http://www.spk-bbg.de
Stützen des Mädchenheims
Stützen des Mädchenheims
30.03.2019 - 00:00 Uhr
Gernsbach (vgk) - Mehr als vier Jahrzehnte Tätigkeit im Verwaltungsrat des Evangelischen Mädchenheims Gernsbach sowie zeitweiliger Vorsitz und Stellvertretung sind aller Ehren wert. Auf diesen Nenner brachten es am Donnerstagabend Michael Schmidt, der Vorsitzende des Verwaltungsrats, und Ute Zächelein, die Einrichtungsleiterin. Im Rahmen einer kleinen Feier verabschiedeten sie sich von Ute von der Foehr und Lothar Wunsch.

In einem seiner Grußwörter schrieb Oberkirchenrat Hans Hermann (von 1973 bis 1986 Vorsitzender des Mädchenheims) einmal aus der Sicht eines Mädchens: "Vertrauen suchen, Vertrauen erfahren, Selbstvertrauen gewinnen. Diesen soliden Weg zur Selbstfindung und zu Anderen möge jedes Mädchen entdecken."

Diesem pädagogischen Ansatz folgt die Einrichtung seit nun fast 140 Jahren. Erste Gehversuche unternahm das Mädchenheim 1880. Stürmische Zeiten mussten durchschifft werden, auch eine zeitweilige Schließung des Heims ist Teil seiner Historie. An den Leitlinien wurde jedoch nie gerüttelt, führte der Verwaltungsratsvorsitzende aus. 1972 wurde der Verein Evangelisches Mädchenheim gegründet, so wie er heute noch besteht.

Ute von der Foehr hat vor 47 Jahren als Gründungsmitglied damit Geschichte geschrieben. Zudem war die Lehrerin von 1972 bis 1987 als ehrenamtliche Verwaltungsrätin und Vorsitzende tätig. Nur ein Jahr später trat Wunsch, der ehemalige Sparkassendirektor, in den Verein ein. 1975 wurde er in den Verwaltungsrat gewählt. Seit 1986 ist dieser Vorstandsmitglied und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender.

Gerne hätte Schmidt auch dem ausscheidenden Hans-Werner von Wedemeyer für sein 38-jähriges Engagement seinen persönlichen Dank und den des Verwaltungsrats übermittelt, dieser war jedoch terminlich verhindert. Auch Bürgermeister Julian Christ betonte die Verbundenheit der Stadt mit dem Mädchenheim und stellte dessen Unterstützung in Aussicht - durch eine mögliche Förderung konkreter Projekte durch die Bürgerstiftung "Gernsbach hilft". Er kündigte ebenso eine städtische Ehrung von Wunsch und von der

Foehr an.

Die Grüße und Dankbarkeit der Evangelischen Kirchengemeinde übermittelte Pfarrer Hans-Joachim Scholz.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Malochen wie AC/DC

01.04.2019
Bayern-Schreck Lucas Höler
Freiburg (dpa) - Wenn ihm das jemand vor zwei Jahren vorhergesagt hätte, hätte er ihn für verrückt erklärt. "Dann hätte ich dem wahrscheinlich den Vogel gezeigt", sagte Lucas Höler (Foto: dpa) vom SC Freiburg nach dem 1:1 gegen Bayern München. Wie schon im Hinspiel traf Höler erneut. »-Mehr
Rheinmünster
In Greffern kleben geblieben

29.03.2019
UHU eröffnet Logistikzentrum
Rheinmünster (sie) - Im Chemiepark in Greffern ist am Donnerstag nach 14 Monaten Bauzeit das neue UHU-Logistikzentrum eröffnet worden. Von dort aus treten die Produkte aus Bühl künftig ihre Reise zu nationalen und internationalen Abnehmern an (Foto: sie). »-Mehr
Bietigheim
Ringen um Gemeinschaftsschule

28.02.2019
Ringen um die Schulen
Bietigheim (as) - Bietigheim ringt um den Fortbestand der Gemeinschaftsschule, der die Schüler wegbrechen, und um eine Lösung für die Grundschule. In dem nicht mehr sanierbaren Gebäude wächst der Platzbedarf. Der Rat hat die Entscheidung vertagt. Wie es weitergeht, ist ungewiss.. »-Mehr
Seefeld
Warten auf die Erlösung

21.02.2019
Ringwald als DSV-"Leitwölfin"
Seefeld (dpa) - Mit einem Resultat in den Top-10 will Sandra Ringwald (Foto: dpa) am Donnerstag dem deutschen Team bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften in Seefeld einen guten Start bereiten. Im Sprint der Langläufer ist die Schwarzwälderin dabei allerdings Außenseiterin. »-Mehr
Rheinmünster
Premiere für ´verordneten Bullshit´

20.02.2019
Hohe Investition in Realschule
Rheinmünster (sie) - Sanierungsarbeiten an der Realschule in Schwarzach (Foto: sie) sind die größte Investition der Gemeinde Rheinmünster im Haushalt 2019. Der Gemeinderat verabschiedete das neuen Zahlenwerk einstimmig, das erstmals nach der Doppik aufgestellt wurde. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Laut einer Studie sollte in Deutschland jedes zweite Krankenhaus geschlossen werden, um nur noch größere Kliniken mit genügend Erfahrungen zu haben. Würden Sie längere Wege akzeptieren, wenn das der Qualität der Versorgung dient?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz