https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Allemal verständlicher
21.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Gernsbach - Wahrlich babylonisch geht es bei der 31. Gernsbacher Puppentheaterwoche vom 6. bis 13. April zu: Am vorletzten Tag sorgt Neville Tranter für babylonisches Sprachgewirr. Die Puppenspieler-Legende aus Australien darf das bissige Stück in seiner Muttersprache vortragen. Den Titel "Babylon" versteht man noch im Murgtal. Aber tiefschwarzen englischen Humor im Original?

"Leicht verständlicher als Schwizerdütsch wird es allemal", ulkt Sabine Katz gestern in Erinnerung an eine frühere eidgenössische Vorstellung in der Stadthalle. Impresario Frieder Kräuter springt der Gemeinderätin und Buchhändlerin, die das beliebte Festival auch als einer von 18 Sponsoren unterstützt, gedankenschnell bei: "Oder fränkisch!", kann sich der Gernsbacher Puppenspieler an eine noch unverständlichere Darbietung eines Kollegen aus Bayern entsinnen. "Leicht verständliches Englisch", betonte Kräuter, sollte also kein Problem sein, zumal er sich dadurch erhofft, "ein jüngeres Publikum anzusprechen" mit "Babylon".

In der neuen Produktion von Tranter geht es um ein Flüchtlingsdrama an der nordafrikanischen Küste, als alle auf dem letzten Boot ins gelobte Babylon kommen wollen - doch das Schiff geht unter, Gott, sein Sohn und der Teufel wollen eingreifen, aber keiner hat so richtig einen Plan ... Mit sei nen Inszenierungen, die das zarte wie brutale Wesen der Menschen zeigen, hat der 63-Jährige schon "zwölf tolle Theaterpreise" abgeräumt, gerät Kräuter ins Schwärmen und erinnert vor allem an das ebenfalls mit "tiefschwarzem Humor" gesegnete "Schicklgruber, alias Adolf Hitler", das die letzten Tage im Führungsbunker nachzeichnet.

Den Australier mit seinen lebensgroßen Klappmaulfiguren lernte Kräuter vor zwei Jahren bei einem Festival in Göttingen kennen. Über das Interesse aus dem Murgtal an einer Teilnahme bei der Puppentheaterwoche "freute" sich der Wahl-Niederländer laut Kräuter und "sagte gleich zu", mit seinem Stuffed Puppet Theatre aus Amstelveen die Puppentheaterwoche zu bereichern. Dass die Vorstellung am Freitag, 12. April, trotz des babylonischen Sprachgewirrs ausverkauft sein wird und auch wieder schwizerdütsches Kauderwelsch zu vernehmen sein dürfte, daran hegt der Organisator keinen Zweifel: "Neville Tranter lockt Fans aus der Schweiz wie aus dem Rhein-Neckar-Raum an."

Rasch ausverkauft sollte auch der Auftakt am Samstag, 6. April, sein: Das Theater Korona aus Leipzig bringt den Bestseller "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann um 20 Uhr auf die Bühne. Bei den zwölf Stücken achtete Kräuter ansonsten diesmal darauf, dass "wieder im Gegensatz zum Vorjahr mehr Puppenfigurentheater gezeigt wird", nachdem es bei der 30. Auflage 2018 auch experimentelle Stücke zu sehen gab.

Dass bei dem "kulturellen Highlight seit 1989 mehr als 65 000 Zuschauer" kamen, verwundert Julian Christ nicht - genauso wenig wie zwei Stücke von Astrid Lindgren im Programm: "Meine Frau schaut die auch immer gerne", bemerkt der Bürgermeister gestern im Rathaussaal schmunzelnd mit Blick auf "Lotta zieht um" (11. April, 15 Uhr) und "Ronja Räubertochter", das zweimal läuft am 7. (19 Uhr) und 8. April (11.30 Uhr, für Gruppen mit Anmeldung). Weitere Highlights unter den 22 Vorstellungen sind der Klassiker "Faust" (9. April, 20 Uhr), "Vier Millionäre - Die Berliner Stadtmusikanten III" und das dreimal am 12. April vorgetragene "Nils Holgersson und die Wildgänse".

Der Kartenvorverkauf beim Kulturamt Gernsbach beginnt am Dienstag, 26. Februar, um 9 Uhr. Tickets gibt es auch in allen Geschäftsstellen des Badischen Tagblatts oder im Web:

www.gernsbach.de

BeiträgeBeitrag schreiben 
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Nach einer aktuellen Erhebung wünschen sich 60 Prozent der Deutschen einen besseren Kontakt zu ihren Nachbarn. Sie auch?

Ja.
Ja, zu einigen.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz