https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Murg schwillt
Murg schwillt
18.03.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk/ham) - Gewaltige Wassermassen haben am Freitag die Murg anschwellen lassen: Gegen 17.30 Uhr schaukelten sogar ganze Baumstämme auf dem Wasser das Tal abwärts. Mit besorgtem Blick schaute Gernsbachs Gesamtwehrkommandant Volker Steimer zu diesem Zeitpunkt auf das tosende Gewässer und fürchtete das Schlimmste. Doch das blieb aus. Das erste richtige Hochwasser des Jahres 2019 verlief glimpflich. Es fehlten nur wenige Zentimeter und die Höhe eines zehnjährigen Hochwassers, wie zu Beginn des vergangenen Jahres, wäre erreicht gewesen. Laut der Gernsbacher Feuerwehr lagen Wasserstand und Abfluss knapp darunter.

Den Feuerwehrkameraden blieben so Einsätze wegen Überflutungen erspart. Trotzdem kontrollierten sie die neuralgischen Stellen, unter anderem die Zuflüsse des Flusses. Der Scheitelpunkt der Flut war gegen 20 Uhr erreicht, danach begann der Murg-Pegel wieder zu sinken.

Einmal mehr hat sich laut CDU-Gemeinderat Stefan Eisenbarth dabei gezeigt, dass die Einstauhöhe im Verhältnis zur Schlossstraße in Gernsbach zu hoch sei. Nachdem dies bei der Sanierung nicht beachtet worden sei, habe man die Wehrbretter eingesägt und mit einer Kette am Wehr befestigt, die Wehrbretter sollen bei Hochwasser automatisch auslösen - was aber am regelmäßig mitgeschwemmten Treibholz scheitere: "Wenn Treibholz am Wehr hängen bleibt, scheint der Mechanismus nicht zu funktionieren", stellt Umweltschützer Eisenbarth fest. Am Wochenende hatten die Anwohner aber Glück. Nur wenig Wasser drang auf die Schlossstraße, ehe die Flut zurückwich.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Impulsgeber und Netzwerker aus Leidenschaft

16.03.2019
Impulsgeber und Netzwerker
Rastatt (dm) - 43 Jahre lang war Claus Haberecht im öffentlichen Dienst erst für die Stadt und dann den Landkreis Rastatt tätig und hat dabei zahlreiche Entwicklungen angestoßen und geprägt. Jetzt geht der Impulsgeber und Netzwerker aus Leidenschaft in den Ruhestand (Foto: dm). »-Mehr
Rastatt
Die kalte Welt wärmer gemacht

16.03.2019
Wechsel im Kreisseniorenrat
Rastatt (hr) - Die Jahreshauptversammlung des Kreisseniorenrats Rastatt war zugleich die letzte von Marianne Fischer in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende. Zu ihrer Nachfolgerin wurde die bisherige Vize Doris Schmith-Velten aus Bühl gewählt. Für Marianne Fischer gab es viel Lob (Foto:hr). »-Mehr
Gaggenau
´Einfach nur traurig´

13.03.2019
Vandalismus in Murguferanlage
Gaggenau (red) - Ein schadensreiches Wochenende hat die Stadt Gaggenau zu beklagen. In der Murguferanlage wurden mehrere Liegebänke umgeworfen und Latten abgerissen. An zwei Sitzbänken, aus grünem Drahtgitter, wurden die Rückenlehnen umgebogen (Foto: Stadt). »-Mehr
Gaggenau
Kleinere Schäden

12.03.2019
Schäden durch Tief "Eberhard"
Gaggenau (uj) - Recht glimpflich waren die Auswirkungen von Sturmtief "Eberhard" in Gaggenau. Die Feuerwehr musste zweimal in Ottenau ausrücken. An der Merkurschule waren Teile eines Gerüsts abgerissen worden. Am alten Rathaus wurde das Dach beschädigt (Foto: Stadt). »-Mehr
Gernsbach
Pfleiderer-Areal und Tourismus-GmbH

09.03.2019
Pfleiderer und Tourismus-GmbH
Gernsbach (ham) - Die Gemeinderats-Sitzung am Montag, 11. März, 18.30 Uhr, in der Gernsbacher Stadthalle dürfte auf einiges Interesse stoßen. Es geht um die Planungen fürs Pfleiderer-Areal (Grafik: Pröll-Miltner GmbH) und die Beteiligung an der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Laut einer aktuellen Prognose leiden allein im südlichen Afrika 41 Millionen Menschen an Hunger. Spenden Sie für Hilfsorganisationen?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz