehreren Gründen ein besonderes Jahr. So trat die Umstrukturierung der forstwirtschaftlichen Betreuung des Gemeinde- und Heiligenwalds in Kraft und damit auch die Zugehörigkeit des Heiligenwalds zum Forbacher Revier. Die klimatischen Besonderheiten spielten eine bedeutsame Rolle. 2018 begann mit den Winterstürmen Burglind und Friederike, Ergebnis: 361 Festmeter Sturmholz.

Dem stürmischen Beginn folgten eine sehr starke Blüte und eine außerordentlich gute Fruchtbildung. Bei der folgenden monatelangen Trockenperiode zeigte sich, welche Baumarten dieser am besten widerstanden. Spitzenreiter dabei ist die Fichte mit mehr als 50 Prozent Anteil am Kirchenwald-Bestand.

2018 wurden zwar mehr als gewöhnlich Schmetterlinge registriert, das ungewöhnliche Klima sorgte aber auch für die massenhafte Population der Borkenkäfer und anderer Baumschädlinge.

Die überregionalen Schnittholzmärkte boomten, das Überangebot an Sturm- und Käferholz belastete die Absatzmärkte, die Preise gingen, je nach Sortiment, bis zu 40 Prozent zurück. Die Brennholzversorgung war gesichert.

Der Vollzug der Holznutzung beider Wälder im Naturalplan und -vollzug 2018 fiel höher aus als geplant. Für 2019 sind die Jungbestandspflege, Pflanzung, Wertästung, Verbissschutz und der Maschinenwegbau geplant. Weitere Themen 2018 waren die Abstimmung der Kompensationsmaßnahmen des Energieversorgers EnBW, das Freihalten der Aussicht am Latschigpavillon, das Mountainbike-Projekt in Gausbach und eine erfolgte Waldbegehung im Mai. 2018 brachte trotz erheblicher Störungen ein positives Wirtschaftsergebnis und nachhaltige Erfüllung aller Waldfunktionen (Wirtschaft, Schutz, Erholung). Für den Weisenbacher Siftswald wird ein Gewinn von 11 000 Euro erwartet, für den Forbacher Heiligenfonds rund 177 000 Euro.

Die Kalkulation für 2019 lässt erneut ein positives Betriebsergebnis erwarten, jedoch auf etwas reduziertem Niveau. 10 000 Euro Gewinn in Weisenbach und 110 000 Euro in Forbach sind kalkuliert. Die Planung sei allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet, erläuterte Krebs.

Ein Waldtausch mit der Gemeinde Forbach und neue Jagdpachtverträge sind in Vorbereitung. Die Hüttennutzung und die Zufahrten dorthin seien zu regeln, ebenso wie eine Neukalkulation der Betreuungsleistungen des Kreisforstamts.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Ode an die Vorfreude

14.01.2019
Geburtstagsfest im Staatstheater
Karlsruhe (cl) - Mit einem Geburtstagsfest für alle und einem musikalischen Festakt mit Ministerpräsident Kretschmann hat das Badische Staatstheater am Sonntag sein 300-jähriges Jubiläum gefeiert. Das Fest stand unter dem Vorzeichen der bald startenden Sanierung (Foto: Th. Viering). »-Mehr
Stuttgart
Gleichstellung ´noch lange nicht erreicht´

14.01.2019
Frauenwahlrecht gefeiert
Stuttgart (red) - 100 Jahre Frauenwahlrecht - mehr als 1 000 Frauen und wenige Männer haben das am Samstag bei einem Festakt im Landtag gefeiert (Foto: Pressestelle Landtag). Gleichwohl gebe es noch viel zu tun, betonten Rednerinnen mit Blick auf den Männerüberhang in Parlamenten. »-Mehr
Stuttgart
CMT lockt 80.000 Besucher an

13.01.2019
CMT lockt 80.000 Besucher an
Stuttgart (lsw) - Die Reisemesse CMT in Stuttgart hat am Eröffnungswochenende rund 80.000 Besucher angelockt. Das sind etwas weniger als im vergangenen Jahr, damals wurde aber auch die 50. Ausgabe von Caravaning, Motor, Touristik (CMT) besonders gefeiert (Foto: dpa). »-Mehr
Muggensturm
Umbau der Wolf-Eberstein-Halle soll endlich starten

12.01.2019
Große Vorhaben in Muggensturm
Muggensturm (hli) - Große Projekte stehen 2019 in Muggensturm an, unter anderem der Umbau der Wolf-Eberstein-Halle. Das verkündete Bürgermeister Dietmar Späth beim Neujahrsempfang. In dessen Rahmen wurde auch die Bürgermedaille verliehen (Foto: fuv). »-Mehr
Lichtenau
Die Kunst, Verantwortung zu übernehmen

11.01.2019
Aufruf zu mehr Engagement
Lichtenau (sie) - Bürgermeister Christian Greilach nutzte den Lichtenauer Neujahrsempfang, um einen flammenden Appell für kommunalpolitisches Engagement zu halten. Er rief die Besucher der voll besetzten Stadthalle (Foto: sie) dazu auf, sich einzubringen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Eine Mehrheit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst hätte lieber kürzere Arbeitszeiten als mehr Lohn. Für was würden Sie sich entscheiden?

Mehr Zeit.
Mehr Lohn.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz