http://www.spk-bbg.de
Zeit zum Infomieren und Reinschnuppern
Zeit zum Infomieren und Reinschnuppern
25.02.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (ueb) - Kaum ein Platz für parkende Autos war am Samstag in den drei Stunden zu finden, an denen die Türen des Gernsbacher Albert-Schweitzer-Gymnasiums geöffnet waren. Als ungeheuer groß erwies sich das Interesse von Eltern jetziger Viertklässler auf der Suche nach weiterführenden Bildungswegen.

Schulleiter Stefan Beil begrüßte die Besucher. Nach musikalischer Einstimmung durch die Big Band der Schule (Leitung Markus Bär) leerte sich der dicht gefüllte Lichthof der Schule schnell. Die potenziellen ASGler machten, von Paten aus älteren Klassen und Pädagogen begleitet, einen Rundgang durch die Klassenräume und Labore der Schule.

Bildungsauftrag erläutert

Für die Erwachsenen fand in der Schulmensa eine Informationsveranstaltung statt. Beil und der stellvertretende Schulleiter Stefan Gutzeit informierten und erläuterten anhand von großformatigen Leinwandprojektionen, wie die Schule ihrem Bildungsauftrag gerecht wird, wie sie organisiert ist und was Schüler erwartet. Beil sprach von einer vergleichsweise kleinen Schule, deren 42 Pädagogen und sechs Referendare für 427 Schüler verantwortlich sind. Obwohl sie sich mit dem Attribut, eine Schule der kurzen Wege zu sein, schmückt, nähmen manche Gymnasiasten mitunter längere Wege auch aus weiter entfernten Orten wie Baden-Baden, Forbach, Kuppenheim, um nur einige zu nennen, in Kauf. Einen Grund dafür nannte der Schulleiter fast ganz zum Schluss. Die Genehmigung zur Eröffnung weiterer Klassen mit gewünscht maximal 30 Schülern erteile das Regierungspräsidium Karlsruhe. "Gerne würden wir mehr Schülerinnen und Schüler an unserer Schule begrüßen", waren sich sowohl Beil als auch Gutzeit einig.

Anhand von Unterrichtsplänen, Übersichten über unterrichtete Schulfächer, angebotene Fremdsprachen und Arbeitsgemeinschaften konnten sie viele Eltern von den Vorzügen des ASG überzeugen. Dass neben der kostenlosen Hausaufgabenbetreuung auch die Förderung und die Mensa eine Rolle spielte ist für eine Ganztagsschule fast selbstverständlich. Alles richtig, alles wichtig, alles gut zu überlegen, war das Credo doch einiger Eltern nach Abschluss der Informationsveranstaltung.

Die jetzigen Viertklässler und potenziellen neuen ASGler indes fanden sich in den zahlreichen Klassenräumen gut zurecht und nutzten viele der gebotenen Möglichkeiten, sie "schnupperten schon mal 'rein".

Und sie kannten sich erstaunlich gut aus, als sie nach der Anzahl der deutschen Bundesländer gefragt wurden, welcher See in Deutschland der größte sei und wie die deutsche Hauptstadt heißt. Auch über Frankreich und Großbritannien wussten sie gut Bescheid.

Wer wollte, konnte im Biologieraum knöcherne Schädel den entsprechenden Tieren zuordnen. Im Chemieraum hieß es "Schutzbrillen aufsetzen", um dann beobachten zu können, was passiert, wenn Substanz A mit der Substanz B in Berührung kommt. Nach so viel Wissensvermittlung konnten sich die Besucher auf den Schulkorridoren sogar sportlich betätigen.

Während dieses Rundgangs durch Klassen, Labore und Werkstätten waren die Kinder begeistert, erinnerten sich manche Eltern an ihre eigene Schulzeit. Und dabei staunten sie über die vielfältigen Möglichkeiten, die den Schülern am Gernsbacher Albert-Schweitzer-Gymnasium auf dem Weg zum Abitur geboten werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
Zusatzangebote ebnen Weg zur mittleren Reife und darüber hinaus

25.02.2019
Realschule stellt sich vor
Bühlertal (sam) - Am Tag der offenen Tür der Carl Netter Realschule (CNR) am Samstag konnten sich Eltern und ihre Kinder die Schule anschauen und sich vom Bildungskonzept überzeugen lassen. Rektor Steffen Faller und sein Kollegium hatten ein buntes Programm vorbereitet (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Vielfältiges Angebot lockt an Baden-Badener Schulen

25.02.2019
Schulen stellen ihr Angebot vor
Baden-Baden (vr) - Viertklässler und deren Eltern, die sich über die weiterführenden Schulen in der Kurstadt informieren wollten, hatten dazu jetzt mehrfach Gelegenheit: Gleich vier Schulen präsentierten bei Tagen der offenen Tür ihr vielfältiges pädagogisches Angebot (Foto: Rechel). »-Mehr
Stuttgart
FSME-Risikozonen verschieben sich

22.02.2019
FSME-Risikozonen verschieben sich
Stuttgart (lsw) - Forscher warnen vor einer Verschiebung der Risikozonen der durch Zecken übertragenen FSME und raten zur Impfung. Die Zahl der Betroffenen war 2018 deutschlandweit im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegen; die meisten Fälle gab es in Baden-Württemberg (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Stadtquartier mit eigener Identität soll entstehen

21.02.2019
Bauprojekt vor dem Start
Baden-Baden (hez) - Als Voraussetzung für die Realisierung des großen Bauprojekts "Wohnen am Tannenhof" mit 383 Wohneinheiten auf früherem SWR-Gelände wurde im Rathaus ein städtebaulicher Vertrag unterzeichnet (Foto: Zorn). Mit den Arbeiten soll schon bald begonnen werden. »-Mehr
Bühl
Geldgeschäfte werden im ´Containerdorf´ abgewickelt

20.02.2019
Zahlungsverkehr im Container
Bühl (gero) - Absperrgitter verriegeln seit wenigen Tagen den Zugang zur Sparkassen-Zentrale in der Bühler Eisenbahnstraße. Die energetische Kernsanierung hat begonnen. Und die wird bis Ende 2020 dauern. Die Kosten belaufen sich auf stattliche 16 Millionen Euro (Foto: Hammes). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Seit 20 Jahren kann man Bahntickets online kaufen, fast jede zweite Fahrkarte wird heute über das Internet geordert. Wie buchen Sie?

Am Schalter oder im Reisebüro.
Mal so, mal so.
Online.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz