http://www.spk-bbg.de
Mit der Drohne auf Kontrollflug
Mit der Drohne auf Kontrollflug
26.03.2019 - 00:00 Uhr
Gaggenau (red) - Früher wurde jeder Mast einzeln mit einem Hubsteiger kontrolliert. Das ist Vergangenheit. Mit einem leisen Surren erhebt sich die schuhkartongroße Drohne zu ihrem Arbeitseinsatz in die Märzluft. "Wir fliegen mit der Drohne eine Freileitung ab", erklärt Matthias Heck, Leiter der Abteilung Stromversorgung bei den Stadtwerken Gaggenau. Er weist auf die grünen und roten Positionslichter hin, die das Flugobjekt in der Luft sichtbar machen.

Vom Stadtwerke-Mitarbeiter gesteuert, fliegt die Drohne schwierige Stellen an einem Strommast ab. Eine integrierte hochauflösende Kamera überträgt den Flug direkt auf einen Monitor auf der Fernsteuerung.

Die Drohne schafft in einem Bruchteil der bisherigen Zeit gleich mehrere Masten. "Ein enormer Zeitgewinn und eine Entlastung für die Mitarbeiter. Die so gewonnene Zeit kann effektiver für Wartungen und Reparaturen eingesetzt werden", freut sich Heck über die neuen technischen Möglichkeiten.

Insgesamt 120

Kilometer Freileitungen

Zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit werden jährlich etwa 20 Kilometer des 120 Kilometer umfassenden Freileitungsnetzes von Mitarbeitern der Stadtwerke überprüft. Selbst mit einer Drohne in die Nähe einer Stromleitung zu fliegen, ist gefährlich und verboten. "Die betroffenen Leitungen werden vor einem Drohnenflug deshalb immer abgeschaltet", betont die Stadtverwaltung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Drohne soll Rehe retten helfen

12.03.2019
Drohne soll Rehe retten helfen
Rastatt (hr) - Die Badischen Jäger wollen ein Rehrettungsteam bilden. Hintergrund sind die vielen Wildtiere, die jedes Jahr den landwirtschaftlichen Mähmaschinen zum Opfer fallen. Die Rehkitze in den Feldern sollen mit Hilfe einer Drohne aufgespürt werden (Foto: hr). »-Mehr
Achern / Bühl
Lichter am Himmel lösen Ufo-Alarm aus

28.02.2019
Bühler wollen Ufo gesichtet haben
Achern/Bühl (bru) - Zwei Bühler wollen in Fautenbach (Foto: bru) ein Ufo gesichtet haben. Das unidentifizierbare Flugobjekt habe eine dreieckige Form gehabt und Rot beziehungsweise Weiß geblinkt. Das vermeldet die "Gesellschaft zur Erforschung des Ufo-Phänomens". »-Mehr
Straßburg
´Flusswal´ sammelt Plastikmüll im Straßburger Hafenbecken

18.02.2019
Testlauf für den Flusswal
Straßburg (red) - Was derzeit so futuristisch am Ufer des Straßburger Musikkonservatoriums liegt, nennt sich "Flusswal" (Foto: Lorey). Das Gerät befindet sich seit Ende Januar im Test, um an einer neuralgischen Stelle Plastikmüll und andere Abfälle aus der Gewässerströmung zu fischen. »-Mehr
Seelbach
Windrad im Schwarzwald in Flammen

08.02.2019
Windrad im in Flammen
Seelbach (lsw) - Beim Brand eines Windrades nahe Seelbach im Schwarzwald ist in der Nacht zum Freitag ein hoher Schaden entstanden. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Vom Bürgersaal in die mobile Zukunft

16.01.2019
Vom Bürgersaal in die mobile Zukunft
Gaggenau (tom) - Ideen spinnen, ohne verlacht zu werden, der Phantasie freien Lauf lassen dürfen: Das soll möglich sein bei der Ideen-Werkstatt "Zukunft Mobilität 2030". Bürgermeister Pfeiffer lädt die Gaggenauer ein, über neue Wege nachzudenken (Foto: Scharfsinn/Shutterstock.com). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz