http://www.spk-bbg.de
Neuer Chef der Eigenheim-Besitzer Gaggenau/Rastatt (tom) - Andreas Werth aus Bad Rotenfels (Foto: Senger) ist neuer Vorsitzender des Bezirks Rastatt im Verband Wohneigentum. Der 49-Jährige wurde zum Nachfolger von Hans-Jürgen Klenk (64) aus Rastatt gewäh
Neuer Chef der Eigenheim-Besitzer  Gaggenau/Rastatt (tom) - Andreas Werth aus Bad Rotenfels (Foto: Senger) ist neuer Vorsitzender des Bezirks Rastatt im Verband Wohneigentum. Der 49-Jährige wurde zum Nachfolger von Hans-Jürgen Klenk (64) aus Rastatt gewählt. Dieser hatte das Amt seit 2004 inne.
27.02.2019 - 00:00 Uhr
Neuer Chef der Eigenheim-Besitzer

Gaggenau/Rastatt (tom) - Andreas Werth aus Bad Rotenfels ist neuer Vorsitzender des Bezirks Rastatt im Verband Wohneigentum. Der 49-Jährige wurde zum Nachfolger von Hans-Jürgen Klenk (64) aus Rastatt gewählt. Dieser hatte das Amt seit 2004 inne und trat aus Altersgründen nicht mehr an. Er bleibt aber Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Rheinau-West sowie Kassierer der Gesamtbürgervereine und Siedlergemeinschaften in Rastatt und ebenfalls im Stadtmarketing-Ausschuss als sachkundiger Bürger.

Der neue Bezirksvorsitzende Andreas Werth arbeitet in Gaggenau als Rechtsanwalt und gilt als Fachmann unter anderem in Immobilienfragen.

Der Verband Wohneigentum sieht sich als Interessensvertretung der Inhaber von selbstgenutzten Häusern und Wohnungen. Im Landkreis ist er mit örtlichen Gemeinschaften in Rastatt und Gaggenau präsent und zählt knapp 730 Mitglieder. Größte Ortsgruppe derzeit ist die Gemeinschaft Rastatt- Münchfeld (knapp 280 Mitglieder). Vertreten ist man unter anderem auch in Rastatt-Rheinau-West (60 Mitglieder) sowie in Ottenau (gut 170), Gaggenau-Kernstadt (111) und Bad Rotenfels (rund 80 Mitglieder).

Der neue Vorsitzende war zuletzt Schriftführer im Bezirksverband sowie bis 2018 stellvertretender Gemeinschaftsleiter in Bad Rotenfels.

Die Ziele und die Arbeit des Verbands Wohneigentum stärker im öffentlichen Bewusstsein verankern, nennt Andreas Werth als eines der dringlichsten Ziele. So gelte es beispielsweise, die Beratungs- und Serviceleistungen herauszustellen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Ab Frühjahr neuer Fahrradverleiher

27.02.2019
Bald neuer Fahrradverleiher
Baden-Baden (sre) - Demnächst bekommt die Kurstadt ein neues Fahrradverleihsystem. Auf "Call a bike" folgt "Nextbike". Der Anbieter ist auch in Karlsruhe im Einsatz. Ziel ist, im Gebiet des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) ein einheitliches System zu schaffen (Archivfoto: hol). »-Mehr
Bühl
´Rot-Weiß´ für Klaus Dürk und Jürgen Kohler

26.02.2019
Ehrenmützen überreicht
Bühl (wv) - Mit ihrer rot-weißen Ehrenmütze zeichnete die Narrhalla 1826 Bühl Klaus Dürk und Jürgen Kohler aus, "zwei Persönlichkeiten, die sich um unsere Narrengesellschaft und die Fastnacht allgemein in außerordentlichem Maße verdient gemacht haben" (Foto: wv). »-Mehr
Bühl
Humorgetränkt, pointensatt und politisch hellwach

25.02.2019
Humorgetränkt und pointensatt
Bühl (wv) - Die Doppel-Premiere im 193. Jahr des Bestehens der Narrhalla 1826 Bühl e-Punkt V-Punkt ist gelungen: Das Publikum erlebte im voll besetzten Bürgerhaus Neuer Markt eine humorgetränkte, pointensatte, kommunal- bis weltpolitisch hellwache Kappensitzung (Foto: wv). »-Mehr
Baden-Baden
Auf Punktejagd mit neuer Route

23.02.2019
Neue Route für Panoramaweg
Baden-Baden (sre) - Der Panoramaweg gehört zu den Pfunden, mit denen die Kurstadt wuchern kann. Nun soll der Weg eine neue Zertifizierung vom deutschen Wanderinstitut als Premiumweg bekommen und noch schöner werden. Dafür wird die Route verändert (Foto: Reith). »-Mehr
Karlsruhe
Der Künstler als Pionier und Scout der Zukunft

23.02.2019
ZKM feiert mit Spiel ohne Ende
Karlsruhe (cl) - Interaktive Spielereien zuhauf bietet das ZKM Karlsruhe heute, 23. Februar, bei seinem Tag der offenen Tür. Gefeiert werden das 30-jährige Bestehen und die Eröffnung einer bis 2021 laufenden riesigen Medienkunstschau, bestückt aus der eigenen Sammlung (Foto: Viering). »-Mehr
Umfrage

Seit 20 Jahren kann man Bahntickets online kaufen, fast jede zweite Fahrkarte wird heute über das Internet geordert. Wie buchen Sie?

Am Schalter oder im Reisebüro.
Mal so, mal so.
Online.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz