https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Wohnhaus vorsorglich evakuiert
Wohnhaus vorsorglich evakuiert
25.03.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (fmb) - Drei Verletzte forderte am frühen Sonntagmorgen ein Wohnungsbrand in Gaggenau. Laut Polizei handelt es sich dabei um zwei Bewohner und einen Feuerwehrmann. Es entstand ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Um 5.49 Uhr wurde die Feuerwehr Gaggenau zu einem Zimmerbrand in die Schulstraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus der Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses. Der Brandherd war schnell ausfindig gemacht und durch Atemschutzgeräteträger abgelöscht. Das in der Küche ausgebrochene Feuer wurde zuvor schon von einem Mitbewohner bekämpft. Die Wohnungsinhaberin wurde von dem installierten Rauchmelder aus dem Schlaf geweckt.

Die Feuerwehr, unter der Einsatzleitung vom leitenden Hauptbrandmeister Dieter Spannagel, evakuierte vorsichtshalber das Haus. Ebenso machten die Wehrangehörigen die Wohnung und das Treppenhaus wieder rauchfrei. Insgesamt wurden fünf Personen vom DRK betreut. Zwei davon wurden vom Notarzt mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Vor Ort waren zusätzlich noch zwei Rettungswagen und die DRK-Bereitschaft Gaggenau. Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und rund 50 Angehörigen im Einsatz.

Das Feuer selbst konnte auf die Küche beschränkt werden. Allerdings ist die komplette Wohnung durch den Rauchniederschlag nicht mehr bewohnbar. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50 000 Euro. Zudem haben die Beamten die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Wie das Polizeipräsidium Offenburg gestern mitteilte, sei die Brandursache noch unbekannt. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde. In dieser Zeit musste der betroffene Bereich der Schulstraße für den Verkehr gesperrt werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Lambrecht
Wohnhausbrand in Rheinland-Pfalz: Fünf Tote

08.02.2019
Fünf Menschen sterben bei Brand
Lambrecht (dpa) - Bei einem Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses im rheinland-pfälzischen Lambrecht sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Der Brand sei von Bewohnern aus dem Haus gemeldet worden, sagte der Sprecher der Feuerwehr (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Kalte Asche vernichtet noch mehr ´Asche´

07.02.2019
Kalte Asche zerstört Haus
Gernsbach (ham) - Zu einer Geldstrafe von 1 800 Euro ist ein 50-Jähriger vom Amtsgericht Gernsbach verurteilt worden, weil er im Juli 2018 erkaltete Asche auf seinem Komposthaufen entsorgte - und dieser hernach in Brand geriet und das nahe Doppelhaus zerstörte (Foto: BT-Archiv/vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund ein Drittel der Deutschen nutzt laut einer Umfrage das eigene Auto seltener als vor zehn Jahren. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich habe kein Auto.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz