https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Hinaus in die freie Natur
07.03.2019 - 07:37 Uhr
Gaggenau (red ) - Im Frühjahr startet das abwechslungsreiche Programm des "Umwelt-Champions 2019" mit Aktionen und Naturerlebnissen für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren.

Unter anderem kommt das Ökomobil nach Gaggenau, berichtet die Stadtverwaltung. Das mobile Naturlabor ist mit vielen Mikroskopen ausgerüstet. Dabei können Kinder einen Blick in eine geheimnisvolle Welt werfen.

Die nächste Aktion beginnt mit einem frühmorgendlichen Spaziergang im Wald, um das Aufwachen der Vögel zu erleben. Sobald die Temperaturen steigen, Blumen auf den Wiesen in voller Pracht stehen und das Leben sich in Bach und Boden regt, werden die Kinder zusammen mit Naturexperten die bunte Welt der Blumen und Käfer, Heuschrecken, bunten Falter und vieles mehr erforschen.

Auch dieses Jahr können Kinder mit den städtischen Baumkletterern Bäume erklimmen und die Welt von oben erleben.

Neu im Umwelt-Champion- Programm ist die Bach-Entdeckungstour mit der Naturexpertin Tanja Hofmeister. Die Expedition führt durch ein wildes Bachtal auf der Suche nach unerforschten Naturschätzen.

Nach den Sommerferien lädt die Künstlerin Susanne Wadle Kinder zum Bauen von Schiffchen aus Naturmaterialien ein, die anschließend in der Murg auf Tauglichkeit getestet werden. Dr. Andreas Megerle begleitet die Kinder auf eine Reise in die Vergangenheit, in der die Meere verschwanden und Gebirge entstanden sind. Weiter können Kinder wieder mit einem Pilzkenner das Leben der Pilze erfahren und beim Apfelsaftpressen mithelfen.

Zum Abschluss werden alle Kinder, die mindestens an einer Aktion teilgenommen haben, von Oberbürgermeister Christof Florus und Bürgermeister Michael Pfeiffer gekürt und erhalten eine Erinnerungsurkunde. Für Kinder, die an allen Aktionen teilgenommen haben, hat die Stadt Gaggenau noch eine Zusatzüberraschung parat.

Alle Kinder, die an den diesjährigen Aktionen zum Umwelt-Champion mitmachen wollen, können sich bis einschließlich Freitag, 29. März, auf der Homepage der Stadt Gaggenau anmelden.

Für Rückfragen stehen Angelika Elsener und Sabine Fritz der Abteilung Umwelt unter (0 72 25) 962 578 zur Verfügung.

www.gaggenau.de/umweltchampion

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Theaterkunst aus dem ganzen Bundesland

07.03.2019
Einblicke zu den Theatertagen
Baden-Baden (for) - Am Theater Baden-Baden laufen die Vorbereitungen für die 24. Baden-Württembergischen Theatertage, die vom 24. Mai bis zum 2. Juni stattfinden, auf Hochtouren. Pressesprecherin Julia Klaas und Festivalleiterin Annelie Mattheis gaben vorab schon Einblicke (Foto: for). »-Mehr
Achern
Diese Spende ist Kopfsache

07.03.2019
Diese Spende ist Kopfsache
Achern (mig) - Schnipp-schnapp, Haare ab! Das war ein besonderer Friseurtermin für die Schwestern Franziska und Anna Gutmann aus Oberachern. Mehrere Jahre hatten sie ihre Haare wachsen lassen. Jetzt ließen sie sich die Zöpfe abschneiden, um sie zu spenden (Foto: mig). »-Mehr
Wintersemester abgeschlossen Baden-Baden
167 Grundschüler beenden Wintersemester

07.03.2019
Wintersemester abgeschlossen
Wintersemester abgeschlossen Baden-Baden (red) -Ende Februar endete das Wintersemester für die Kinder der Hector-Kinderakademie Baden-Baden. Seit Beginn des Semesters im Oktober 2018 hatten 167 Grundschüler an 33 Kursen aus den verschiedensten Fachgebieten teilgenommen (Foto: Kinderakademie). »-Mehr
Baden-Baden
Zur Fastenzeit: Kampfansage an den Abfall

06.03.2019
Müllfasten: Kampf dem Abfall
Baden-Baden (for) - Nicht nur im öffentlichen Bereich werden Abfallberge zum Problem (Foto: Schorpp). "Auch in vielen Privathaushalten quellen die Mülltonnen über", sagt Michaela Schorpp aus Baden-Baden. Gemeinsam mit Maria Schlüter startet sie deshalb die Aktion "Müllfasten". »-Mehr
Bühl
Hans-Peter Maisch zum 33. Mal auf Aschermittwoch-Tour

06.03.2019
Narrhalla-Bonbons für Bühler Kitas
Bühl (wv) - Viel Aufhebens hat die Narrhalla 1826 um ihre Aschermittwoch-Gutsel-Aktion nie gemacht, doch heute feiert diese ein närrisches Doppeljubiläum: Zum 55. Mal besucht die Narrenzunft Kindertageseinrichtungen, um noch Bonbon-Vorräte an die Kinder zu verteilen (Foto: wv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Erstmals gibt es in Deutschland eine Professur für die Erforschung der Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die Gesundheit. Ist dieser Schritt nötig?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz