https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
"Überwiegend
07.03.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (red) - Im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans "Im Wörthgarten" ist die erste Offenlage abgeschlossen. Der Gemeinderat geht jetzt den nächsten Schritt und berät in seiner März-Sitzung am Montag, 11. März, die Billigung des Entwurfs für die zweite Offenlage. Weil die Stadtverwaltung von größerem Interesse beim Pfleiderer-Areal ausgeht, findet die Sitzung ab 18.30 Uhr in der Stadthalle statt.



Einen Monat lang lag der Bebauungsplanentwurf öffentlich aus und die Bürger sowie die betroffenen Behörden beziehungsweise öffentlichen Träger konnten hierzu ihre Stellungnahmen einbringen. Diese wurden von der Stadt Gernsbach aufgenommen und in den Abwägungsprozess mit einbezogen.

Die Stellungnahmen fielen laut einer Mitteilung der Pressestelle der Stadt "überwiegend positiv" aus und befürworten demnach den Bebauungsplan. So sprachen sich unter anderem der Regionalverband Mittler Oberrhein, das Landratsamt Rastatt, das Regierungspräsidium Karlsruhe, der Handelsverband Südbaden und die IHK für den vorgelegten Bebauungsplan und für die Gernsbacher Innenentwicklung aus.

Hinweise zum Hochwasserschutz und zu den Naturschutzmaßnahmen wurden eingearbeitet. So wurde beispielsweise die Hochwassersituation tiefergehend betrachtet. Die Maßnahmen zum Schutz der Fledermäuse wurden mit weiteren Ersatzquartieren ergänzt. Dies gilt ebenso für die Eidechsen.

Bischweier, Baden-Baden und Kuppenheim äußerten keine Bedenken. Gaggenau weist darauf hin, dass der Umgang mit dem Altstandort Lidl noch geklärt werden müsse, allerdings stehe dies bereits auf der Gernsbacher Agenda, betont die Stadt in ihrer Mitteilung. Auch die Anregungen der Bürger konnten in den Bebauungsplan einfließen. So wurde der Standort der Liegewiese abgeändert, die Bäume entlang der Murg werden nur im notwendigen Maße ausgelichtet, der murgseitige Anlieferungsbereich wird eingehaust und die westlichen Parkplätze mit einem grünen Sichtschutz sowie einer Überdachung versehen. Der Radverkehr werde bei der Planung berücksichtigt. Und auch der Steg zur historischen Altstadt nimmt konkretere Formen an.

Bürgermeister Julian Christ zieht hierzu Fazit: "Wir arbeiten die Anregungen von Bürgern und Behörden gründlich ab - denn das steigert die Qualität und ist gelebte Bürgerbeteiligung. Ich freue mich, dass wir nun bei diesem Projekt auf der Zielgeraden sind."

Infos zur Beschlussvorlage zum Bebauungsplan, Artenschutz, Visualisierung samt Lageplan finden sich im Web.

www.gernsbach.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Offenburg
Friedliches Fastnachtstreiben

05.03.2019
Friedliches Fastnachtstreiben
Offenburg (red) - Zum Abschluss der Fastnachtszeit hat die Polizei am Dienstag eine positive Bilanz gezogen. Im Bereich des Präsidiums Offenburg war es bis am Nachmittag zu keinen außergewöhnlichen Vorkommnissen gekommen, wie eine Abfrage in den Revieren ergab (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Weinbrenners Pläne gelten: Keine großen Bäume auf dem Marktplatz

28.02.2019
Weinbrenners Pläne gelten
Karlsruhe (win) - Der Gemeinderat hat Arbeiten zur Marktplatz-Neugestaltung vergeben. Große Bäume werden dort auch künftig nicht stehen: Wegen der Straßenbahn im Untergrund - und weil Weinbrenners historische Vorgaben Bäume nicht vorgesehen haben (Foto: Stadt Karlsruhe). »-Mehr
Stuttgart
Mehr Abtreibungen im Land

27.02.2019
Mehr Abtreibungen im Land
Stuttgart (lsw) - Entgegen dem Bundestrend und der längerfristigen Entwicklung ist in Baden-Württemberg die Zahl der Abtreibungen im Jahr 2018 gestiegen. Bundesweit sank die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozent. Meistens erfolgten die Eingriffe ambulant (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
London
Brexit bereitet Sorgen

27.02.2019
Sorgenfalle ungeregelter Brexit
London (dpa) - Die Irrfahrt Richtung Brexit treibt die Formel 1 in die Sorgenfalle. Kurz vor dem Saisonstart fürchten viele der in England beheimateten Teams gravierende Nachteile und höhere Kosten, sollte Großbritannien die Europäische Union ohne Abkommen verlassen (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Ein bisschen ´Rheuma´, aber sie rattern wie vor siebzig Jahren

25.02.2019
Mit "Rheuma", aber nicht zu bremsen
Gaggenau (hap)- Es zischt und rattert, es dampft und pfeift, wenn im Unimog-Museum am letzten Februarwochenende die bis zu 95 Jahre alten Dampfloks ihre Kreise ziehen. Bereits zum 13. Mal richtete die "Fahrgemeinschaft Tischeisenbahn" ihre Ausstellung aus (Foto: Hegmann). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

E-Tretroller sind nicht nur handlich, sondern für kurze Strecken auch recht komfortabel. Sieht man auch Sie bald auf einem E-Roller durch die Stadt flitzen?

Ich habe einen.
Das kann ich mir vorstellen.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz