http://www.spk-bbg.de
Wo sich die Bilder nicht mehr gleichen
Wo sich die Bilder nicht mehr gleichen
05.02.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (hap) - Unruhegeister sind sie beide. Slobodan Mandic entdeckte vor über 40 Jahren als Hobby das Fotografieren, gründete kurz danach den Fotoclub in Gaggenau und hält seither jede Veränderung in seiner Heimatstadt mit der Kamera fest. Viele seiner Fotografien sind auch im BT erschienen. Daneben ist er im Seniorenrat federführend für das Internetcafé 60 pl us aktiv.

Michael Wessel interessiert sich fast ebenso lange für die Geschichte Gaggenaus und hat als Heimatforscher mehrere Bücher veröffentlicht. Als ehemaliger Benzler gehört natürlich auch die Geschichte der Industrialisierung und die der dafür verantwortlichen Personen dazu. Nebenbei entdeckte er den Unimog als Hobby und gründete vor 25 Jahren den Unimog-Club Gaggenau mit derzeit weltweit rund 7 000 Mitgliedern. Slobo, wie er überall genannt wird, holte in den zurückliegenden zehn Jahren immer wieder seine alten Aufnahmen heraus, machte exakt seine ehemaligen Standorte ausfindig und fotografierte mit der möglichst gleichen Brennweite wie damals die aktuelle Ansicht. Diese beiden Aufnahmen stellte er in vergleichender Form unter dem Titel "Gaggenau im Wandel" auf einem sozialen Netzwerk ein. In den Kommentaren wird häufig nach Hintergründen zu den alten Aufnahmen gefragt. Die Beantwortung dieser Fragen übernahm irgendwann Michael Wessel - und es entstand eine kontinuierliche Zusammenarbeit.

So blieb es nicht aus, dass die beiden immer wieder aufgefordert wurden, öffentliche Vorträge zu veranstalten. Im Oktober des vergangenen Jahres zeigten beide in den Räumen des Fotoclubs 76 in der alten Schule in Ottenau erstmals 40 Bildpaare aus der Innenstadt. Es entwickelte sich eine muntere Gesprächsrunde, und da beide im Stadtteil Ottenau wohnen, wurden die vielen Wünsche nach mehr Impressionen aus dem am längsten eingemeindeten Ort angenommen.

Die erstmals am 9. Januar beim Seniorennachmittag gezeigten Bilder wurden jetzt noch einmal in den Fotoclubräumen gezeigt. Bereits vor Beginn mussten Gäste abgewiesen werden, da die Kapazitätsgrenze erreicht war. Eröffnet wurde der Vortrag mit einer Postkarte des Gasthauses "Zum goldenen Sternen" von 1900 aus dem Archiv von Michael Wessel. Selbstverständlich hat er auch eine sehr große Sammlung mit Heimatpostkarten. Es folgten Fotos längst nicht mehr vorhandener Gebäude und Slobos aktuelle, mit den darin ehemals und zum Teil heute noch etablierten Gaststätten "Rebstock", "Zum Strauß", "Linde" und "Adler". Dazu Bäckereien, Metzgereien, Lebensmittelgeschäfte, ein Schreibwarengeschäft und Frisöre.

Zwischenrufe aus dem Publikum förderten zum Teil neue Erkenntnisse zutage, und manch wehmütige Erinnerung tauchte wieder auf. Fotos des ersten Benzwerks als Nachfolger der Bergmannschen Hüttenwerke waren zu sehen. Dazu immer wieder die sich stetig ausbreitende Bebauung inklusive deren Veränderungen bis heute. Als Zugabe zeigte Wessel einige Personenfotos, die nach den Sachaufnahmen des aktuellen Vortrags den nächsten bestimmen werden. Dann gibt es, wie bereits jetzt festzustellen war, vermutlich noch viel mehr Geschichten aus den Reihen der Besucher. Ein Termin wird noch bekanntgegeben. Nach dem Vortrag bot Wessel noch sein zweites Buch über die Geschichte Ottenaus zum Sonderpreis von zehn Euro an. Den Erlös des Abends, zusammen mit dem aus dem Vortrag beim Seniorennachmittag in Höhe von 300 Euro, spendete er der Lebenshilfe.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bretten
Messerstecher von Bretten identifiziert

04.02.2019
Messerstecher identifiziert
Bretten (red ) - Nach einem Messerangriff am Bahnhof in Bretten hat die Bundespolizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Auf die Spur des Mannes waren die Ermittler gekommen, nachdem sie vergangene Woche mit Lichtbildern öffentlich nach ihm gefahndet hatten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Au am Rhein
Andrang im modernisierten Rathaus

04.02.2019
Andrang im Rathaus
Au am Rhein (HH) - Hochbetrieb herrschte beim Tag der offenen Tür im Auer Rathaus: Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um die modernisierten Räumlichkeiten zu besichtigen. Die Einladung galt auch für die Arztpraxis im Gebäude nebenan, das einst Lehrerhaus war. (Foto:HH) »-Mehr
Riehen
Frühe Meisterwerke in einer Fülle

03.02.2019
Frühe Meisterwerke in einer Fülle
Riehen (cl) - Picasso total: In einer nie da gewesenen Fülle zeigt die Fondation Beyeler in Riehen unter dem Titel "Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode" die frühen Meisterwerken des großen Spaniers. Heute startet die Schau für das Publikum (Foto: Viering). »-Mehr
Karlsruhe
Bügeln und gebügelt werden

02.02.2019
Hintersinniges Spektakel
Karlsruhe (red) - "Viel Lärm um nichts" steht jetzt auf dem Programm des Karlsruher Schauspiels. Regisseurin Lily Sykes wandelt schwerelos auf dem Grat zwischen humorvoll, witziger Unterhaltung und den großen Fragen nach Sein oder Schein, nach Identitäten, Liebe, Sinn (Foto: pr) »-Mehr
Baden-Baden
Wenn die Waage das Leben regiert

01.02.2019
Essstörungen werden extremer
Baden-Baden (for) - Immer mehr Menschen leiden an einer Essstörung. Das beobachtet die Ernährungsberaterin Ruth Müller von der AOK Mittlerer Oberrhein. Hinzu komme, dass die Ausprägungen der einzelnen Störungen immer extremer und ausgefallener würden (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz