https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Staffeln sorgen für die beste Stimmung
18.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Regina Frammelsberger

Gaggenau - Den ganzen Samstag über war richtig viel los im Murganabad, als zum 40. Mal das große Schwimm-Meeting des Turnerbunds (TB) Gaggenau stattfand. Mehr als 200 junge Sportler kämpften im Becken um eine möglichst gute Platzierung und um persönliche Bestzeiten.

Kaum hatte man den Bereich der Umkleidekabinen verlassen, war alles anders als an einem normalen Badetag. Handtücher, Rucksäcke und Kleidungsstücke lagen ausgebreitet auf dem Boden und wirkten wie ein Schlaflager bei einer Übernachtungsparty. Von Schlafenden war natürlich keine Spur - Partystimmung dagegen schon, denn Stimmengewirr und Anfeuerungsrufe drangen bis zum Treppenaufgang.

Oben herrschten angenehme Wettbewerbsatmosphäre und ein geordnetes Gedränge von umherlaufenden Schwimmern, Trainern, Kampfrichtern und Helfern. Die hatten alle Hände voll zu tun, denn 220 Schwimmer zwischen acht und 20 Jahren wollten sich an diesem Wettkampftag mit Gleichaltrigen aus der Umgebung messen. Neben den eigenen Schwimmern des TB Gaggenau waren aus Karlsruhe und Pforzheim die meisten Teilnehmer am Start. Aber auch aus anderen Landesecken kamen die Vereine ins Murgtal: aus Kehl, Bühl, Rastatt oder Freudenstadt. Insgesamt gab es an diesem Samstag etwa 950 Einzelstarts und 19 Staffelwettkämpfe in den Disziplinen Brust, Freistil, Rücken, Delfin und Vier-Lagen-Schwimmen.

Am Beckenrand sammelten sich Eltern, Freunde und Verwandte, die klatschten, anfeuerten und fotografierten. Begehrte Motive waren vor allem der Sprung ins Wasser und der Stand auf dem kleinen Siegertreppchen. Dort konnten sich die drei Erstplatzierten jedes Jahrgangs über eine Medaille freuen. Bis Platz sechs wurden außerdem Urkunden verteilt.

Das alles lief parallel nebeneinander: Eine Gruppe schwamm ihren Wettkampf, die nächste war schon in Position und bereit zum Absprung, während die fertigen Schwimmer gespannt auf ihre Ergebnisse warteten. Wer gerade Pause hatte, konnte sich mit Maultaschen, belegten Brötchen, Wurst oder Kuchen stärken. Das funktionierte alles reibungslos, denn das Team um Abteilungsleiterin Ursula Stern und Cheftrainer Timo Krempel ist seit vielen Jahren in diesen Abläufen eingespielt.

Die Verantwortung ruht laut Stern auf den Schultern von einer Handvoll Organisatoren, die von etwa 25 Eltern und Personen im Hintergrund unterstützt werden. Jeder hat seine feste Aufgabe und Ursula Stern die Fäden in der Hand sowie den Blick auf jede Einzelheit und das große Ganze.

Der aktuelle Wettkampf wurde von Hallensprecher Philipp Weiler über Mikrofon angesagt, zwei Schiedsrichter kontrollierten den Start, über 20 Kampfrichter stoppten und notierten die Zeiten, beobachteten die Wenden im Wasser oder sammelten die Startkarten ein, um sie schnell zum Computerplatz zu bringen. Dort ist seit mehr als 20 Jahren Ralf Stern für die Auswertung der Ergebnisse zuständig, wobei ihn Michael Hirth und Iris Fuchs unterstützten.

Die beste Stimmung kam wie immer bei den Staffelwettbewerben auf, besonders bei den Lagen- und Freistilstaffeln der stärksten Schwimmer. Diese konnten bei einer Erstplatzierung sogar einen Pokal für ihren Verein mit nach Hause nehmen. Und auch wenn es für den einen oder anderen nicht immer optimal lief, sah man doch überall zufriedene Gesichter und Vereinsgruppen, die sich für ein Erinnerungsfoto postierten.

Somit hat die Schwimmabteilung des TB Gaggenau einmal mehr bewiesen, dass auch ein verhältnismäßig kleiner Verein einen großen Wettkampf ausrichten kann.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Staffelschnatzer im Kalabrich willkommen

31.01.2019
Freude über Staffelschnatzer
Rastatt (sl) - Im Rastatter Stadtteil Kalabrich freut man sich über das Staffelschnatzerdenkmal, das zwar noch im alten Jahr aufgestellt, aber am Mittwoch offizielle eingeweiht wurde. Etliche Vertreter des Bürgervereins waren der Einladung zu dem Akt mit OB und Künstler gefolgt (Foto: sl). »-Mehr
Rastatt
Teilnehmerrekord im Alohra-Bad

29.01.2019
Neujahrsschwimmen des RTV
Rastatt (red) - Ein aus sportlicher wie organisatorisch Sicht erfolgreiches Fazit zieht die Schwimmabteilung des Rastatter Turnvereins (RTV) nach dem traditionellen Neujahrsschwimmen im Rastatter Hallenbad Alohra und vermeldet einen neuen Teilnehmerrekord (Foto: Friedrich). »-Mehr
Baden-Baden
Ab heute Schneefälle erwartet: Stadt vorbereitet

09.01.2019
Auf Schneefälle vorbereitet
Baden-Baden (red) - Meteorologen erwarten für Mittwoch, spätestens für die Nacht zum Donnerstag, Schneefall auch bis in die Täler Mittelbadens. Die Räumdienste sind vorbereitet, Streukisten für Bürger aufgestellt. Was die Bürger selbst zu tun haben, steht hier (Foto: Stadt). »-Mehr
Rastatt
Kaum Wechselfieber bei den Leichtathleten

31.12.2018
Kaum Wechsel bei Leichtathleten
Rastatt (red) - Die Leichtathleten im Kreis leiden zu jedem Jahresende mehr oder weniger am Wechselfieber. Alle Vereinswechsel müssen nach den Richtlinien des Deutschen Leichtathletik-Verbandes zwischen dem 1. Oktober und dem 30. November vorgenommen werden (Foto: rawo). »-Mehr
Rastatt
Dohmann und Seiler gehen voran

05.12.2018
Dohmann und Seiler gehen voran
Rastatt (red) - Die Leichtathletik-Saison 2018 ist vorüber und für die Athleten steht bereits die Vorbereitung für die Mitte Januar beginnenden Hallenmeisterschaften in den Trainingsplänen. In der Zwischenzeit werden die Ergebnisse der vergangenen Monate aufgearbeitet (Foto: rawo). »-Mehr
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Am Wochenende soll in Baden der erste unter Folien angebaute Spargel auf den Markt kommen. Greifen Sie gleich zu?

Ja.
Nein, ich warte noch ab.
Ich esse keinen Spargel.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz