http://www.spk-bbg.de
Beispielhaftes
Beispielhaftes
29.03.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (stj) - Viele Vereine würden sich freuen, wäre die Resonanz auf ihre Jahreshauptversammlungen ähnlich stark wie beim Katholischen Frauenbund in Gernsbach. Rund 70 der aktuell 140 Mitglieder des KDFB-Zweigvereins säumten am Mittwochabend den Saal im ersten Obergeschoss des Marienhauses, wo die Vorstandsriege ein beeindruckendes Zeugnis ihres vielfältigen Engagements über die vergangenen zwei Jahre ablegte.

Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Doris Seiberling und einem geistlichen Impuls von Gemeindereferentin Susanne Floss blickten die verantwortlichen Frauen auf ihren jeweiligen Aufgabenbereich zurück. Herausragend unter den zahlreichen Aktivitäten waren die Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen des Zweigvereins Gernsbach, das 2018 mit unterschiedlichen Events gewürdigt wurde.

Ein Blick auf die Veranstaltungen des Frauenbunds über die vergangenen zwei Jahre hinweg verdeutlicht die Vielfalt, die der Zweigverein zu bieten hat: Frauenfrühstück, Ausflüge, Vorträge, Besinnungszeiten, Krippenbesuche, Scherbenkaffee, Fahrradtouren, spirituelle Wanderungen und vieles mehr halten die Damen in Schwung und bei bester Laune. Auch finanziell bewegt sich der KDFB Gernsbach in sicheren Bahnen, wie der Kassenbericht von Maria Süß belegte. Ihre Arbeit wurde von Waltraud Weiser und Renate Hahn geprüft und mit dem Prädikat "zur vollsten Zufriedenheit" versehen.

Die Gernsbacher Frauen blicken über den Tellerrand des Murgtals hinaus, was nicht nur die Ausflugsziele beweisen, sondern ebenso das Engagement im Diözesanverband Freiburg. Auch dort sind Doris Seiberling Vorsitzende und Maria Süß Schatzmeisterin; zudem engagieren sich Eva Agrawal (Ausschuss) sowie Susanne Floss (Geistliche Beirätin) im Diözesanverband. Kontakt halten die Frauen aus der Papiermacherstadt auch zu anderen Zweigvereinen wie zum Beispiel Buchen, Karlsruhe, Freiburg, Oberkirch und Überlingen am Bodensee.

Vorsitzende Doris Seiberling lobte die Bereitschaft vieler Gernsbacherinnen, bei den verschiedenen Festlichkeiten mit anzupacken - wie beim Frühstück, das von Rita Arnau, Maria Weber und ihren fleißigen Helferinnen monatlich zubereitet wird. Besonders erwähnte die Vorsitzende die jährliche Bewirtung beim Altstadtfest mit Kaffee und Kuchen; die Erlöse daraus fließen in die Kosten für Referenten, Führungen und Ausflüge.

Aktuell beteiligt sich der Zweigverein Gernsbach an der Aktion Solibrot, mit der der Katholische Deutsche Frauenbund und Misereor den Blick für gerechtere Lebensbedingungen in den ärmsten Ländern Asiens schärfen möchten. Geworben haben die Gernsbacherinnen dafür auf dem Wochenmarkt auf dem Salmenplatz, wo man vergangenen Freitag mit einem Stand im Dienst der guten Sache vertreten war. Die Einnahmen von Solibrot fließen nach Osttimor. Als Kooperationspartner unterstützen in Gernsbach die Bäckereien Fischer, Häfele, Weber, Rheinau-Bäck und Torbens Backstube die Aktion.

Für 25-jährige Mitgliedschaft zeichneten Seiberling und Schriftführerin Eva Agrawal Friedel Haller, Gertrud Imbach, Brigitte Jirousek und Klothilde Konik aus; für 40 Jahre wurden Rita Arnau, Edith Komm und Maria Hartmann geehrt. Ein halbes Jahrhundert halten Annemarie Dotter, Leonie Walter und Maria Weber dem Frauenbund die Treue; gar seit 60 Jahren dabei sind Margot Eisenbarth, Irmgard Fiedler und Brigitta Hahn.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Neue Hundekot-Tütenspender

05.03.2019
Neue Hundekot-Tütenspender
Rastatt (red) - Gassi gehen sollte ab sofort im Münchfeld zu einer sauberen Angelegenheit werden: Seit ein paar Tagen sorgen vier neue Hundekot-Tütenspender dafür, dass Hundehäufchen gut verpackt werden können, damit sie nicht mehr Wege und Grünanlagen verschmutzen (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Mit dem Stern durch Stuttgart

09.01.2019
Mit dem Stern durch Stuttgart
Baden-Baden (kim) - Die Sternsinger aus Sandweier gehörten in diesem Jahr zu den insgesamt neun Sternsinger-Gruppen aus Baden-Württemberg, die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann empfangen wurden (Foto: Staatsministerium). Das BT begleitete die Delegation in Stuttgart. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz