http://www.spk-bbg.de
"PFC bringt Vermögensplan durcheinander"
'PFC bringt Vermögensplan durcheinander'
20.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Hartmut Metz

Gernsbach - Einmal mehr hat die PFC-Verseuchung ein Treffen des Wasserversorgungsverbands Vorderes Murgtal (WVV) überschattet. "Es ist beim Wirtschaftsplan mehr als ärgerlich, dass wir so hohe Summen wegen der PFC-Belastung aufbringen müssen. Das bringt den Vermögensplan durcheinander", schimpfte Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler.

Er wollte "unterstreichen, dass uns die grün-schwarze Landesregierung bei dem Thema alleine lässt und uns nicht unterstützt". Bei der Verbandsversammlung in Gernsbach forderte er daher Geschäftsführer Olaf Kaspryk auf: "Da müssen wir dran bleiben!"

Der Verbandsvorsitzende Julian Christ blies in dasselbe Horn: "Gerade von Grünen-Seite, die viel von Nachhaltigkeit und Ökologie spricht, sollte man mehr tun", mahnte der Gernsbacher Bürgermeister. Den Wirtschaftsplan 2019 segneten die beiden Stadtoberhäupter sowie die in kleinerem Rahmen Beteiligten aus Gaggenau (wegen Selbach) und Rastatt (wegen Niederbühl) trotz des Unmuts durch die Belastungen einstimmig ab. "Zwei Kredite laufen dieses Jahr aus. Ich schlage vor, dass wir dafür einen neuen über rund eine Million aufnehmen", hatte Mußler noch vorher vorgeschlagen, um künftig angesichts der günstigen Zinssituation etwa "drei Prozentpunkte zu sparen".

Keine Kredite mussten 2017 aufgenommen werden, weil es "relativ geringe Investitionen gab", führte Hans-Peter Rath vor der einstimmigen Genehmigung des Jahresabschlusses 2017 aus. Dieser wies eine Bilanzsumme von 4,74 Millionen Euro auf. Der stellvertretende Kämmerer der Stadt Gernsbach stellte ebenso den Wirtschaftsplan des laufenden Jahres vor. Dabei steigen die Schulden von knapp 2,23 Millionen auf rund 4,12 Millionen Euro. Verursacht wird dies vor allem durch kräftige Investitionen: Die Ersatzwasserversorgung für Gernsbach schlägt mit 1,33 Millionen Euro zu Buche. 200 000 Euro sind noch einmal erforderlich, um die Ersatzwasserversorgung für Kuppenheim fertigzustellen.

"Bei uns ist die



Welle schon durch"

100 000 Euro werden einmal mehr aufgebracht werden müssen, um den PFC-Gehalt des Wassers zu reduzieren. Jürgen Zimmerlin rechnet damit, dass die Ausgaben durch die "Konzentrationsaufbereitung dann schnell bei zwei Millionen Euro sind". Bisher musste der WVV schon mehr als 1,5 Millionen Euro wegen der PFC-Verseuchung aufbringen.

Positive Meldungen bezüglich des unersprießlichen Themas hatte der Gernsbacher Stadtbauamtsleiter immerhin am Schluss: "Auch wenn das Grundwasser ein langes Gedächtnis hat und die Verseuchung mehrere Jahrzehnte anhält: Bei uns ist die Welle - im Gegensatz zu Rastatt - schon durch", konstatiert Zimmerlin. Die Belastung des Grundwassers in vier der fünf Brunnen des Versorgungsverbandes sank leicht oder blieb wenigstens gleich. Lediglich bei Brunnen 4 ermittelten die Experten einen leichten Anstieg. "Tendenziell geht es sinusartig nach unten", sieht Zimmerlin wie die Experten im Regierungspräsidium und im Landratsamt "keine negative Tendenz". Das Netzwasser entspreche den Vorschriften.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Wehr in Sinzheim: 25 Prozent mehr Einsätze

20.03.2019
Mehr Einsätze der Feuerwehr
Sinzheim (cn) - Mit 117 Einsätzen 2018 hat die freiwillige Feuerwehr Sinzheim 25 Prozent mehr Einsätze gegenüber dem Vorjahr bewältigt. Hierüber informierte Feuerwehrkommandant Jürgen Segewitz bei der jüngsten Jahresversammlung. Und er nahm Ehrungen (Foto: cn) vor. »-Mehr
Gernsbach
Pfleiderer-Areal und Tourismus-GmbH

09.03.2019
Pfleiderer und Tourismus-GmbH
Gernsbach (ham) - Die Gemeinderats-Sitzung am Montag, 11. März, 18.30 Uhr, in der Gernsbacher Stadthalle dürfte auf einiges Interesse stoßen. Es geht um die Planungen fürs Pfleiderer-Areal (Grafik: Pröll-Miltner GmbH) und die Beteiligung an der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH. »-Mehr
Forbach
Experte präsentiert Feuerwehrbedarfsplan

09.03.2019
Neuer Bedarfsplan für Feuerwehr
Forbach (uj) - Aussagen unter anderem zu den Standorten der Feuerwehrhäuser sowie dem Personalbedarf trifft der Feuerwehrbedarfsplan. Dem Forbacher Gemeinderat wird ein solches Schriftstück am Dienstag vorgelegt. Die Räte sollen den Plan für 2019 bis 2024 beschließen (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Ende April geht der Flieger nach Japan

05.03.2019
Ende April geht der Flieger nach Tokio
Bühl (marv) - "Mein Mann und mein Sohn waren sofort Feuer und Flamme", erzählt Johanna Balaskas. Die Kämmerin wird als Verwaltungsleiterin am Goethe-Institut in Tokio arbeiten. Nach einer kurzen Einarbeitung in München geht der Flieger nach Japan Ende April (Foto: marv). »-Mehr
Iffezheim
Renngemeinde investiert kräftig in Infrastruktur

27.02.2019
Renngemeinde investiert kräftig
Iffezheim (mak) - Mit Erträgen in Höhe von 14,1 Millionen Euro verzeichnet der Haushalt der Gemeinde Iffezheim einen Rekord-Höchststand. Um die Investitionen von 6,6 Millionen Euro zu stemmen, ist ein Griff in die Rücklagen notwendig (Foto: Willi Walter). »-Mehr
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz